Fritz Winter



Alles zur Person "Fritz Winter"


  • Fritz-Winter-Haus

    Fr., 04.10.2019

    Die Lesbarkeit der Abstraktion

    Helga Gausling haben es die Werke Hans Jaenischs angetan. Schon seit den 70er Jahren sei sie ein „Fan“, berichtet die Leiterin des Fritz-Winter-Hauses (hier mit der Skulptur Stier, Bronze, 1950-52).

    Das Fritz-Winter-Haus in Ahlen zeigt ab Samstag, 5. Oktober, eine Retrospektive von Hans Jaenisch – ein sehenswerter Gang durch alle Schaffensphasen.

  • Internationaler Museumstag

    Sa., 18.05.2019

    Kultur-Tour mit fünf Stationen

    Die Frankfurter Künstler Torsten Grosch und Haike Rausch geben mit ihrem Projekt „botanoadopt“ ausrangierten oder vernachlässigten Pflanzen eine zweite Chance.

    Pflanzen, die adoptiert werden wollen, ein konkreter Künstler und ein Fo­tograf, die die Sehgewohnheiten herausfordern, ein bekannter Bauhauskünstler, Küfergeschichte und die Zeitmessung . . . die Angebotspalette am Internationalen Museumstag am Sonntag, 19. Mai, lässt wenig Wünsche offen.

  • Fritz-Winter-Haus

    Sa., 06.04.2019

    Ahlen lag Künstler stets am Herzen

    Eine Gruppe von Ehrenamtlichen, die den Förderturm Bönen Ostpol betreuen, wurde am vergangenen Wochenende von Helga Gausling (r.) im Fritz-Winter-Haus begrüßt.

    Der Ausstellungstitel „100 Jahre Bauhaus. Fritz Winter – ein Meisterschüler“ lockt auch zahlreiche auswärtige Besucher an. So empfing Helga Gausling, Leiterin des Fritz-Winter-Hauses, am vergangenen Wochenende eine Gruppe aus Bönen. Dabei handelte es sich um Ehrenamtliche, die bei Veranstaltungen im Förderturm Bönen Ostpol Aufsicht führen.

  • Fritz-Winter-Haus Ahlen

    Do., 26.07.2018

    Die Richtung gibt der Namensstifter vor

    Die Leiterin des Hauses, Helga Gausling, vor einem der großformatigen Werke Willi Sandforths.

    Seit 1975 ist das Fritrz-Winter-Haus erste Adresse in Sachen zeitgenössischer moderner Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts.

  • Fritz-Winter-Gesamtschule

    Sa., 03.02.2018

    Geburtstag wirft Schatten voraus

    Die Kunstklasse der Fritz-Winter-Gesamtschule mit der Klassenleitung Hille Mees und Rainer Legant setzte sich im LWL-Museum Münster mit Werken der „Bauhaus“-Künstler auseinander.

    Die Kunstklasse 9.1. der Fritz-Winter-Gesamtschule beschäftigt sich anlässlich des 30-jährigen Bestehens ihrer Schule mit dem Schaffen des Namensgebers.

  • Hochkarätige Dauerleihgaben

    Mo., 01.01.2018

    Drei Neuzugänge im Museum

    Dieses Gemälde des Franzosen André G. Heurtaux ist nicht nur wegen seiner klaren Formgebung bemerkenswert, sondern vor allem wegen des Entstehungsjahres 1947.

    Das Kunstmuseum Ahlen hat drei neue Dauerleihgaben, darunter ein Fritz Winter, aus der Stiftung Kunst des Landes und der Bundeskunstsammlung erhalten.

  • Gemälde von Fritz Winter ist Kunstwerk des Monats

    Do., 14.12.2017

    Innovation nach Schaffenskrise

    „Große Konstruktion“ malte Fritz Winter im Jahr 1932.

    Als Kunstwerk des Monats Dezember präsentiert das Museum für Kunst und Kultur ein Ölbild von Fritz Winter (1905-1976). Die Arbeit „Große Konstruktion“ des Künstlers aus den 1930er Jahren hat das Kunstmuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) mit Unterstützung des Freundeskreises des Museum Anfang des Jahres erworben.

  • Ausstellung im Fritz-Winter-Haus

    Sa., 10.06.2017

    Hipp lässt Farben explodieren

    Geradezu programmatisch wirkt die 184 x 200 Zentimeter große Arbeit, die Teil eines Diptychons ist mit dem Titel „Der goldene Schnitt“ aus dem Jahr 2003.

    Im Fritz-Winter-Haus lässt Nikolaus Hipp die Farben förmlich explodieren. „Wir begeben uns mit Nikolaus Hipps Werken auf eine imaginäre Reise in lichtdurchflutete Welten“, so beschreibt es die Kunsthistorikerin Dr. Marta Cencilla Ramirez in dem Katalogbuch „Nikolaus Hipp 1973 - 2015“. Was für ein Kontrast zu den formal strengen Schwarz-Weiß-Bildwerken Andrea Schomburgs in der vorangegangenen Ausstellung.

  • Fritz-Winter-Haus

    Sa., 04.02.2017

    Suche nach Unendlichkeit

    Helga Gausling freut sich, ihren Besuchern nach 13 Jahren Arbeiten von Andrea Schomburg präsentieren zu können, die so ganz anders sind als die, die sie von den beiden Vorgängerausstellungen kannten.

    Andrea Schomburg stellt sich mit neuen Bildern im Fritz-Winter-Haus vor – nach 13 Jahren.

  • Nachlass von Marga Spiegel versteigert

    Mo., 04.04.2016

    Zwei Winter kehren zurück nach Ahlen

    Gut besetzt war der kleine Saal im Kunst- und Auktionshaus Wilbois am Samstag. Unter den Bietern befanden sich auch Helga und Michael Gausling (2. und 1. v.r.).

    Zurück zu den Wurzeln hieß es am Samstag für zwei Arbeiten Fritz Winters: Die Leiterin des Fritz-Winter-Hauses, Helga Gausling, ersteigerte bei der Auktion des Nachlasses von Marga Spiegel in Münster eine Grafik und eine Papierarbeit.