Günter Schabowski



Alles zur Person "Günter Schabowski"


  • Ein besonderer Geburtstag

    Sa., 09.11.2019

    Das Licht der Welt erblickt, als die Mauer fiel

    Die Münsteranerin Brigitte Kerkfeld freut sich über den Geburtstag ihres Sohnes, der zeitgleich zum Mauerfall das Licht der Welt erblickte.

    Vom Mauerfall bekam die Münsteranerin Brigitte Kerkfeld zunächst nichts mit. Dafür hat sie seitdem am 9. November immer einen weiteren Grund sich zu freuen...

  • Grevener Tierarzt und seine Frau sind 1985 aus der DDR geflohen

    Sa., 09.11.2019

    Lehmanns doppelter Mauerfall

    Marianne und Hans-Uwe Lehmann sind als DDR-Flüchtlinge schon 1985 nach Greven gekommen. Der 9. November war für sie mit einigen Überraschungen verbunden. Die Skulptur auf dem Klavier hatten sie vor ihrer Flucht versteckt und über Umwege wiederbekommen.

    Die Mauer war noch nicht geöffnet an diesem 9. November 1989 um 20.30 Uhr. Da klingelte bei Marianne Lehmann das Telefon: „Frau Venschott war am Apparat. Sie wohnt am Bahnhof. Und da standen meine Schwiegereltern, die nach uns suchten.“ Für Hans-Uwe und Marianne Lehmann ist der 9. November deshalb der Tag der doppelten Maueröffnung.

  • 30 Jahre Mauerfall

    Fr., 08.11.2019

    David Hasselhoff dominiert deutsche Internetsuche

    David Hasselhoff hat die Hymne zum Mauerfall gesungen.

    Der Mauerfall und David Hasselhoff - das gehört untrennbar zusammen. Das spiegelt sich auch im Internet wider.

  • Aktuelle Kamera und Tagesschau

    So., 03.11.2019

    So fiel die Mauer im Fernsehen

    Jo Brauner, damals ARD-Chefsprecher, verliest in der 20-Uhr-Ausgabe der «Tagesschau» die Nachricht, dass die DDR ihre Grenzen öffnet.

    An jenen Abend können sich die meisten Deutschen noch sehr gut erinnern. Der 9. November 1989 brachte eine historische Zäsur. Und für viele begann die neue Zeit mit den TV-Nachrichten.

  • „Feindorganisation“ aus Hiltrup

    So., 06.10.2019

    Wie „Onkel Theo“ die Stasi narrte

    Pater Hans Pittruff erinnert sich gerne an „Onkel Theo“. In der Bibliothek der Hiltruper Missionare findet sich Forschungsmaterial zu Leben und Wirken seines früheren Kollegen,

    Theo Koening wollte Ende der 70er Jahre „den Leuten drüben“ helfen. Mit Briefen, mit Päckchen, mit Zuspruch – und wenn es angebracht war, auch mit Eingaben und Petitionen. Im Laufe der Jahre hat er mit mehr als 700 DDR-Bürgern korrespondiert. Das blieb der Stasi nicht verborgen. Und weil sich dort niemand vorstellen konnte, dass ein einzelner Mensch soviel Engagement an den Tag legt, wurde er als „Feindorganisation“ gehandelt.

  • Museum in Bonn

    Do., 13.06.2019

    25 Jahre Haus der Geschichte - ein Museum am falschen Ort?

    Blick auf das Haus der Geschichte in Bonn. Das Museum wurde am 14. Juni 1994 von Helmut Kohl eröffnet.

    Das Haus der Geschichte in Bonn ist ein Kind Helmut Kohls. Inzwischen sitzt die Regierung schon lange in Berlin, aber das Museum zur deutschen Geschichte ist am Rhein zurückgeblieben. Ist das ein Nachteil?

  • DDR-Film

    Do., 12.10.2017

    «Vorwärts immer!»: Amüsante Honecker-Verwechslungskomödie

    Hedi Kriegeskotte und Jörg Schüttauf bei den Dreharbeiten zu «Vorwärts immer».

    Der heitere und ironische Abschied von der DDR hat im deutschen Kino mittlerweile Tradition. Nach Filmen wie «Sonnenallee», «Go Trabi Go», oder «Good Bye, Lenin!» kommt jetzt «Vorwärts immer!».

  • Erste Eindrücke in West-Berlin nach dem Mauerfall überfordern

    Do., 03.08.2017

    Nur mal kurz im Westen gucken

    Der Ausreisestempel ist datiert vom 12. November 89 und befristet bis zum 12. Mai 1990. Handschriftlich wurde die mehrmalige Ausreise erlaubt.

    Für manche Premieren-Rückschau braucht es nicht nur einen gewaltigen Sprung zurück in der Zeit, sondern auch in ein Land, das es längst nicht mehr gibt. Als sich am 9. November 1989 die innerdeutschen Grenzen öffnen, treibt die Neugierde viele Menschen in der DDR zu spontanen Kurzreisen in eine fremde Welt nach West-Berlin oder „das andere Deutschland“. „Nur mal gucken wie es da so ist“, lautet die Devise und „Wir kommen wieder!“, das Versprechen.

  • Haus der Geschichte öffnet sein Depot

    So., 19.03.2017

    Überraschende Fundstücke im Keller der Geschichte

    Haus der Geschichte

    Bislang war das Depot des Hauses der Geschichte nur wenigen Gästen zugänglich. Seit einigen Tagen jedoch können Besucher im Keller entdecken, was die Mitarbeiter der Bundeseinrichtung für sammlungswürdig halten. Und das dürfte einige der Gäste überraschen.

  • Geschichte

    So., 01.11.2015

    Ex-SED-Funktionär Günter Schabowski mit 86 Jahren gestorben

    Günter Schabowski ist tot.

    Er schrieb Weltgeschichte - mit wenigen Worten auf einer Pressekonferenz. Günter Schabowski löste damit den Mauerfall aus. Nun ist der einstige SED-Funktionär gestorben.