Gabriel García Márquez



Alles zur Person "Gabriel García Márquez"


  • Gronauerin startet Blog: „Die Liebe in Zeiten von Corona“

    Do., 02.04.2020

    Bewahren, was uns stark macht

    Legt die Corona-Pandemie auch die Liebe auf Eis? Christiane Nitsches Foto legt diese Interpretation nahe. Doch ihre Texte verkünden eine ganz andere Botschaft.

    „Die Liebe in Zeiten von Corona“: So heißt der Blog, den die Gronauerin Christiane Nitsche vor rund zwei Wochen gestartet hat. Nach dem ersten Eintrag wirken daran inzwischen mehr als zehn Menschen mit. Und weitere sind mit ihren Erfahrungen zum Thema willkommen.

  • Orte der Erinnerung

    Di., 03.09.2019

    In Kolumbien den Zauber der Vergangenheit spüren

    Auf dem Bolívar-Platz in Cartagena verkaufen María Márquez und María Reyes exotische Früchte.

    Kolumbiens Kolonialstädte locken mit Geschichte, beeindruckenden Naturlandschaften und schöner Architektur. Aber es gibt hier mehr zu erleben: etwa Weltliteratur zum Nachleben oder leckere Ameisen.

  • Literatur

    Mi., 31.10.2018

    Lösegeld für Großnichte von García Márquez gefordert

    Santa Marta (dpa) - Die Großnichte des kolumbianischen Literaturnobelpreisträgers Gabriel García Márquez soll entführt worden sein. Laut Polizei ist jetzt eine Lösegeldforderung von fünf Millionen US-Dollar eingegangen. Die 33 Jahre alte Melisa Martínez García war laut Polizei am 23. August im Norden Kolumbiens entführt worden, als sie von der Bananenfarm ihrer Familie zurück nach Hause gefahren sei. Sie ist die Enkelin von García Márquez' Bruder Jaime. Gabriel García Márquez galt als einer der besten Schriftsteller Lateinamerikas.

  • Herzkammer der Supermacht

    Di., 08.08.2017

    Flügel, Kämpfe und Fraktionen: Klimakrise im Weißen Haus

    Die Zustimmungswerte für US-Präsident Donald Trump sinken weiter.

    Wer gegen wen im Weißen Haus? Wer hält zu Trump, zu wem steht er? Fraktionen und Flügel, in ihrer Mitte der Präsident - ein offizielles Organigramm hilft in diesen Tagen nicht viel weiter. Der Versuch eines Lageplans.

  • Analyse

    Di., 08.08.2017

    Flügel, Kämpfe und Fraktionen: Klimakrise im Weißen Haus

    Analyse : Flügel, Kämpfe und Fraktionen: Klimakrise im Weißen Haus

    Wer gegen wen im Weißen Haus? Wer hält zu Trump, zu wem steht er? Fraktionen und Flügel, in ihrer Mitte der Präsident - ein offizielles Organigramm hilft in diesen Tagen nicht viel weiter. Der Versuch eines Lageplans.

  • Ort der ewigen Jugend

    Di., 15.11.2016

    Das Tal der 100-Jährigen lockt Renter und Hippies an

    Ort der ewigen Jugend : Das Tal der 100-Jährigen lockt Renter und Hippies an

    106 Jahre ist der Älteste, seit 75 Jahren ist er verheiratet: Das Dorf Vilcabamba in Ecuador hat weltweit Schlagzeilen gemacht wegen der großen Zahl sehr alter Menschen. Doch der 100er-Club schrumpft.

  • Vilcabamba in Ecuador

    So., 13.11.2016

    Das Tal der 100-Jährigen lockt Renter und Hippies an

    Vilcabamba in Ecuador : Das Tal der 100-Jährigen lockt Renter und Hippies an

    106 Jahre ist der Älteste, seit 75 Jahren ist er verheiratet: Das Dorf Vilcabamba in Ecuador hat weltweit Schlagzeilen gemacht wegen der großen Zahl sehr alter Menschen. Doch der 100er-Club schrumpft.

  • Literatur

    Mo., 23.05.2016

    Gabriel García Márquez' Heimkehr nach Cartagena

    Der Schriftsteller Gabriel García Márquez starb 2014.

    Cartagena de Indias war für Gabriel García Márquez eine wichtige Quelle der Inspiration. Nun hat der große kolumbianische Romancier in der alten Kolonialstadt am Meer seine letzte Ruhestätte gefunden.

  • Literatur

    Mo., 23.05.2016

    Urne von García Márquez in Cartagena beigesetzt

    Cartagena de Indias (dpa) - Literaturnobelpreisträger Gabriel García Márquez hat seine letzte Ruhe in der für sein Schaffen so wichtigen Stadt Cartagena in Kolumbien gefunden. In einer bewegenden Zeremonie wurde die Urne mit der Asche des 2014 im Alter von 87 Jahren in Mexiko gestorbenen Schriftstellers im Innenhof des ehemaligen Klosters La Merced beigesetzt. Und damit ist er in der Stadt, wo er nach Angaben seines Freundes Juan Gossaín, «immer sein wollte». 1982 bekam García Márquez den Literaturnobelpreis zugesprochen.

  • Literatur

    Fr., 20.05.2016

    Gabriel García Márquez wird in Cartagena beigesetzt

    Der Schriftsteller Gabriel García Márquez starb 2014.

    Cartagena de Indias war für Gabriel García Márquez eine wichtige Quelle der Inspiration. Nun wird der große kolumbianische Romancier in der alten Kolonialstadt seine letzte Ruhestätte finden.