Georg Baum



Alles zur Person "Georg Baum"


  • Ärzte, Kliniken und Co

    Do., 06.08.2020

    Vor der zweiten Corona-Welle - Wie Deutschland gerüstet ist

    Ein leeres Bett in der Intensivstation einer Klinik.

    Ob in der Corona-Pandemie eine zweite Welle in Deutschland kommt, ist ungewiss. Doch eine Umfrage zeigt: Krankenhäuser, Hausärzte und Kommunen sehen sich vorbereitet. An anderen Stellen gibt es aber noch Handlungsbedarf.

  • «Noch nicht vorbei»

    Fr., 26.06.2020

    Kliniken rechnen noch für Monate mit Corona-Krisenbetrieb

    Eine Krankenschwester legt auf einer Corona-Isolierstation Schutzkleidung an.

    Die Krankenhäuser nicht zu überfordern, ist ein zentrales Ziel im Kampf gegen Corona. Inzwischen sollen behutsam wieder mehr reguläre Behandlungen möglich werden. Von Entspannung ist aber nicht die Rede.

  • Coronavirus-Pandemie

    Di., 19.05.2020

    Rufe nach wöchentlichen Tests für Klinikpersonal und Pflege

    Laut RKI gibt über 20.000 Coronavirus-Fälle bei Mitarbeitern von Kranken- und Pflegeeinrichtungen.

    Im Anti-Corona-Kampf sollen Tests ausgeweitet werden, auch gezielt für besonders gefährdete Gruppen. Vor allem Pflegekräfte, Ärztinnen und Ärzte stehen an vorderster Front - was sollte für sie kommen?

  • Trotz Pflegemangels

    Do., 26.07.2018

    Kliniken verzichten auf Millionen für bessere Pflege

    Pflegeeinrichtung im bayerischen Fürth.

    Viele Krankenschwestern und -pfleger fühlen sich überlastet. Trotzdem bleiben Millionensummen, die für zusätzliche Pflegekräfte bereitstehen, ungenutzt.

  • Höhere Risiken

    Mi., 29.11.2017

    Studie: Viele Klinik-Notaufnahmen nicht ausgelastet

    Viele Notaufnahmen an Krankenhäusern sind kaum ausgelastet.

    Von wegen alle Notaufnahmen sind überlaufen. Viele sind gar nicht ausgelastet, sagen die Kassenärzte. Und sie sehen darin auch ein Risiko für Patienten.

  • Erheblicher Reformbedarf

    Mi., 29.11.2017

    Viele Klinik-Notaufnahmen nicht ausgelastet

    Im Durchschnitt rund 1,7 Patienten pro Stunde in der Notaufnahme eines Krankenhauses behandelt.

    Von wegen alle Notaufnahmen sind überlaufen. Viele sind gar nicht ausgelastet, sagen die Kassenärzte. Und sie sehen darin auch ein Risiko für Patienten.

  • Wissenschaft

    Do., 09.11.2017

    Krankenhäuser fordern Digitalisierungsoffensive

    Ein Netzwerk-Kabelstecker leuchtet zu Kontrollzwecken rot.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Eine Digitalisierungsoffensive für Krankenhäuser hat der Deutsche Krankenhaustag gefordert. Damit die Kliniken digital aufrüsten könnten, sei ein Investitionsprogramm in Höhe von einer Milliarde Euro notwendig. Das sagte der Geschäftsführer der Gesellschaft Deutscher Krankenhaustag (GDK), Georg Baum, am Donnerstag vor Beginn der weltgrößten Medizinmesse Medica in Düsseldorf. Die Kliniken in Deutschland lägen bei der Digitalisierung international um fünf Jahre zurück.

  • Daten aus Krankenhäusern

    Mo., 14.08.2017

    Fast 20 Millionen Patienten wurden 2016 stationär behandelt

    Fast 20 Millionen Patienten wurden 2016 stationär in Krankenhäusern behandelt.

    Die seit 2016 geltende Krankenhausstrukturreform sollte eigentlich die Pflege am Krankenbett stärken. Dafür stellte der Bund eine Menge Geld zur Verfügung. Doch der Erfolg ist bisher eher mager.

  • Streit um Abklärungspauschale

    Do., 20.04.2017

    Kliniken und Kassenärzte wegen Notfallversorgung im Clinch

    Schicken Krankhäuser Patienten wieder nach Hause, weil kein echter Notfall vorliegt, erhalten sie eine Abklärungspauschale von 4,74 Euro. Ärzte könnten dadurch unter Zeitdruck geraten.

    Die Zusammenarbeit zwischen niedergelassenen Ärzten und Kliniken klappt einfach nicht richtig. Jetzt gibt es erneut Streit um die Notfallversorgung. Und wieder geht es letztlich ums Geld.

  • Neue Regelung

    Do., 20.04.2017

    Kliniken und Kassenärzte streiten wegen Notfallversorgung

    Die Zusammenarbeit zwischen niedergelassenen Ärzten und Kliniken klappt nicht richtig.

    Die Zusammenarbeit zwischen Krankenhäusern und niedergelassenen Ärzten ist ein Dauerärgernis. Jetzt erhitzt eine Neuregelung zur Notfallversorgung erneut die Gemüter.