Georg Fischler



Alles zur Person "Georg Fischler"


  • Rodel-Doppelsitzer

    Mi., 14.02.2018

    Rodler Wendl/Arlt erneut Olympiasieger

    Tobias Wendl und Tobias Arlt sind Olympiasieger.

    Das Rodel-Duo Tobias Wendl/Tobias Arlt hat bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang erneut Gold gewonnen. Ihre Dauerrivalen Toni Eggert/Sascha Benecken begnügen sich mit Bronze. Dabei galten die Weltmeister als die großen Favoriten.

  • Olympische Winterspiele 2018

    Mi., 14.02.2018

    Frenzel erneut Olympiasieger - Sturm sorgt für Absagen

    Eric Frenzel lief als Erster über die Ziellinie.

    Der Nordische Kombinierer Eric Frenzel wiederholt seinen Erfolg von Sotschi in Pyeongchang ebenso wie das Rodel-Duo Tobias Wendl/Tobias Arlt. In der Halfpipe triumphiert Snowboard-Superstar Shaun White. Ansonsten bringt der stürmische Wind das Programm durcheinander.

  • Olympia

    Mi., 14.02.2018

    Wendl/Arlt erneut Rodel-Olympiasieger

    Pyeongchang (dpa) - Tobias Wendl und Tobias Arlt haben bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang Gold im Rodel-Doppelsitzer gewonnen. Die Bayern setzten sich nach zwei Läufen gegen die Österreicher Peter Penz und Georg Fischler durch. Bronze holten die Weltmeister Toni Eggert/Sascha Benecken aus Suhl. Wendl und Arlt hatten bereits 2014 in Sotschi triumphiert. Vorher hatte schon Fahnenträger Eric Frenzel Gold in der Nordischen Kombination geholt. Auch er wiederholte seinen Triumph von Sotschi.

  • Fotofact

    Mi., 14.02.2018

    Rodler Wendl/Arlt Olympiasieger im Doppelsitzer

    Tobias Wendl und Tobias Arlt sind Olympiasieger.

    Pyeongchang (dpa) - Das Rodel-Duo Tobias Wendl und Tobias Arlt hat die Goldmedaille bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang im Doppelsitzer gewonnen. Toni Eggert und Sascha Benecken holten Bronze. Silber gin an das Duo Peter Penz/Georg Fischler aus Österreich.

  • Olympia

    Mi., 14.02.2018

    Rodel-Duo Wendl/Arlt nach Lauf eins vorn

    Pyeongchang (dpa) - Das Rodel-Duo Tobias Wendl/Tobias Arlt hat bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang die Führung nach dem ersten Durchgang des Doppelsitzers übernommen. Die Bayern lagen vor dem entscheidenden zweiten Lauf 0,071 Sekunden vor den Österreichern Peter Penz und Georg Fischler. Die Weltmeister Toni Eggert und Sascha Benecken rangieren mit 0,111 Sekunden Rückstand auf Wendl/Arlt vorerst auf dem dritten Rang. Wendl und Arlt hatten schon vor vier Jahren in Sotschi triumphiert. Eggert und Benecken, der am Mittwoch seinen 28. Geburtstag feierte, wurden damals Achte.

  • Sprintrennen

    So., 21.01.2018

    Geisenberger Dritte im Sprintrennen von Lillehammer

    Natalie Geisenberger landet in Lillehammer auf Platz drei.

    Nach den Plätzen zwei und drei hat Rodlerin Natalie Geisenberger ihren sechsten Sieg im Gesamtweltcup in Serie gewonnen. Die Doppelsitzer Toni Eggert/Sascha Benecken stürzten im Sprint. Ihnen ist der Erfolg in der Gesamtwertung aber kaum noch zu nehmen.

  • Rodeln

    Fr., 15.12.2017

    Rodel-Doppelsitzer Eggert/Benecken gewinnen in Lake Placid

    Lake Placid (dpa) - Die Rodel-Doppelsitzer Toni Eggert und Sascha Benecken haben auch den zweiten Übersee-Weltcup in Lake Placid gewonnen. Die Thüringer setzten sich mit 0,634 Sekunden Vorsprung vor den Österreichern Peter Penz/Georg Fischler durch und feierten ihren fünften Sieg im fünften Weltcuprennen der Saison. Dritte wurden die Kanadier Tristan Walker und Justin Snith. Die Olympiasieger Tobias Wendl/Tobias Arlt aus Bayern landeten auf Rang sieben.

  • Deutscher Dreifacherfolg

    Sa., 28.01.2017

    Rodel-Doppelsitzer Eggert/Benecken gewinnen ersten WM-Titel

    Toni Eggert und Sascha Benecken holten sich den WM-Titel im Doppelsitzer.

    Innsbruck/Igls (dpa) - Die Doppelsitzer Toni Eggert/Sascha Benecken haben bei der Rodel-Weltmeisterschaft in Innsbruck/Igls erstmals den Titel gewonnen.

  • Rodeln

    Fr., 27.01.2017

    Rodel-Doppelsitzer verteidigen WM-Titel im Sprint

    Innsbruck (dpa) - Die deutschen Doppelsitzer Tobias Wendl und Tobias Arlt haben ihren Titel als Rodel-Weltmeister im Sprint erfolgreich verteidigt. Nach zuvor nur zwei Siegen aus neun Weltcup-Rennen in diesem Jahr gewannen die Bayern in Innsbruck/Igls und schlugen damit auch ihre Dauerrivalen Toni Eggert/Sascha Benecken, die nur Rang drei belegten. Silber ging an die Lokalmatadoren Peter Penz und Georg Fischler.