Georg Kubitz



Alles zur Person "Georg Kubitz"


  • Antrag des Bündnisses

    Mi., 09.10.2019

    Diskussion in Sachen Klimaschutz

    Georg Kubitz

    Nur zum Teil stimmt der Rat dem Antrag des Bündnis für Ökologie und Klimaschutz auf „Vorfahrt für den Klimaschutz“ zu. SPD und CDU wollten sich nicht für eine generelle Prüfung aller Vorhaben auf deren Auswirkungen auf dem Klimaschutz aussprechen und stimmten dem Antrag nur teilweise zu.

  • Försterin Mechthild Gretzmann im Umweltausschuss

    Di., 01.10.2019

    „Wir sind in einer Katastrophe“

    Die Borkenkäferplage rafft nach Auskunft von Revierförsterin Mechthild Gretzmann auch Starkholz-Bestände dahin.

    Die trockenen Kronen sind schon vom Fuße des Teutoburger Waldes aus nicht zu übersehen. Und viele Bäume, die jetzt noch grün sind, werden nicht überleben. Revierförsterin Mechthild Kretzmann machte in der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Energie und Nachhaltigkeit deutlich: „Wir sind in einer Katastrophe.“

  • RRX: Protest hat Erfolg

    Mo., 23.09.2019

    Kattenvenne behält morgens den Halbstundentakt

    Dass der Halbstundentakt in Kattenvenne zu den Stoßzeiten teilweise aufgebenen werden sollte, hatte auf breiter Front Proteste hervorgerufen.

    Seit mehr als einem Jahr haben sich Bürger, Kommunalpolitiker, Bürgermeister und Landtagsabgeordnete für den morgendlichen Bahnhalt in Kattenvenne Richtung Osnabrück eingesetzt. Jetzt hat der Glandorfer Landtagsabgeordnete Martin Bäumer eine „sehr positive“ Nachricht von der Landesnahverkehrsgesellschaft (LNVG) aus Hannover erhalten:

  • Die Luft wird merklich dünner

    Di., 09.07.2019

    Calcis beantragt zusätzliche 9,9 Hektar Abgrabungsfläche

    Geschäftsführer Detlev Wegner (kleines Bild links) und Werkleiter Per Wasner (kleines Bild rechts) informierten den Rat darüber, dass Calcis bei der Bezirkregierung Münster einen Antrag auf 9,9 Hektar zusätzliche Abgrabungsfläche stellen wird. Zu der Ratssitzung im Haus des Gastes am Montagabend waren auch zahlreiche interessierte Bürger erschienen.

    Die Luft wird merklich dünner. Calcis befindet sich mitten im Wettlauf gegen die Zeit. Deshalb beabsichtigt das Unternehmen, bei der Bezirksregierung Münster einen Antrag auf zusätzliche 9,9 Hektar Abgrabungsfläche zu stellen. Das hat Geschäftsführer Detlev Wegner jetzt dem Rat mitgeteilt. Er und Werkleiter Per Wasner waren der Einladung von Bürgermeister Arne Strietelmeier gefolgt und stellten den Gemeindevertretern vor, wie eine Erweiterung aussehen könnte.

  • Stellplätze: Rechtsverordnung des Landes fehlt

    Mo., 27.05.2019

    Bündnis-Antrag findet Zustimmung im Rat

    Geht es nach der Bündnis-Fraktion, wird in Lienen künftig per Satzung festgelegt, wie viele Fahrradstellplätze bei der Planung von Neubauten nachzuweisen sind.

    Seit dem 1. Januar 2019 kann jede Kommune ihre eigene Satzung in Sachen Stellplätze erlassen. Darauf wies Reiner Deutsch in der jüngsten Ratssitzung hin, als es um den Antrag der Grünen in Sachen Fahrradstellplätze ging. Die Diskussion solle sich deshalb um den Inhalt einer entsprechenden Satzung drehen, wenn die Gemeinde diese Möglichkeit habe. Dass eine Satzung kommen müsse, stand für den Sozialdemokraten außer Frage.

  • Wohnanlage an der Hauptstraße

    Do., 23.05.2019

    Pläne werden wieder ausgelegt

    Diese Planungen sind im Bauausschuss vorgestellt und erläutert worden. Ersichtlich wird, dass der unter Denkmalschutz stehende Nordgiebel des Hauses Kröner (Bild rechts) erhalten wird, sich das Umfeld allerdings stark verändern soll.

    Die Pläne, an der Hauptstraße unter Einbeziehung des Giebels des Hauses Kröner eine Wohnanlage zu errichten, haben die nächste Hürde genommen.

  • Parkstraße: Rat beschließt Bebauungsplanänderung

    Di., 09.04.2019

    Kein Zurück beim Jägerhof

    Der Jägerhof in seiner ganzen Pracht. Mit einer selbst angefertigten Kollage (kleines Bild) versuchte Bündnis-Fraktionssprecher Georg Kubitz zu verdeutlichen, wie der geplante Neubau das Ortsbild an dieser Stelle verändern wird.

    Wie zu erwarten war, hat der Rat in seiner Sitzung am Montagabend die Änderung des Bebauungsplans Parkstraße mit den Stimmen von CDU und SPD beschlossen. Somit hat der Investor, der den Jägerhof abreißen und dort mehrere Neubauten errichten möchte (die WN berichteten), eine wichtige baurechtliche Hürde genommen.

  • Prognostiziertes Defizit für 2019 beträgt 1,5 Millionen Euro

    Di., 05.03.2019

    Steuererhöhungen sind beschlossen

    Prognostiziertes Defizit für 2019 beträgt 1,5 Millionen Euro: Steuererhöhungen sind beschlossen

    Der Kämmerer krank, sein Stellvertreter ebenfalls. Daniel Püttcher und Jonas Mänz konnten sich am Montagabend der besten Genesungswünsche aus dem Rat sicher sein. Das änderte aber nichts daran, dass die Haushaltsverabschiedung zwar die Tagesordnung dominierte, Details aus dem Zahlenwerk aber so gut wie gar nicht mehr erläutert wurden.

  • Haushalt 2019: Hauptausschuss sieht keine Alternative zu Steuererhöhungen

    Di., 19.02.2019

    Von Hebesätzen und heiligen Kühen

    Haushalt 2019: Hauptausschuss sieht keine Alternative zu Steuererhöhungen: Von Hebesätzen und heiligen Kühen

    Um den Haushalt halbwegs in den Griff zu bekommen, hat die Gemeinde in den vergangenen Jahren fast ausschließlich an den Stellschrauben auf der Ausgabenseite gedreht. Nicht zuletzt der Bericht der Gemeindeprüfungsanstalt (GPA) hat gezeigt, dass das nicht mehr reicht. Aus diesem Grund schlägt die Verwaltung Erhöhungen bei der Grundsteuer A und B sowie bei Gewerbesteuer vor, die sich an den Hebesatz-Empfehlungen der GPA orientieren.

  • Informationsveranstaltung zum Jägerhof

    Di., 29.01.2019

    Kritik gibt‘s nicht nur an der Fassade

    Die vorgestellte Alternativplanung (großes Bild) fand mehr Zustimmung als der erste Entwurf.

    Zum geplanten Abriss der Gaststätte Jägerhof und dem vorgesehenen Neubau in verdichteter, eher städtischer Bauweise besteht in der Bevölkerung offenbar noch ein großer Informations- und Diskussionsbedarf. Das wurde jetzt bei der Informationsveranstaltung des Bündnisses für Ökologie und Demokratie zu diesem Thema deutlich.