Georg Müller



Alles zur Person "Georg Müller"


  • Leichtathletik

    So., 09.02.2020

    Leichtathletik-Meeting nach Sturmwarnung vorgezogen

    Dortmund (dpa/lnw) - Das Sturmtief «Sabine» verändert den Zeitplan des Leichtathletik-Meetings am heutigen Sonntag in Dortmund. Um die Zuschauer bei der Abreise nicht zu gefährden, entschlossen sich die beiden Meeting-Chefs Michael Adel und Georg Müller nach Rücksprache mit dem Krisenstab der Stadt Dortmund, das Hauptprogramm der Veranstaltung in der Helmut-Körnig-Halle um eine Stunde auf 15.00 Uhr vorzuziehen. Der letzte Startschuss wird deshalb bereits um 17.00 Uhr fallen. Laut der Wetterprognose soll der Sturm am späten Nachmittag stärker werden.

  • Branche macht Verlust

    Mo., 21.10.2019

    «Meilenweit auseinander» - Auftakt der Chemie-Tarifrunde

    Eine Erdölraffinerie in Leuna (Sachsen-Anhalt).

    Es geht um die Arbeitsbedingungen von mehr als einer halben Million Menschen in der Chemie- und Pharmaindustrie. Die Beschäftigten sagen, ihnen gehe es nicht nur ums Geld, doch die Arbeitgeber mauern.

  • NRW

    Di., 04.09.2012

    Schule wegen Bombenfunden evakuiert

    Bielefeld/ Münster (dpa/lnw) - Rund 350 Schüler einer Hauptschule in Bielefeld mussten am Montag ihre Schule räumen, weil unter dem Schulgelände vermutlich zwei Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg liegen. Eine der Bomben soll in acht Metern Tiefe unter dem Schulhof liegen, die zweite unter einem Schulgebäude. Eine konkrete Gefahr für die Schüler habe aber laut der Stadt Bielefeld nicht bestanden. «Dass eine der Bomben nach 60 Jahren noch hochgeht, ist unwahrscheinlicher als ein Sechser im Lotto», sagte der Leiter des Schulamtes der Stadt Bielefeld, Georg Müller. In der Zeit, in der die Blindgänger gesucht und entschärft werden, finde der Unterricht in anderen Gebäuden statt. Der Verdacht, dass zwei Bomben unter dem Schulgelände schlummern, war bei der Analyse von alten Luftbildern der Alliierten aufgekommen.

  • Öffentlich und kirchlich zugleich

    Do., 24.11.2011

    Hohenholter Friedhof entstand 1859 mit der Ernennung des Stiftsdorfs zur eigenständigen Pfarrei

    In der Ausstellung „Friedhof als Garten“ im Sandsteinmuseum widmet sich die Hospizbewegung auch dem Friedhof in Hohenholte. Walter Kurtz, der sich mit dessen Geschichte und Gestaltung befasst hat, beschreibt ihn so: „Der Friedhof in Hohenholte ist ein kleiner, feiner und bescheidener Friedhof. Die Gräber werden von den Angehörigen sehr gut gepflegt, was Aussehen und Gestaltung betrifft.“

  • Westerkappeln

    Mo., 11.04.2011

    Lebensraum für tausende Tier- und Pflanzenarten