Georg Maier



Alles zur Person "Georg Maier"


  • Deutschland: Streit um Studie

    Fr., 18.09.2020

    EU-Kommission fordert Maßnahmen gegen Rassismus bei Polizei

    «Müssen besonders wachsam sein, wenn es um Rassismus bei der Strafverfolgung geht»: EU-Kommissionsvizepräsidentin Vera Jourova.

    Die EU-Kommission ist entsetzt über rechtsextreme Chatgruppen von Polizisten - und fordert Gegenmaßnahmen. Mit einem Aktionsplan will sie Diskriminierung eindämmen. Derweil fordern SPD-Minister eine Studie zu Rassismus bei der Polizei - gegen Seehofers Willen.

  • «Bedrohung unserer Demokratie»

    Mi., 17.06.2020

    Chef der Innenministerkonferenz: Terroristen früh erkennen

    Thüringens Innenminister Georg Maier (SPD) warnt vor Zunahme von Terrorismus.

    Nach den Anschlägen in Halle und Hanau sowie der Ermordung des Kasseler Regierungspräsidenten Lübcke spricht der Chef der Innenministerkonferenz von einer neuen Phase des Terrorismus. Finden die Innenminister von Bund und Ländern nun eine gemeinsame Linie?

  • Innenministerkonferenz

    Di., 16.06.2020

    IMK-Vorsitzender: Vorstellbar «Pyrotechnik zuzulassen»

    Fans zünden vor der Nordtribüne des Volksparkstadions kontrolliert Rauchtöpfe.

    Erfurt (dpa) - Der Vorsitzende der Innenministerkonferenz (IMK) kann sich vorstellen, über das erlaubte Abbrennen von Pyrotechnik in Fußballstadien zu sprechen.

  • Asylpolitik

    So., 14.06.2020

    Zankapfel auf Wiedervorlage: der Abschiebestopp für Syrien

    Das Archivfoto zeigt einen Abschiebeflug vom Flughafen Leipzig-Halle nach Afghanistan.

    Schweren Straftätern oder Extremisten aus Syrien, die in Deutschland Asyl suchen, können die Behörden die Anerkennung verweigern. Abschieben darf man sie aber nicht. Die Regelung sorgt immer wieder für heftige Diskussionen.

  • «Jetzt Vorräte auffüllen»

    Sa., 06.06.2020

    Innenminister beraten über Lehren aus der Corona-Krise

    Der thüringische Innenminister Georg Maier.

    Mitte Juni treffen sich die Chefs der Innenressorts der Länder und des Bundes in Erfurt zu ihrer Frühjahrskonferenz. Dabei wollen die Minister auch ihre Erfahrungen in der Corona-Krise teilen - und Lehren daraus ziehen.

  • Polizeiliche Kriminalstatistik

    Mi., 27.05.2020

    Mehr politisch motivierte Verbrechen

    Blumen und Kerzen vor einer Synagoge in Halle (Saale), vier Tage nach dem rechtsextremistischen Anschlag auf die Gemeinde.

    Rechte und Linke, die aufeinander losgehen. Steinwürfe auf Büros von Abgeordneten. Rassisten und Rechtsextremisten, die Amtsträger und Menschen mit Migrationshintergrund ermorden. Der Anstieg der von Radikalen und Extremisten verübten Straftaten ist besorgniserregend.

  • In Zeiten von Corona

    Fr., 08.05.2020

    Warnung vor Verschwörungstheorien und Falschnachrichten

    Eine Teilnehmerin trägt bei einer Demo gegen die Corona-Maßnahmen ein Schild mit der Aufschrift "Corona Fake".

    Je länger die Corona-Beschränkungen andauern, desto stärker formiert sich Widerstand. Die Proteste locken auch Rechtspopulisten und Verschwörungstheoretiker an. Viele Politiker sehen darin eine Gefahr.

  • Verbotene Internet-Plattform

    So., 26.01.2020

    Steine auf die Polizei: Indymedia-Demo in Leipzig eskaliert

    Mehrere hundert Menschen protestierten gegen das Indymedia-Verbot.

    Die Demonstration gegen das Verbot des Portals «Linksunten.Indymedia» führt zu neuer Gewalt in Leipzig. Auf die Polizei geht ein Steinhagel nieder. Auch werden Journalisten bedroht - auf einer Demo für Pressefreiheit.

  • Trauer und viele offene Fragen

    Do., 23.01.2020

    Zwei Kinder sterben bei schwerem Schulbusunfall in Thüringen

    Einsatzkräfte verhindern mit Sichtschutztüchern unerwünschte Blicke.

    Die 23 Kinder sind nur wenige Minuten von ihrer Grundschule entfernt, als ihr Bus auf eisglatter Straße ins Rutschen gerät und sich überschlägt. Zwei Kinder sterben, weitere werden verletzt. Trauer und Bestürzung sind groß.

  • Extremismus

    So., 19.01.2020

    Landesinnenminister: Radikale in Gamerplattformen enttarnen

    Erfurt (dpa) - Extremisten sollen sich nach dem Willen des thüringischen Innenministers Georg Maier in sozialen Netzwerken oder auf Gaming-Plattformen nicht mehr in der Anonymität verstecken können. Das sagte Maier der dpa. Thüringen hat in diesem Jahr den Vorsitz der Innenministerkonferenz, damit ist Maier ihr Vorsitzender. «Wir müssen noch viel besser verstehen, wo sich Menschen radikalisieren», sagte Maier. Rechtsextremisten nutzen nach Erkenntnissen der Sicherheitsbehörden zum Teil auch Gaming-Plattformen für den weltweiten Austausch.