Georg Mascolo



Alles zur Person "Georg Mascolo"


  • Fernsehen

    Fr., 05.07.2019

    Buhrow verteidigt Umgang mit AfD bei «hart aber fair»

    Der Intendant des Westdeutschen Rundfunks (WDR), Tom Buhrow.

    Köln (dpa) - Der Intendant des Westdeutschen Rundfunks (WDR), Tom Buhrow, hat den Umgang seines Senders mit der AfD in einer umstrittenen «hart aber fair»-Sendung verteidigt. Die Einladung des AfD-Politikers Uwe Junge und die Moderation von Gastgeber Frank Plasberg hatten nach der Sendung von Montag auf Twitter für heftige Kritik gesorgt. «Die Redaktion hat sich die Einladung sehr gut überlegt. Ich stehe auch hinter der Einladung», sagte Buhrow bei einer Sitzung des Rundfunkrates am Freitag in Köln.

  • Kirche

    Fr., 21.06.2019

    Mascolo: US-Internetfirmen bedrohen die Demokratie

    Georg Mascolo, Journalist, als Gast bei einer Talkshow. 

    Dortmund (dpa) - Der renommierte Journalist Georg Mascolo schreibt US-Internetgiganten wie Facebook eine Mitschuld dafür zu, dass sich auch in Deutschland immer mehr Menschen von Fake News beeinflussen lassen. Das Geschäftsmodell von Facebook sei es, bei seinen Nutzern gezielt auf Emotionalisierung zu setzen. Der Konzern registriere durch das Verhalten des Einzelnen, wofür sich ein Mensch interessiere, was er anschaue und kommentiere, sagte der Ex-«Spiegel»-Chefredakteur und jetzige Leiter des Rechercheverbunds von NDR, WDR und «Süddeutscher Zeitung» am Freitag beim Evangelischen Kirchentag in Dortmund. «Kurz gesagt: Wenn Sie sich für Müll interessieren, wird Ihnen auch verlässlich immer mehr Müll zugestellt.» Dadurch würden diese Menschen auf den großen sozialen Plattformen automatisch von mäßigenden Einflüssen abgeschnitten, «von anderen Meinungen und vielleicht auch von der Wahrheit».

  • Was geschah am ...

    So., 08.04.2018

    Kalenderblatt 2018: 9. April

    Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 9. April 2018:

  • Internet

    Fr., 31.07.2015

    Kritik an Ermittlungen gegen Netzpolitik-Blogger

    Berlin (dpa) - Die deutsche Medienlandschaft reagiert mit Kritik auf die Ermittlungen der Bundesanwaltschaft gegen Netzpolitik.org wegen Landesverrats. Es gebe zwar ein berechtigtes Geheimhaltungsinteresse des Staates, sagte der Leiter des Rechercheverbundes von NDR, WDR und «Süddeutscher Zeitung», Georg Mascolo. Er warnte aber vor den Folgen für die Pressefreiheit. Netzpolitik.org hatte Verfassungsschutz-Pläne zum Ausbau der Internet-Überwachung beschrieben und dazu Auszüge von Dokumenten veröffentlicht. Der Verfassungsschutz erstattete Anzeige.

  • Wirtschaft

    Mo., 29.04.2013

    «Spiegel»-Spitze neu besetzt: dpa-Chefredakteur Büchner kommt

    Wolfgang Büchner wird neuer Chefredakteur des Nachrichtenmagazins «Der Spiegel» und von «Spiegel Online». Foto: Michael Kappeler/Archiv

    Hamburg (dpa) - Das Nachrichtenmagazin «Der Spiegel» hat erstmals einen einzigen Chefredakteur für Print und Online berufen. Wolfgang Büchner, bisher Chefredakteur der Nachrichtenagentur dpa, soll sein Amt zum nächstmöglichen Zeitpunkt antreten.

  • Wirtschaft

    Mi., 10.04.2013

    Umbau bei Gruner+Jahr: Verlagsmanagerin Jäkel allein am Ruder

    Julia Jäkel wird alleinige Vorstandschefin von Gruner+Jahr. Foto: Christian Charisius

    Hamburg (dpa) - Radikalumbau bei Gruner+Jahr: Der Zeitschriftenkonzern wird künftig allein von der Medienmanagerin Julia Jäkel geführt. Die 41-Jährige war erst seit September Deutschland-Chefin im bisherigen Führungstrio. Die beiden anderen Vorstände müssen gehen.

  • Ehemaliger WN-Mitarbeiter leitet vorerst Redaktion

    Di., 09.04.2013

    «Spiegel»-Chefredakteure nach internen Konflikten abgesetzt

    «Unterschiedliche Auffassungen zur strategischen Ausrichtung»: Der «Spiegel» sucht einen Chefredakteur - oder eine Chefredakteurin. Foto: Bodo Marks

    Hamburg (dpa) - Deutschlands größtes Nachrichtenmagazin «Der Spiegel» sucht einen neuen Chefredakteur. Die bisherige Doppelspitze von Print-Chef Georg Mascolo (48) und Digital-Chef Mathias Müller von Blumencron (52) wurde mit sofortiger Wirkung abgesetzt.