Georg Philipp Telemann



Alles zur Person "Georg Philipp Telemann"


  • Adventskonzert des Kirchenchores St. Laurentius

    Mo., 02.12.2019

    Mit Vertrauen und Courage zum Ziel

    Es war gewiss kein Zufall, dass auch das Publikum in der gut besetzten, dabei arktisch kalten Kirche eingeladen war, die Stimmbänder gleich mehrfach zu aktivieren: „Macht hoch die Tür“, „Wachet auf“ und „Komm, du Heiland aller Welt“ – Chor und Gemeinde als große Gemeinschaft in Erwartung des Gottessohnes.

    Es war gewiss kein Zufall, dass auch das Publikum in der gut besetzten, dabei arktisch kalten Kirche eingeladen war, die Stimmbänder gleich mehrfach zu aktivieren: „Macht hoch die Tür“, „Wachet auf“ und „Komm, du Heiland aller Welt“ - Chor und Gemeinde als große Gemeinschaft in Erwartung des Gottessohnes.

  • „kleiner musiksommer schapdetten“

    Mo., 20.05.2019

    Barock bezauberte Besucher

    Das „ensemble 30-12“ präsentierte mit Musikern der Dortmunder Philharmoniker unter Leitung von Elke Cernysev ein anspruchsvolles Programm mit Musik von Bach und Telemann. An den Flöten Dr. Dietmar Thönnes (l.) und Christoph Stutzinger.

    Einen tollen Auftakt der dreiteiligen Reihe des „kleinen musiksommers schapdetten“ erlebten die Besucher der St.-Bonifatius-Kirche. Das „ensemble 30-12“ hatte ein anspruchsvolles Programm vorbereitet.

  • Musikalische Soirée des Bürgerhaus-Konzertvereins mit „CCC“ und Cantilena

    Di., 02.04.2019

    Zwei Chöre – ein Zauber

    Cantilena, das größere Ensemble des Abends: glasklar und blitzblank.

    Zarte, feine Frauenstimmen, quasi elfengleich, verzauberten am Sonntagabend das Publikum im Bürgerhaus. Mit „Cantilena“ und „CCC“ folgten gleich zwei Vokalensembles der Westfälischen Schule für Musik Münster der Einladung des Bürgerhauskonzertvereins.

  • Star-Musiker besucht die Waldorfschule

    Fr., 22.03.2019

    Flötentöne – mal lustig, mal genervt

    Gruppenfoto mit Stefan Temmingh (mit dabei Ilka Roßbach vom Theater Münster, Klassenlehrerin Anka Müller-Tiburtius sowie Integrationsbeauftragter Thomas Biene-Hornscheidt und Karl Grünewald von der Freien Waldorfschule).

    Hoher Besuch in der Freien Waldorfschule: Star-Flötist Stefan Temmingh besuchte im Rahmen des Projekts Rhapsody in School die fünfte Klasse. 32 erwartungsvolle Gesichter begutachteten den Flötisten Stefan Temmingh aus dem südafrikanischen Kapstadt genau, als er zu seiner Blockflöte griff und die ersten Töne spielte. Am Mittwoch hatte es sich Temmingh zur Aufgabe gemacht, den Kindern während einer Schulstunde die klassische Musik näher zu bringen.

  • Auftaktkonzert der „Tage der Barockmusik“

    Mo., 18.03.2019

    Reinster Honig aus der Flöte

    Stefan Temmingh

    Wer genoss das größte Ansehen unter den deutschen Komponisten im ausgehenden Barock? Johann Sebastian Bach? Falsch.

  • Benefizkonzert der Stiftung Denkmalschutz

    So., 17.03.2019

    Ein Abend als Geschenk

    Elisabeth Hemfort (v.l., Ortskuratorium), Melina Hessel (Rezitatorin des Schlaun-Gymnasium), Violinist Florian Sonnleitner und Sigrid Karliczek (Vorsitzende Ortskuratorium)

    Was für ein Abend: Ausdrucksstarke Musik und ein Hauch von Geschichte. Das Benefizkonzert der Stiftung Denkmalschutz war eine rundum gelungene Sache.

  • „kleiner musiksommer schapdetten“

    Sa., 09.03.2019

    Bemerkenswerte Mischung

    Auch in diesem Jahr wieder mit dabei: Der Gesangstechnische Hilfsdienst unter der Leitung von Ilka Maria Brandt wird gewiss erneut für Stimmung in der St.-Bonifatius-Kirche sorgen.

    Drei Konzerte finden auch in diesem Jahr wieder im Rahmen des „kleinen musiksommers schapdetten“ statt. Und ziemlich bunt ist das Programm.

  • Konzert in der evangelischen Kirche

    Mi., 06.02.2019

    „amici musici“ spielt barocke Meister

    Das Ensemble hat sich auf die Aufführung von Barockmusik spezialisiert.

    Zu einem Konzert mit barocker Musik lädt das Kammerorchester „amici musici“ der Uni Münster am Sonntag, 10. Februar, um 16 Uhr in die evangelische Kirche Brochterbeck ein.

  • „Oratorio de Noël“ von Camille Saint-Saëns in der Erlöserkirche

    Mo., 10.12.2018

    Die Schönheit harmonischer Fülle

    Unter Leitung von Ludwig Wegesin präsentierten der Heinrich-Schütz-Chor und das Kourion-Orchesters in der Erlöserkirche das Weihnachtsoratorium von Camille Saint-Saëns.

    Camille Saint-Saëns‘ konzentriert sich in seinem „Oratorio de Noël“ auf weihnachtliche Intimität. Im Weihnachtskonzert des Heinrich-Schütz-Chores und Kourion-Orchesters unter Ludwig Wegesin markierte das lyrische Hohelied des Franzosen den Höhepunkt.

  • Auftakt des „Summerwinds“-Festivals

    So., 01.07.2018

    Fest für Augen und Ohren

    Und auf dem Tisch vorne ruht die Blockflöte: Maurice Steger (l.) und das Baseler Barockensemble „La Cetra“

    Diese Flöte muss man nicht nur gehört, man muss sie gesehen haben! Wie Maurice Steger von einem Bein aufs andere hüpft, seinen ganzen Körper in kreisende Bewegungen versetzt, wie er sich mal nach rechts zur Geige wendet, mal nach links zu Violone und Theorbe, das hat schon echt sportliche Qualitäten. Erst recht die Geschwindigkeitsrekorde, die von Stegers Fingern beim Traktieren der Flöte aufgestellt werden und fast schon schwindelerregende Ausmaße annehmen.