Georg Tryba



Alles zur Person "Georg Tryba"


  • Online-Handel

    Mi., 21.10.2020

    Gilt das Widerrufsrecht bei einem Kauf aus dem Ausland?

    Wer online gekaufte Sachen wieder zurückschicken will, muss sich an den Händler wenden. Sitzt der weit entfernt im Ausland, kann das teuer werden.

    Wisch, klick, gekauft! Dank Internet war weltweites einkaufen nie einfacher. Die Kehrseite der Medaille: Bei Reklamation oder Umtausch kann es haken. Besonders wenn der Händler weit entfernt sitzt.

  • Geldbörse ausmisten

    Do., 12.03.2020

    Was Kundenkarten- und Tickets-Apps bringen

    Google Pay (Bild) bietet neben dem Bezahlen nicht so viele Funktionen rund um Tickets wie Apple Wallet.

    Die Geldbörse platzt beinahe, so viele Karten stecken darin. Dazwischen quetschen sich Tickets, Coupons und Co. Schlaue Apps fürs Smartphone wollen helfen, dieses Chaos zu beseitigen.

  • Second-Hand-Handel

    Di., 25.02.2020

    Gutes Geld für alte Schätze

    Der Trödelmarkt ist nach wie vor eine gute Möglichkeit, sich von alten Dingen zu trennen.

    Ob Flohmarktstand oder Online-Plattform: Gebrauchtes lässt sich oftmals noch zu Geld machen. Neben der Präsentation spielt auch der Preis eine Rolle beim Verkauf.

  • Über den Preis verhandeln

    Do., 21.11.2019

    Feilschen heißt nicht nur Schnäppchenjagd

    Beim Einkaufen können Kunden nach einem Rabatt fragen. Im Einzelhandel sind die Preise aber oft knapp kalkuliert.

    Die Zeit der Marktschreier und des großen Verhandelns ist vorbei. Am Preis lässt sich aber trotzdem oft noch etwas machen. Es lohnt sich nachzufragen - nicht nur im Einzelhandel.

  • Verbraucherschützer raten

    Fr., 08.11.2019

    Beim Kauf in Prämienshops Preise vergleichen

    Bei Bonusprogrammen wie Payback kann es sich lohnen, die Punkte beim Einkauf verrechnen zu lassen, statt sie in den Prämienshops einzulösen.

    Punkte sammeln beim Einkaufen - das ist das Konzept von Bonusprogrammen wie Payback und Deutschlandcard. Sie werben mit Prämien und günstigen Preisen. Doch mitunter zahlen Kunden dabei drauf.

  • Internet oder Laden?

    Mi., 31.07.2019

    So können Kunden bequemer shoppen

    Beim Online-Kauf können Kunden Bestelltes innerhalb von 14 Tagen zurückschicken und erhalten ihr Geld zurück.

    Online einzukaufen, ist praktisch. Unpraktisch wird es aber, wenn man die Hälfte der Sachen doch wieder zurückschicken muss. Ist das Einkaufen im Laden am Ende also doch besser? Oder wie sieht der goldene Mittelweg aus?

  • Im Netz ist immer Ausverkauf

    Do., 16.05.2019

    So nutzt man Preissuchmaschinen richtig

    Wo ist es besonders günstig? Preissuchmaschinen bieten Verbrauchern beim Online-Shopping eine Orientierung.

    Über Vergleichsportale finden Verbraucher im Netz schnell günstige Angebote. Doch nicht jede Suchmaschine spuckt immer Schnäppchen aus. Was ist zu beachten, damit man am Ende wirklich Geld spart?

  • Lebensmittel an die Haustür

    Mi., 16.01.2019

    Was bei Lieferdiensten zu beachten ist

    Auch gelieferte Lebensmittel müssen frisch sein. Schimmelige Ware können Verbraucher reklamieren.

    Keine schweren Tüten schleppen, keine langen Warteschlangen an der Supermarktkasse: Sich Lebensmittel nach Hause bringen zu lassen, ist zeitsparend und bequem. Doch ein paar Haken kann die Sache haben.

  • Rotes Tuch Technik

    Do., 10.01.2019

    So klappt es mit dem Einrichten von Notebook oder Smartphone

    Mit Hilfe von Freunden oder Familienmitgliedern und im Zweifel mit einem Hotline-Anruf sollten sich viele Probleme klären lassen.

    Das Smartphone neu aufsetzen oder ein Programm auf dem Rechner installieren: Wer mit Technik nicht viel am Hut hat, stößt schnell an seine Grenzen - vor allem, wenn Support-Angebote der Hersteller und Entwickler fehlen oder versagen. Doch Hilfe naht.

  • Zu klein oder defekt

    Mi., 24.10.2018

    Wann und unter welchen Umständen kann ich Ware zurückgeben?

    Beim Umtausch mangelfreier Ware sind Verbraucher auf die Kulanz der Händler angewiesen.

    Ob im Einzelhandel oder online gekauft, manchmal hält die Ware dem prüfenden Blick zu Hause nicht Stand. Und manchmal stellt man sogar einen Defekt fest. Haben Verbraucher dann immer die Möglichkeit, sie zurück zu geben?