Georges Pompidou



Alles zur Person "Georges Pompidou"


  • Pragmatiker und Globetrotter

    Di., 05.11.2019

    50 Jahre Renault R12

    Die Oldtimerpreise für den R12 sind noch auf dem Boden geblieben.

    Avantgardistisch war der Renault R12 nicht, aber dafür erfolgreich. Während seiner aktiven Zeit vor allem im Ausland beliebt, ist der Exportschlager heute ein liebgewordener Exot, auch in Deutschland.

  • Porträt

    Do., 26.09.2019

    Jacques Chirac: Charmanter Polit-Profi mit mäßiger Bilanz

    Jacques Chirac wurde 86 Jahre alt.

    Jacques Chirac hat die französische Politik über Jahrzehnte geprägt wie nur wenige andere. In Erinnerung bleiben Volksnähe und Handküsse - aber auch Mauscheleien, die rechtliche Grenzen überschritten.

  • Das Château wird zur Galerie

    Do., 05.09.2019

    Weingüter in Frankreich: Rotwein mit Kunstgenuss

    Das Château wird zur Galerie: Weingüter in Frankreich: Rotwein mit Kunstgenuss

    Frankreich ist bekannt für seine Weine. Manchen Winzern reichen die Reben alleine aber nicht mehr: Sie bauen ihre Châteaus zu Kunstmuseen aus. Drei Beispiele.

  • Hintergrund

    Sa., 22.04.2017

    Die bisherigen Präsidenten der Fünften Republik

    Der französische Präsident Francois Hollande gilt als glückloser Präsident.

    Paris (dpa) - Die Franzosen wählen ihren achten Präsidenten seit der Gründung der Fünften Republik 1958. Die Staatschefs seither:

  • Ableger in Brüssel geplant

    Mo., 30.01.2017

    Pariser Centre Pompidou feiert

    Lange Besucherschlangen vor dem Centre Pompidou in Paris - keine Seltenheit.

    Das Pariser Centre Pompidou hat Grund zum Feiern: 40 Jahre nach der Eröffnung zieht es Millionen von Besuchern an. Nach Metz und Málaga gründet es nun in Brüssel einen Ableger. Missklänge gibt es dennoch.

  • Kunstmuseum

    Sa., 07.01.2017

    Pariser Centre Pompidou feiert und startet Jubiläumssaison

    Das Centre Pompidou in Paris.

    40 Jahre nach der Eröffnung gehört das Centre Pompidou zu den Hauptattraktionen in Paris. Nach Metz und Málaga wird es nun in Brüssel einen Ableger gründen. Doch es ist nicht alles Gold was glänzt.

  • Kriminalität

    Fr., 27.02.2015

    Vermisstes Werk von Picasso in New Jersey aufgetaucht

    New York (dpa) - Ein vermisstes Gemälde von Pablo Picasso ist in einer Paketsendung in New Jersey aufgetaucht. Wie die «New York Times» heute berichtet, wurde das Werk «La Coiffeuse» aus dem Jahre 1919 im Dezember mit einem Paketdienst von Belgien nach New York verschickt. Es wurde deklariert als «Kunst/Handwerk/Spielzeug» im Wert von 37 Dollar. Zöllner in New Jersey stellten fest, dass es ein echter Picasso war. Tatsächlich ist das Bild rund 2,5 Millionen Dollar wert. Zuletzt ausgestellt wurde das Bild 1998 und ist dann aus dem Lager des Centre Georges Pompidou in Paris verschwunden.

  • Gesellschaft

    Do., 25.12.2014

    Deutsche in Paris verlieren zentrale Buchhandlung

    Paris (dpa) - Deutschsprachige in Paris verlieren eine über Jahrzehnte gewachsene Institution im Herzen der französischen Hauptstadt. Die deutsche Buchhandlung «Marissal Bücher» schließt Mitte Januar.

  • Museen

    Mi., 13.11.2013

    Marion Ackermann bleibt Chefin der Kunstsammlung NRW

    Die Direktorin der Kunstsammlung NRW, Marion Ackermann. Foto: Oliver Berg/Archiv

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Kunsthistorikerin Marion Ackermann bleibt künstlerische Direktorin der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen. Sie werde nicht an das Pariser Centre Georges Pompidou wechseln, teilte Ackermann am Mittwoch in Düsseldorf mit. Französische Medien hatten berichtet, dass die 1965 geborene Ackermann eine von vier Kandidaten für die Leitung des Museums für Moderne Kunst im Centre Pompidou sei. Neben zwei französischen Kandidaten für die Nachfolge des derzeitigen Leiters Alfred Pacquement wurde auch der Direktor des Städels Museums in Frankfurt, Max Hollein, als Favorit genannt. Ein Museumssprecher sagte am Mittwoch jedoch, Hollein stehe für die Position in Paris ebenfalls nicht zur Verfügung.

  • Als träumten Kabel und Rohre

    Do., 26.09.2013

    Tobias Rehberger verwandelt öde Schaltkästen zum „Moon in Alabama“

    Als das Centre Georges Pompidou 1977 eröffnet wurde, waren die Pariser geschockt: Die ganzen Installationen befanden sich außen! Jetzt hat Tobias Rehberger in Münsters Bahnhofsviertel die unterirdische Kabelage ans Licht geholt: statt Schock Erleichterung und Freude überall. Denn sein Projekt „The Moon in Alabama“ ist nach den Skulptur-Projekten das größte Kunstvorhaben in Münster. Und es hat mindestens zwei Besonderheiten: Es ist aus privater Initiative heraus entstanden. Und es stellt Stiefkinder der Stadtplaner in den Mittelpunkt: Schaltkästen.