Gerd Buller



Alles zur Person "Gerd Buller"


  • Ausstellung „Miteinander“ in Teltow

    Mo., 05.10.2020

    Verbindungen werden über Kunst gefestigt

    Gemeinsam mit den Bürgermeistern aus Ahlen und Teltow sowie Laudator Gerd Buller präsentierten sich die beteiligten Künstler nach der Vernissage am Sonntag.

    „Miteinander“ ist der bewusst gewählte Titel einer Ausstellung von Ahlener Künstlern in der Partnerstadt Teltow. Zur Vernissage sprach Gerd Buller vom Kunstverein Ahlen die Laudatio.

  • Kunstverein eröffnet „Exploring Energy“

    Di., 29.09.2020

    Wenn sich Mensch und Tier begegnen

    Sandro de Marco (l.) und Gerd Buller freuen sich auf Anne Kückelhaus und ihre Objekte. Cindy Moorman konnte coronabedingt nicht kommen.

    „Exploring Energy“ heißt die neue Ausstellung des Kunstvereins. Die Besucher erwartet wahrlich ein energiereiches Erlebnis.

  • Kunstverein und Volksbank

    Mi., 08.07.2020

    Kreis ist Spielfeld für „Ahlener Doppel“

    Hoffen auf gute Resonanz des Kunstpreises (v.l.): Gerd Buller, Sven Henric Olde (beide Kunstverein), Michael Vorderbrüggen (Volksbank), Hermann Mense (Kunstverein) und Martin Weber (Volksbank).

    Berufsanfänger im Bereich Kunst und auch Studierende sind zur Teilnahme aufgerufen: Der Kunstverein lobt gemeinsam mit der Volksbank einen neuen Preis aus.

  • Ehepaar Buller nach Urlaub in Südtirol

    So., 29.03.2020

    Mit Verspätung in häusliche Quarantäne

    Ehepaar Buller nach Urlaub in Südtirol: Mit Verspätung in häusliche Quarantäne

    Urlaub in Südtirol, Kontakt mit dem Coronavirus – das bedeutete Quarantäne für Gerd und Anneli Buller. Allerdings ließ die Anordnung auf sich warten.

  • Kunstverein verlieh Förderpreis Junge Bildende Kunst

    Sa., 01.02.2020

    Es lohnt sich weiterzumachen

    Die Preisträger, Juroren und Laudatoren: Gerd Buller, Roland Klein, Anne Kückelhaus, Valentino Magnolo, Marvin Backhaus, Sven Henric Olde, Beyza Demir, Berek Akyürek, Laura Diekneite, Maximilan Hallerermannn und Dr Alexander Berger (v.l.).

    Es ist eine sehenswerte Ausstellung, die jetzt in der Stadt-Galerie zu sehen ist: Sie zeigt die Werke der aktuellen Preisträger des „Förderpreises Junge Bildende Kunst“.

  • Neujahrsempfang des TuS Freckenhorst

    Mo., 20.01.2020

    Sporthallen-Bau soll im Herbst starten

    Gut besucht war der Neujahrsempfang im Sportlerheim am Feidiek.

    Einiges vorgenommen haben sich die Freckenhorster Sportler. Beim traditionellen Neujahrsempfang des TuS Freckenhorst am Sonntag im Sportlerheim des Vereins wagte der stellvertretende Vorsitzende Gerd Buller einen Blick in die Zukunft – etwa auf eine neue Sporthalle.

  • Junge Bildende Kunst

    So., 05.01.2020

    Der Kunst treu geblieben

    Rabia Dudu Akcin hat der Uni Duisburg-Essen Kunst und Englisch studiert und absolviert gerade ihr Referendariat.

    Zwei junge Ahlener, die einst den „Förderpreis Junge Bildende Kunst“ des Kunstvereins erhielten, berichten über ihren Werdegang: Rabia Dudu Akcin und Lukas Schwake.

  • Stadt-Galerie

    So., 05.01.2020

    Junge Kunst der Ehemaligen

    So präsentieren sich Kunstschaffende, Sponsoren und Gastgeber: Rabia Akcin, Astrid Eckel, Lukas Schwake, Lennart Rauf, Hannah Bruns, Nele Ziemer, Gerd Buller und Sven Hendric Olde.

    Wie Nachwuchsförderung gelingen kann, das zeigt die neue Ausstellung in der Stadt-Galerie. Ehemalige Preisträger des „Förderpreises Junge Bildende Kunst“ des Kunstvereins präsentieren ihre neuen Werke.

  • Gymnasium St. Michael

    Mo., 09.09.2019

    Ehemalige erkannten Schule kaum wieder

    Schriftführer Frank Lüttmann, Kassenprüfer Fabian Recker, Vorsitzender Gerd Buller und Kassenprüfer Sebastian Kuhlbusch nach der Jahreshauptversammlung des Ehemaligenvereins St. Michael.

    Zahlreiche Ehemalige des St.-Michael-Gymnasiums schwelgten am Samstagnachmittag in Erinnerungen an ihre Schulzeit: Zum Ehemaligen-Tag konnte der Vorsitzende des Ehemaligenvereins, Gerd Buller, weit über 100 Gäste begrüßen, wobei besonders die Abiturjahrgänge 1974, 1979 und 1989 stark vertreten waren.

  • Viel Lob für Ostbeverns Schulen

    Mi., 04.09.2019

    13,8 Prozent alle Bürger legten Sportabzeichen ab

    Machen sich stark für den Sport: (v.l.) Peter Müller, Christof Kelzenberg, Bernd Ottenjann, Martha Brandt, Arndt Krafczyk, Karin Läkamp, Kirsten Puffert, Angelika Schmiele, Patrik Thelen, Gerd Buller und Bruno Molkenbur.

    In Ostbevern werden außergewöhnlich viele Sportabzeichen abgelegt. Das liegt vorrangig am großen Engagement der Schulen.