Gerd Gorke



Alles zur Person "Gerd Gorke"


  • Boogie-Woogie-Konzert mit Gerd Gorke

    Fr., 15.11.2019

    Sessions ab 2020 immer mittwochs

    Wusste im Saal Bornemann zu überzeugen: Gerd Gorke, der für sein exzellentes Mundharmonika-Spiel bekannt ist.

    Im kommenden Jahr finden die Boogie-Woogie-Sessions immer am Mittwoch statt. Dies gaben die Veranstalter im Vorfeld des Konzerts von Gerd Gorke bekannt.

  • Session mit Gerd Gorke am 14. November

    Sa., 02.11.2019

    „Ein Vollblutmusiker“

    Ein gern gesehener Gast in Altenberge: Gerd Gorke.

    Im Rahmen der Session im Saal Bornemann gastiert am 14. November Gerd Gorke. Der Vorverkauf hat jetzt begonnen.

  • „Trompetenbaum und Geigenfeige“

    Mo., 05.08.2019

    „Das spricht für Wolbeck“

    Rupert Pfeiffer, Gerd Gorke und Günter Leifeld brachten die 1920er bis 1959er in den historischen Drostenhof.

    Jazz- und Blues-Klänge vor der Kulisse des Drostenhofes. Das kommt an. Der Zuschauerzuspruch am Sonntagnachmittag übertraf alle Erwartungen.

  • Musik von hier

    Fr., 02.08.2019

    „Coerde hat den Blues“

    Gerd Gorke

    Swamps, also Feuchtgebiete und gute Blues-Musik. Woran denkt man da? New Orleans? Ja. Aber das gibt es auch in . . . COERDE! Und zu hören gibt es „Hootin‘ The Blues“, inklusive dem virtuosen Harmonikaspieler und Sänger Gerd Gorke aus Coerde, das nächste Mal live am Sonntag (4. August) um 16 Uhr im Park des Drostenhofs . . . in Wolbeck.

  • „Hootin’ the Blues“ im Kulturbahnhof Hiltrup

    Do., 11.07.2019

    Immer mit dem Blues im Herzen

    Alle drei Musiker kamen mit Hut (v.l.): Günter Leifeld, Rupert Pfeiffer, und Harmonika-Mann Gerd Gorke sorgten im Kulturbahnhof Hiltrup für Non-Stop-Gute-Laune-Blues.

    Über 30 Bühnenjahre haben die Drei nun schon gemeinsam auf dem Buckel. Weltweit unterwegs – immer mit dem Blues auf den Lippen und im Herzen. Als „Hootin’ the Blues“ nun im Kulturbahnhof Hiltrup aufspielte, war es ein bisschen wie ein Heimspiel.

  • Die Delta Boys im Kulturbahnhof

    Mi., 17.10.2018

    Auf dem Weg nach Memphis

    Begeisterten auch als Trio (v.l.): Michael van Merwyk, Bertram Becher und Gerd Gorke im Kulturbahnhof.

    Die Delta Boys haben die Welt bereist, schon an vielen Orten Konzerte gegeben, am Dienstag traten sie mit Soul und Blues im Kulturbahnhof Hiltrup auf. Und das mit einigen Ansprüchen an das Publikum.

  • Blues Mafia beim 30. Kreuzviertelfest

    Do., 23.08.2018

    Locker wie immer – und ohne Probe

    Die „Dauermafiosi“ Gerd Gorke (v.l.), Peter Samland, Burkhard Ellger und Rainer Achterholt sowie Anna Soro und Christian Bleiming gehören zur „Blues Mafia“. Sonntag kehrt die Blues Mafia 30 Jahre nach der Gründung und 15 Jahre nach dem Band-Ende auf die Bühne zurück.

    Die Blues-Mafia kehrt nach 15 Jahren wieder für einen Auftritt auf die Bühne zurück. Beim Kreuzviertelfest treten die „Dauermafiosi“ am Sonntagabend auf.

  • Gerd Gorke sorgte für Blues vom Feinsen

    Fr., 20.07.2018

    Lieber Musik als lange Reden

    Gerd Gorke (M.), begleitet von Daniel Paterok (Piano), Frank Konrad (E-Bass) und Udo Schräder (Schlagzeug) lief wieder einmal zur Hochform auf.

    Kurz nach 20 Uhr erregten am Donnerstag markante Bassläufe die Aufmerksamkeit des Publikums. Ungewöhnliche Klänge für die Boogie-Woogie-Sessions bei Bornemann, denn diesmal starteten Daniel Paterok (Piano), Frank Konrad (E-Bass) und Udo Schräder (Schlagzeug) mit jazzigen Klängen in den Abend.

  • Session mit Gerd Gorke

    Fr., 13.07.2018

    Mehr als 2500 Konzerte

    Gerd Gorke

    Auch in den Sommerferien müssen die Freunde der Boogie-Woogie-Sessions nicht auf ihren monatlichen Donnerstagstermin im Saal Bornemann verzichten: In der nächsten Woche kommt Gerd Gorke.

  • Blues in Nottuln

    So., 15.04.2018

    Mit dem ersten Takt alles im Griff

    „Pott meets Münsterland“ war das Motto des Blues-Abends in der Alten Amtmannei. Hochkarätige Musiker aus dem Ruhrgebiet spielten gemeinsam mit Münsterländer Vollblutmusikern.

    „Naaa, ihr Rocker!“ Gerd Gorke begrüßte gut gelaunt das Publikum und freute sich sichtlich.