Gerhard Meyer



Alles zur Person "Gerhard Meyer"


  • Projekt „Leezenglück – gemeinsam unterwegs“

    Do., 04.04.2019

    Über 20 Fahrer stehen bereit

    Auf dem „Markt der Regionen“ der Bezirksregierung am Domplatz in Münster stellten Gerhard Meyer (l.) und Berend Hagedorn das Havixbecker Projekt „Leezenglück – gemeinsam unterwegs“ dem großen Publikum vor.Auf dem „Markt der Regionen“ der Bezirksregierung am Domplatz in Münster stellten Gerhard Meyer (l.) und Berend Hagedorn das Havixbecker Projekt „Leezenglück – gemeinsam unterwegs“ dem großen Publikum vor.

    Für den Start des Projekts „Leezenglück – gemeinsam unterwegs“ im Mai kundschaften die ehrenamtlichen Rikscha-Fahrer derzeit mögliche Routen aus.

  • Projekt „Leezenglück“

    Fr., 15.02.2019

    Probefahrten mit der Rikscha

    In der Volksbank können sich Bürger derzeit über das Projekt „Leezenglück“ informieren: (v.l.) Gerhard Meyer, Niederlassungsleiter Christoph Pape und Berend Hagedorn.

    Eine der für das Projekt „Leezenglück – gemeinsam unterwegs“ angeschafften Rikschas ist derzeit in der Volksbank ausgestellt. Sobald das Wetter es zulässt, sollen die Touren beginnen.

  • Die Geschichte der „Latüchte“

    Mo., 24.12.2018

    Am Anfang war die „Kettenbar“

    Das Ansichtskartenmotiv zeigt die Gebäudeansicht um 1912 nach den erfolgten Umbaumaßnahmen. Neben dem Verkauf von Backwaren im Laden bediente Joseph Lutum übrigens entferntere Kundschaft mit einem Auslieferungswagen.

    Die Latüchte will heute mehr sein als ein reines Bierlokal. Darum gibt es übers Jahr verteilt eine Vielzahl von Veranstaltungen. Jahreszeitliche Events sind zum Beispiel der Klassiker Stephanus-Steinigen – damit ist nicht der Eigentümer gemeint –, das traditionelle Treffen der Osterfeuergemeinschaft Gnöwerend, das Oktoberfest sowie Partys an Karneval und zu Halloween. Weitere Highlights sind unter anderem der Irish-Folk-Stammtisch mit der Möglichkeit zum Mitmusizieren oder Stand-up-Comedy. Ein Sparclub fühlt sich seit Jahren in der Latüchte zu Hause, und für sportbegeisterte Gäste gibt es Übertragungen der Fußballbundesliga, des DFB-Pokals oder die UEFA-Champions-League.

  • Fahrradrikschas für Senioren-Ausflüge

    Fr., 30.11.2018

    „Leezenglück“ schafft Mobilität

    Start frei für „Leezenglück – gemeinsam unterwegs“: Bei der Übergabe der Fahrradrikschas stellten die Initiatoren und Unterstützer das Projekt vor. Nach einer Vorbereitungsphase für die Fahrer sollen ab dem Frühjahr Touren für Senioren angeboten werden.

    Senioren aus Havixbeck, die nicht mehr selbst Radfahren können, müssen schon bald nicht mehr auf Touren verzichten. Ehrenamtliche chauffieren sie in Fahrradrikschas zu schönen Zielen.

  • Stadt versüßt die Adventszeit

    Do., 30.11.2017

    Quarkstollen als Weihnachtsgruß für Senioren

    Quarkstollen für die über 300 Seniorinnen und Senioren in Gronau: Die Bäcker Claus Duesmann, Hermann Dust, Stefanie Hesselink August Hollekamp (v.l.n.r.) und Gerhard Meyer (nicht im Bild) unterstützen mit ihrem Engagement die Aktion von Bürgermeisterin Sonja Jürgens.

    330 Quarkstollen spendeten die Gronauer und Eper Bäcker jetzt der Bürgermeisterin. Und Sonja Jürgens verschenkt sie an Seniorinnen und Senioren in der Stadt, die 90 Jahre und älter sind.

  • Wahlen

    So., 24.09.2017

    SPD-Politiker Link bleibt wohl Duisburgs Oberbürgermeister

    Sören Link (SPD), Kandidat bei der Oberbürgermeisterwahl in Duisburg.

    Duisburg (dpa/lnw) - Bei der Oberbürgermeisterwahl in Duisburg zeichnet sich ein Wahlsieg von Amtsinhaber Sören Link (SPD) ab. Nach Auszählung von mehr als einem Drittel aller Wahlbezirke kam der 41-Jährige auf 57,1 Prozent der Stimmen. Der von mehreren Parteien unterstützte parteilose Gerhard Meyer (57) lag bei 23,9 Prozent. 366 000 Duisburger waren wahlberechtigt.

  • Wahlen

    So., 24.09.2017

    Duisburg wählt Oberbürgermeister: Sieben Kandidaten

    Duisburg (dpa/lnw) - In Duisburg ist am Sonntag nicht nur Bundestagswahl - die Bürger der Ruhrgebietsstadt entscheiden auch, ob sie einen neuen Oberbürgermeister bekommen. Amtsinhaber Sören Link (SPD) hatte im Frühjahr angekündigt, sein Amt zum Datum der Bundestagswahl vorzeitig niederzulegen und sich einer Wiederwahl zu stellen. Seine Amtszeit hätte eigentlich bis Mai 2018 gereicht. Der 41-Jährige gab als Grund an, der Stadt Kosten ersparen zu wollen. Bei einer Zusammenlegung mit der Bundestagswahl sei außerdem eine höhere Wahlbeteiligung zu erwarten.

  • Altenberge

    Do., 18.08.2011

    Wessling mit doppelter Kraft in der Schweiz

  • Gievenbeck

    Mo., 21.02.2011

    Zu Gast in der Traumküche

  • Münsterland

    Do., 21.02.2008

    Patienten in Würde sterben lassen