Gerhard Wild



Alles zur Person "Gerhard Wild"


  • Pro Musica Orchester im Rathausfestsaal

    Mo., 28.01.2019

    Frisch und walzerselig

    Jinhoo Kwag

    Brittens „Soirées Musicales“ versprechen zehn Minuten spritziger Unterhaltung, basieren auf Ideen Rossinis und dienten zugleich dem damals jungen Britten als Übungen im Ins­trumentieren. Das Pro Musica Orchester eröffnete am Sonntag das Konzert im Rathausfestsaal mit diesen fünf bunten, kurzweiligen Sätzen Brittens – eine gute Wahl.

  • Adventskonzert vom Männerchor Marqant in Heilig Geist

    Mo., 10.12.2018

    Imposante Höhepunkte

    Marqant, Pro Musica Orchester und drei Solistinnen gestalteten in Heilig Geist ein Adventskonzert.

    Feierlich und ein wenig kuschelig ging das Konzert in der ausverkauften Heilig-Geist-Kirche zu Ende. Ein Wiegenlied von Reger, ein altes englisches Weihnachtslied und das klangseelige „Christmas Lullaby“ von Rutter gab es entspannt gegen Ende, bevor die Zuhörer, gemeinsam mit Chor und Solistinnen, „O Heiland, reiß die Himmel auf“ sangen.

  • Chor- und Orchesterkonzert mit MarQant

    Di., 02.10.2018

    Von Oper bis Spiritual

    Die befreundeten Männerchore MarQant (Münster) und Westkirchen, hier mit den Solisten Julie Klos und Zelotes Edmund Toliver.

    Wenn der Münsterchor MarQant zum Konzert in die Aula der Waldorfschule einlädt, dann erwartet die Zuhörer ein Konzert mit vielen Gästen. Am Samstagabend hieß der Moderator Elmar Kolter den Männerchor Westkirchen, Sopranistin Julie Klos und Pianistin Juhee Lee als bewährte Partner willkommen. Mit Bassist Dr. Zelotes Edmund Toliver stieß zudem ein weiterer Solist hinzu.

  • Pro Musica im Rathausfestsaal

    Mo., 05.03.2018

    Ein Hohelied an alle Meister aus der zweiten Reihe

    Das Pro Musica Orchester unter Gerhard Wild mit Juhee Lee am Klavier (l.)

    Auf Fotos blickt er mit großen Kinderaugen. Theodor W. Adorno (1903-1969), Philosophiegenie der Kritischen Theorie, bewahrte sich den kindlichen Blick: Seine Suite „Kinderjahr“ ist eine delikat instrumentierte Orchestrierung von sechs Klavierstücken aus Robert Schumanns „Album für die Jugend“. Das Pro Musica Orchester unter Gerhard Wild begann mit dieser Trouvaille ihr Konzert.

  • Männerchöre „Marqant“ und Westkirchen konzertierten

    So., 02.10.2016

    Ein bunter Melodienstrauß

    Die Gesangssolisten Julie Klos und Wolfgang Thesing mit den Männerchören „Marqant“ und Westkirchen.

    Wenn „Marqant – der Münsterchor“ zum Konzert in die Waldorfschule nach Gievenbeck lädt, freut sich stets ein treues Publikum auf ein musikalisches Großereignis. Gerhard Wild, der auch für die jüngste Auflage am frühen Samstagabend die Gesamtleitung innehatte, brachte für das Mammut-Konzert gleich drei von ihm geleitete Klangkörper zusammen: Den Männerchor Westkirchen, das „Pro Musica“-Orchester (Münster) und eben „Marqant“. Auch mit Sopranistin Julie Klos und Tenor Wolfgang Thesing als Gesangssolisten wurde eine bewährte Zusammenarbeit fortgesetzt. So gelang am frühen Samstagabend ein unterhaltsames Programm aus Opern- und Operettenmelodien sowie deutschem klassisch-romantischem Liedgut und Populärmusik im ausverkauften Konzertsaal.

  • Pro-Musica-Orchester spielte Filmhits

    Di., 27.01.2015

    Souverän und martialisch

    Das Pro-Musica-Orchester präsentierte ein Programm aus Bühnen- und Filmmusik.

    In der gut besuchten Aula des Schillergymnasiums präsentierte sich das „Pro Musica“-Orchester unter der Leitung von Gerhard Wild. Für die anfängliche „Hamlet“ Fantasie (op. 67a) trat das Orchester in recht kleiner Besetzung an. Doch trotz der trockenen akustischen Verhältnisse klang das Werk nicht zu dünn. Wunderschön interpretierte Oboistin Heike Eickhoff die berühmte Solostimme in der Ouvertüre. Die stürmische Dramatik des Werkes im Tutti vor dem erneuten Oboensolo hätte gern intensiver ausgelegt sein können. Mag sein, dass dies wegen der kleinen Besetzung nicht anders möglich war.

  • Marqant sang in der vollen Überwasserkirche

    Di., 09.12.2014

    Mit Verstärkung aus Havixbeck und Steinfurt

    Marqant gab mit weiteren Chören ein Adventskonzert.

    Über mehrere Jahren hinweg wurden die Mitglieder von „Marqant – Der Münster Chor“ darauf angesprochen, doch wieder ein Advents- und Weihnachtskonzert zu gestalten. Am Sonntag kam der Chor diesem Anliegen nach. Die Sänger unter dem versierten Dirigat von Gerhard Wild präsentierten sich mit dem Kammerchor der Musikschule Steinfurt sowie dem Kammerchor Havixbeck in der bis zum den letzten Platz gefüllten Überwasserkirche auf sehr niveauvolle Weise.

  • Münster, Konzert, Sonntag (9.Juni), 19.30 Uhr, Schiller-Gymnasium

    Mi., 05.06.2013

    Pro Musica: Mozarts Hornkonzert

    Das Pro-Musica-Orchester lädt ein zu einem Sonntagskonzert mit Werken von Mendelssohn und Mozart. Im Mittelpunkt steht das Hornkonzert Nr. 3 von Wolfgang Amadeus Mozart. Für den Solopart wurde Johannes Leufting gewonnen, der das Werk auf einem Naturhorn spielen wird. Bläser und Streicher des Orchesters haben neben der Ouvertüre zum „Märchen von der schönen Melusine“ von Felix Mendelssohn Bartholdy getrennt gearbeitet und stellen das Bläserdivertimento in Es-Dur von Mozart und die 7. Streichersinfonie von Mendelssohn vor. Die Leitung hat Gerhard Wild. Leuftink studierte an der Musikhochschule Münster bei Michael Koch, konzertierte mit dem Sinfonieorchester Münster und dem Kourion-Orchester, legte ein spezifisches Naturhorn-Studium an der Kölner Musikhochschule bei Ulrich Hübner nach und unterrichtete an der Musikschule Havixbeck und lehrt aktuell an der Musikschule in Mülheim an der Ruhr.

  • Eine ganz besondere Lesart

    So., 28.10.2012

    „Marqant“ sang Mozarts Requiem für Männerchor

    Eine ganz besondere Lesart : „Marqant“ sang Mozarts Requiem für Männerchor

    „Sie können später sagen: Wir waren bei der Uraufführung dabei.“ Die Begrüßung des Publikums war herzlich – und der Männerchor „Marqant“ erfreut, die Mutterhauskirche der Franziskanerinnen so gut gefüllt zu sehen. Uraufführung? Mozarts Requiem hat seinen Ewigkeitsanspruch seit über 200 Jahren zementiert, doch die Fassung für Männerchor, die Chorleiter Gerhard Wild erstellt hat, erklang an diesem Samstag zum ersten Mal.

  • Mozarts Requiem ganz neu

    Di., 16.10.2012

    „Marqant – Der Münster-Chor“ wagt sich in einer Version von Gerhard Wild an den Klassiker

    Männerchöre, so meint man zu wissen, singen Volkslieder, Trinklieder, vielleicht auch Popsongs und eventuell noch Chorsätze von Schubert. „Marqant – Der Münster-Chor“ singt etwas, was noch kein Männerchor gesungen hat: Mozarts Requiem.