Gert Huizinga



Alles zur Person "Gert Huizinga"


  • Kunst

    Sa., 15.12.2018

    Westfälischer Picasso-Sammler Gert Huizinga gestorben

    Das undatierte Foto zeigt den westfälischen Picasso-Sammler und Museumsstifter Gert Huizinga.

    Münster (dpa/lnw) - Der westfälische Picasso-Sammler und Museumsstifter Gert Huizinga ist tot. Er starb bereits am vergangenen Sonntag im Alter von 91 Jahren, wie das Kunstmuseum Pablo Picasso in Münster am Samstag auf Wunsch der Familie mitteilte. Die umfangreiche Sammlung von weit mehr als 700 Grafiken von Pablo Picasso bildet den Grundstock des im Jahr 2000 eröffneten Picasso-Museums in Münster.

  • Sammler Gert Huizinga ist tot

    Sa., 15.12.2018

    Ihm verdankt Münster ein Museum

    Im Kunstmuseum Pablo Picasso in Münster traf Gert Huizinga (rechts) im Jahr 2009 auf Claude Picasso, den Sohn des Jahrhundertkünstlers Pablo Picasso.

    „Wir haben einen großen Menschen und einen leidenschaftlichen Kunstfreund verloren.“ Mit diesen Worten würdigt der Leiter des Kunstmuseums Pablo Picasso, Professor Dr. Markus Müller, den Lengericher Sammler Gert Huizinga, der am Sonntag im Alter von 91 Jahren verstorben ist. 1997 hatte Huizinga 722 Lithographien in eine von den Sparkassen in Westfalen-Lippe, der Westdeutschen Landesbank Girozentrale, den Westfälischen Provinzial-Versicherungen sowie von ihm und seiner Frau gegründete Stiftung eingebracht und damit den Grundstein für das münsterische Picasso-Museum gelegt.

  • Stifter Gert Huizinga verstorben

    Sa., 15.12.2018

    Ihm verdankt Münster das Picasso-Museum

    Im Kunstmuseum Pablo Picasso an der Königsstraße in Münster traf Gert Huizinga (r.) im Jahr 2009 auf Claude Picasso, den Sohn des Jahrhundertkünstlers Pablo Picasso.

    Ohne ihn gäbe es das Kunstmuseum Pablo Picasso nicht: Der Kunstsammler Gert Huizinga ist im Alter von 91 Jahren verstorben. 1997 hatte er seine einzigartige Sammlung mit 722 Lithographien von Pablo Picasso in eine Stiftung überführt und so den Grundstein für das Museum gelegt.

  • Die große Münster-Serie

    Di., 02.10.2018

    2006 öffnen die Münster-Arkaden auf dem Sparkassengelände ihre Tore

    Die große Münster-Serie: 2006 öffnen die Münster-Arkaden auf dem Sparkassengelände ihre Tore

    Die Serie zur Entwicklung Münsters seit dem Stadtjubiläum 1993 erreicht heute das Jahr 2006. Münster bekommt mit den Arkaden sein erstes großes Einkaufszentrum in zentraler Lage. Der Ursprung liegt jedoch in der Kunst.

  • Nachrichten Münster

    Mi., 08.09.2010

    Ein Glücksfall für Münster