Gregor Stiefel



Alles zur Person "Gregor Stiefel"


  • „Jahr der Artenvielfalt“ geht weiter

    Sa., 21.12.2019

    Begeisterung für die Natur wecken

    Den Flyer mit allen Programmpunkten des kommenden Jahres stellten Fachbereichsleiter Gregor Stiefel, Hannah Kluck (Kulturbahnhof), Dr. Britta Linnemann (Nabu-Naturschutzstation Münsterland), Bürgermeister Carsten Grawunder und Stadtjugendpfleger Rüdiger Pieck (v.li.) vor.

    Das „Jahr der Artenvielfalt“ dauert in Drensteinfurt sogar 18 Monate. Denn bis Juli finden noch einmal 20 weitere Veranstaltungen rund um das Thema Natur- und Tierschutz statt. Das Mottojahr endet mit einem Fotowettbewerb.

  • Teamschule verspürt Rückenwind – nicht nur aus der Politik

    Sa., 30.11.2019

    „Auf dem richtigen Weg“

    Die Teamschule ist top ausgestattet – und das nicht nur, was das Mobiliar betrifft. Um im Wettbewerb um neue Schüler besser zu bestehen, ist nun eine Marketingoffensive geplant.

    Nach der im Sommer heftig geführten Diskussion ist wieder Ruhe eingekehrt in die Debatte um die Zukunft der Teamschule. Und das nicht wegen der Bestandsgarantie durch die anstehende Schulrechtsänderung. Verwaltung, Politik und Schule wollen nun eine Image- und Marketingoffensive starten.

  • Höhere Honorare für Lehrkräfte

    Do., 28.11.2019

    Musikschule bittet Eltern zur Kasse

    In der Alten Post in Drensteinfurt führte die Schule für Musik im Kreis Warendorf ihre Jahreshauptversammlung durch (v. l.) Ronald Fernkorn (Geschäftsführer), Brigitte Klausmeier (Vorstands-Vorsitzende), Holger Blüder (Schulleiter) ,Petra Tenbrock (Geschäftsführerin), Sebastian Seidel (Stellvertretender Vorstands-Vorsitzender) und Gregor Stiefel (Fachbereichsleiter und Gastgeber aus Drensteinfurt).

    Das war schon ein trauriges Bild: die leeren Plätze in der „Alten Post“ in Drensteinfurt. Nur neun Mitglieder waren zur Jahreshauptversammlung der Schule für Musik im Kreis Warendorf gekommen, zwei von ihnen verließen mit Hinweis auf Anschlusstermine knapp einer Stunde den Raum.

  • WDR-Big-Band in der Feuerwache

    Mo., 02.09.2019

    Satter Sound statt Martinshorn

    Dicht an dicht saßen und standen die Zuhörer in der Fahrzeughalle der Drensteinfurter Feuerwehr und genossen das Konzert.

    Das Feuerwehrgerätehaus an der Adenauer-Straße verwandelte sich am Sonntagnachmittag kurzerhand in einen Konzertsaal. Im Rahmen des „Kultursommers“ empfingen Wehr und Stadt dort die WDR-Big-Band.

  • Programm des Drensteinfurter Kultursommers

    Do., 01.08.2019

    Beliebte Klassiker und neue Ideen

    Organisatoren und Beteiligte präsentierten das umfangreiche Programm des Kultursommers. Hauptsponsoren sind auch in diesem Jahr die Sparkasse Münsterland-Ost, vertreten durch das stellvertretende Vorstandsmitglied Roland Klein (7.v.li.), und die Firma Gelsenwasser in Person von Kommunalbetreuer Eckart Capitain (7.v.re.).

    Open-Air-Kino, Konzerte, Ausstellungen, eine Lesung – und eine Rätselrallye: Auf vier abwechslungsreiche Wochen dürfen sich die Drensteinfurter und natürlich auch alle Besucher von außerhalb freuen. Am 17. August startet der diesjährige Kultursommer, und bei den 16 geplanten Aktionen ist für Groß und Klein und wirklich jeden Geschmack etwas dabei.

  • Reihe „FilmSchauPlätze NRW“

    Mi., 24.07.2019

    Erlbad wird zum Open-Air-Kino

    Die französische Komödie „Der kleine Nick macht Ferien“, ein Film für die ganze Familie, wird am 25. August beim Freiluftkino im Erlbad zu sehen sein.

    In ein Freiluftkino wird am 25. August das Erlbad umfunktioniert. Erstmals macht die Reihe „FilmSchauPlätze NRW“ in Stewwert Station. Gezeigt wird die französische Komödie „Der kleine Nick macht Ferien“, ein Film für die ganze Familie. Der Termin ist Bestandteil des „Drensteinfurter Kultursommers“.

  • Schülerbeförderung auf dem Prüfstand

    Do., 04.07.2019

    Stadt denkt über Neuvergabe an nur einen Anbieter nach

    Mit dem Thema Schülerbeförderung setzt die Stadtverwaltung sich aktuell auseinander. Der Bereich wird auf Effizienz und Wirtschaftlichkeit überprüft. Einen Zwischenbericht gab es nun im zuständigen Fachausschuss.

    Wer darf überhaupt einsteigen? Könnten Fahrten besser aufeinander abgestimmt werden? Und welches Unternehmen macht das beste Angebot? Diese Fragen beschäftigen derzeit die Stadtverwaltung, die eine Bestandsaufnahme in Sachen Schülerbeförderung macht.

  • Angebote in vier Verbundstädten

    Do., 28.03.2019

    In den Kulturrucksack passt noch mehr Programm hinein

    Die Kulturrucksack-Verantwortlichen Lara Langguth (Beckum), Martina Bäcker (Sendenhorst), Kati Peterleweling (Ahlen) und Gregor Stiefel (Drensteinfurt, v.li.) haben ihre Rucksäcke gepackt.

    Das Projekt „Kulturrucksack NRW“ setzen die vier Städte Ahlen, Beckum, Drensteinfurt und Sendenhorst im Verbund um. Nun haben die Partner das Programm für 2019 vorgestellt. Doch fertig gepackt ist der Rucksack noch nicht.

  • Angebote für Jugendliche in der Region

    Mi., 27.03.2019

    „Kulturrucksack“ prall gefüllt

    Die Projekt-Verantwortlichen Lara Langguth (Beckum), Martina Bäcker (Sendenhorst), Kati Peterleweling (Ahlen) und Gregor Stiefel (Drensteinfurt) haben ihre „Kulturrücksäcke“ schon gepackt.

    Für den Auftakt in das „Kulturrucksack“-Jahr 2019 haben die beteiligten Städte Ahlen, Beckum, Drensteinfurt und Sendenhorst neben ihren individuellen Rucksäcken nun auch einen gemeinsamen mit spannenden Kulturangeboten für die Zehn- bis 14-Jährigen in der Region bestückt.

  • Nur 42 Anmeldungen an der Teamschule

    Di., 05.03.2019

    „Die Zahl wird wieder steigen“

    Der Unterricht mit Tablet-Computern soll künftig nicht nur einigen, sondern allen Eingangsklassen möglich sein. Die Stadt hat dazu eigens Haushaltsmittel in Höhe von 50 000 Euro bereitgestellt.

    Die Zahlen sind ernüchternd – aber erklärbar, schildert die Stadtverwaltung. Für das kommenden Schuljahr wurden bislang erst 42 Fünftklässler an der Teamschule angemeldet.