Gudrun Homann



Alles zur Person "Gudrun Homann"


  • Traurig und heiter zugleich

    So., 10.02.2019

    Pantomime bewältigt einen künstlerischen Spagat

    Laers Kulturbeauftragte Gudrun Homann (l.) und Pfarrerin Dagmar Spelsberg begrüßten den Künstler und Pantomimen Christoph Gilsbach zu seinem Auftritt in der Laerer Matthäuskirche.

    Über den Tod zu reden, fällt vielen Menschen schwer. Senioren sagen oft, dass sie keine Angst vor ihm haben, nur die Umstände, unter denen ein Abschied stattfindet, seien eben durch Ungewissheit bestimmt und daher Furcht einflößend. In der evangelischen Matthäuskirche trat jetzt der Pantomime Christoph Gilsbach auf. Er folgte der Einladung der Ersten Vorsitzenden des Hospizvereins Steinfurt, Annette Schulze Frieling, der Pfarrerin der evangelischen Kirchengemeinde Horstmar-Laer, Dagmar Spelsberg-Sühling und der Kulturbeauftragten der Gemeinde Laer, Gudrun Homann.

  • Einladung für Kinder

    Do., 08.11.2018

    Schöne Geschichte der Nächstenliebe

    Sterntaler verschenkt alle ihre Kleider, um anderen zu helfen

    Zur Aufführung des Stücks „Sterntaler“ nach den Gebrüdern Grimm lädt die Gemeinde Laer im Rahmen ihres Kulturprogramms am 19. November (Montag) um 16 Uhr in die Aula der Werner-Rolevinck-Grundschule ein. Willkommen sind Kinder ab drei Jahren mit ihren Familien. Beim Gastspiel des Wittener Kinder- und Jugendtheaters handelt es sich um eine spritzige, witzige, voll weihnachtlicher „Nächstenliebe“ bestückte kleine Geschichte mit musikalischen Einlagen, heißt es im Einladungsschreiben der Kulturbeauftragten Gudrun Homann.

  • Ein Wochenende der Begegnung

    So., 16.09.2018

    Ein Hoch auf die Freundschaft

    Mit vereinten Kräften pflanzen Bernhard Potthoff, Jean-Pierre La Vaulée, Michel Leubé, Peter Maier und Olaf Beda (v.l.) den Partnerschaftsbaum an den Teichanlagen. Dabei handelt es sich um einen Ginkgo.

    Zu einer Ode an die Freundschaft wurde das Freundschaftstreffen im Ewaldidorf mit den Partnern aus Guénange, Badersleben und Laer. Dabei feierten die Akteure die 15-jährige Partnerschaft mit der französischen Gemeinde in Lothringen. Und weil Laers Freunde auch die Freunde von Guénange sind, waren die Freunde aus Sachsen-Anhalt natürlich dabei.

  • Es lebe die Partnerschaft

    Fr., 07.09.2018

    Ein ganz besonderer Auftakt

    „Rettet die Insekten“, lautet der Appell der Kinder, die am sommerlichen Kulturrucksack-Projekt auf dem Hof Mersmann teilgenommen haben. In dem Workshop sind zauberhafte Werke entstanden, die im Rahmen einer Ausstellung auf dem Rathausplatz gezeigt werden.

    Das neue Kulturprogramm der Gemeinde Laer beginnt mit einem Frühschoppen auf dem Rathausplatz. Zu diesem laden der Dorfmarketingverein Laer und der Freundeskreis Guénange gemeinsam mit der Gemeinde anlässlich der 15-jährigen Partnerschaft zwischen Guénange und Frankreich am 16. September (Sonntag) ab 11.30 Uhr die gesamte Bevölkerung ein.

  • „Kunst-Camp Natur“

    So., 29.07.2018

    „Rettet die Insekten“

    Stolz präsentieren die Teilnehmer des „Kunst-Camps Natur“ am Abschlusstag den Besuchern die Ergebnisse der Projekttage auf dem Hof Mersmann.

    „Rettet die Insekten“ fordern die Teilnehmer des „Kunst-Camps Natur“, zu dem die Gemeinde Laer und die Initiative für Kinder und Jugendliche im Rahmen des Kulturrucksack-Projektes auf den Hof Mersmann eingeladen hatten. Am Abschlusstag präsentierten die Mädchen und Jungen ihre Ergebnisse im Rahmen einer Ausstellung, die dem demnächst in der örtlichen Volksbank zu sehen sein wird. Zudem sollen die Arbeiten während des Partnerschaftstreffen Mitte September auf dem Rathausplatz gezeigt werden.

  • Zusätzliche Kulturveranstaltung

    Fr., 13.04.2018

    Jeden Tag ein strenges Pensum

    Alfons Huckebrink sitzt jeden Tag einige Stunden an seinem Computer, um zu schreiben. Nur so ist es ihm gelungen, den dritten Band seiner Trilogie über Thomas Bitterschulte fertigzustellen.

    Zur Lesung mit Alfons Huckebrink lädt die Gemeinde Laer im Rahmen ihres Kulturprogramms am 27. April (Freitag) um 20 Uhr in den Alten Speicher ein. Wie die Kulturbeauftragte Gudrun Homann erklärt, wurde die Veranstaltung, die für die Besucher kostenlos ist, zusätzlich ins Programm aufgenommen. An diesem Abend stellt der Autor den dritten Band seiner Trilogie über Thomas Bitterschulte vor, der gerade erschienen ist.

  • Anstehen lohnt sich

    So., 04.02.2018

    Immer wieder toll. . .

    Thomas Philipzen, Harald Funke und Jochen Rüther (v.l.) zeigten sich analytisch, sensibel, von beißend-kritisch bis krachend naiv und boten dem Publikum einen herrlichen Abend, der sogar das schlechte Wetter vergessen ließ.

    Das Anstehen für die Karten der Storno-Auftritte lohnt sich. Das zeigte sich wieder beim Gastspiel von Thomas Philipzen, Harald Funke und Jochen Rüther am Freitagabend in der Laerer Turnhalle. Dort präsentierte das geniale Trio sein ganz persönliches (Un-)Verständnis der Welt und des Jahres 2017.

  • Musikgenuss

    Do., 21.12.2017

    Außergewöhnliches Akustik-Konzert

    Der Autoharpspieler und Sänger Alexandre Zindel gastiert am 12. Januar (Freitag) im Rahmen des Laerer Kulturprogramms im Alten Speicher am Rathaus in Laer.

    Zu einem außergewöhnlichen Akustik-Konzert lädt die Gemeinde Laer im Rahmen ihres Kulturprogramms am 12. Januar (Freitag) ab 20 Uhr in den Alten Speicher am Rathaus an. Dort gastiert Alexandre Zindel mit einem nicht alltäglichen Instrument. „Der Künstler ist der einzige professionell tourende Autoharpspieler (Volkszitherspieler) und Sänger in Deutschland, der seinem Publikum dieses seltene und außergewöhnliche Instrument näher bringen und mit seiner Musik mitten ins Herz treffen möchte“, kündigt die Kulturbeauftragte der Gemeinde Laer, Gudrun Homann an.

  • Theaterstück für Kinder

    So., 05.11.2017

    „Mama Muh feiert Weihnachten“ stimmt aufs Fest ein

    Als traditionelle Einstimmung auf die Adventszeit präsentiert das Laerer Kulturprogramm am 20. November (Montag) das weihnachtliche Theaterstück „Mama Muh feiert Weihnachten“ nach Jujja Wieslander und Sven Nordqvist für Menschen ab drei Jahren. Dieses führt das Wit­tener Kinder- und Jugendtheater um 16 Uhr in der Aula der Grundschule in am Kolpingweg 9 auf. Der Einlass erfolgt gegen 15.30 Uhr.

  • Theater für Kinder

    Fr., 27.10.2017

    „Mama Muh feiert Weihnachten“ stimmt aufs Fest ein

    Als traditionelle Einstimmung auf die Adventszeit präsentiert das Laerer Kulturprogramm am 20. November (Montag) das weihnachtliche Theaterstück „Mama Muh feiert Weihnachten“ nach Jujja Wieslander und Sven Nordqvist für Menschen ab drei Jahren. Dieses führt das Wit­tener Kinder- und Jugendtheater um 16 Uhr in der Aula der Grundschule in am Kolpingweg 9 auf. Der Einlass erfolgt gegen 15.30 Uhr.