Guido Gutsche



Alles zur Person "Guido Gutsche"


  • CDU zur Reaktivierung der WLE-Strecke

    Do., 04.06.2020

    Bahnhaltepunkt am „Pängelanton“

    Vertreter der CDU-Kreistagsfraktion – (v.l.) Guido Gutsche, Josef Schmedding, Henrich Berkhoff (stellvertretender Fraktionsvorsitzender Tönnishäuschen), Franz-Josef Buschkamp und Paul Tegelkämper (Vorsitzender des Kreisbauausschusses)

    Geht es nach der CDU-Kreistagsfraktion, soll die Planung einer Weiterführung der in Reaktivierung befindlichen WLE-Linie über Sendenhorst hinaus möglichst vielen Menschen geeignete Halte- und Aufnahmepunkte im Kreis anbieten.

  • CDU-Vertreter stellen Dr. Olaf Gericke als Landratskandidaten auf

    So., 17.05.2020

    Mit Vertrauen und Tatkraft

    Da hat Landrat Dr. Olaf Gericke gut lachen: Erst gab es Standing Ovations für seine Wahlkampfrede – dann eine überwältigende Mehrheit bei den Stimmen: 97,5 Prozent der CDU-Vertreter möchten ihn für weitere fünf Jahre im Amt des Landrats sehen. Fotos:

    Das Vertrauen der Mitglieder hat er – jetzt hofft er auch auf das der Wählerschaft: Mit 97,5 Prozent der Stimmen wählten die Vertreter der CDU-Ortsverbände am Samstag in Beckum Dr. Olaf Gericke erneut zum Kandidaten für die Landratswahl am 13. September.

  • Politik wird vielerorts zum Männerclub

    Fr., 28.02.2020

    Frauen auf dem Rückzug?

    Im Bundeskabinett war Frauen-Power schon 2010 angesagt (v. l.): die damalige Bundesministerinnen Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (Justiz), Kristina Schröder (Familie) und Annette Schavan (Bildung).

    Im Rat der Stadt Sassenberg arbeitet gar keine Frau mit, aber auch einige Kreistagsfraktionen haben Probleme, noch Mitstreiterinnen zu finden.

  • Bauland-Entwicklung und Mobilität

    So., 20.10.2019

    Spielraum beim Flächenerwerb schaffen

    Die CDU-Fraktionsvorsitzenden: Heinrich Töns (Drensteinfurt), Robert Strübbe (Beelen), Christoph Boge (Telgte), Andre Drinkuth (Oelde), Guido Gutsche (Kreis), Markus Höner (Beckum), Hubertus Hermanns (Ostbevern) und Peter Lehmann (Ahlen).

    Um die Schaffung von Wohnraum und Mobilität ging es bei einem Treffen der Fraktionsvorsitzenden der CDU.

  • Marke Münsterland: Intransparente Finanzierung ärgert Politiker

    Sa., 06.07.2019

    Das Unbehagen bleibt

    Die Marke Münsterland darf nicht auf den Slogan „Das gute Leben“ verkürzt werden. Projekte wie „Picknick³“ sollen dagegen die Lebensart im Münsterland zum Ausdruck bringen – und nicht nur Touristen, sondern auch Fachkräfte in die Region holen.

    Als „Verkauf eines Lebensgefühls“ wertet Guido Gutsche, Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion, den Slogan „Das gute Leben“. Am Ende gibt es im Kreistag auch tatsächlich eine Mehrheit, um diese „Marke Münsterland“ nach vorne zu bringen. Über eine Million Euro wird allein der Kreis Warendorf in den nächsten fünf Jahren dazu beisteuern. Doch bei vielen Politikern bleibt Unbehagen zurück.

  • CDU diskutiert über Europa im Wandel

    Mo., 15.04.2019

    Raus aus dem Schneckenhaus

    Gemeinsam für Europa (v. l.): Dr. Olaf Gericke (Landrat), Christoph Pundt (Arbeitgeberverband Zement und Baustoffe), Günter Schrade (Kreishandwerkerschaft), Markus Höner (CDU Beckum), Elke Duhme (CDU-Europakandidatin), Dr. Markus Pieper (CDU-Europaabgeordneter), Dirk -Aufderheide und Guido Gutsche (beide CDU Ennigerloh).

    Heute in sechs Wochen ist die Europawahl schon gelaufen. Aber Wahlkampf? Wahlkampf für Europa? Fehlanzeige – davon ist im Kreis kaum etwas zu spüren. Stattdessen wird der Brexit rauf und runter diskutiert.

  • Nahverkehrsplan

    Do., 11.04.2019

    Kleine Dörfer nicht abhängen

    Der Einsatz von Taxibussen soll dazu beitragen, dass insbesondere die kleineren Dörfer verkehrstechnisch nicht abgehängt werden.

    Beim Nahverkehr läuft‘s. Insbesondere was Busse angeht, sieht sich der Kreis Warendorf gut aufgestellt – „auch im Vergleich zu den anderen Münsterlandkreisen“, hebt Detlef Ommen (SPD) hervor. „Wir haben hier ein Superangebot.“

  • Haushaltsverbesserung um acht Millionen

    Mi., 05.12.2018

    Kreisumlage sinkt erneut – auf 33,2 Prozent

    Haushaltsverbesserung um acht Millionen: Kreisumlage sinkt erneut – auf 33,2 Prozent

    Die Weichen für den Kreishaushalt 2019 sind gestellt. Im Finanzausschuss stimmten am Dienstag alle Fraktionen dafür, dass die Kreisumlage erneut sinken soll – auf dann 33,2 Prozent. Der Hebesatz für die Jugendamtsumlage liegt bei 16,4 Prozent. Nur die AfD enthielt sich.

  • Ordnungsdezernentin fordert mehr Polizisten

    Fr., 21.09.2018

    Abschiebe-Personal häufiger Opfer von Gewalt

    Ordnungsdezernentin fordert mehr Polizisten: Abschiebe-Personal häufiger Opfer von Gewalt

    „Die Gewaltbereitschaft nimmt immer mehr zu“, klagte Kreis-Ordnungsdezernentin Petra Schreier am Freitag im Finanzausschuss in ihrem Bericht über die Ausländerbehörde. Behördenleiter Carsten Schmedt ergänzte, dass die mit der Abschiebung beauftragten Mitarbeiter des Öfteren Opfer körperlicher Attacken würden.

  • Münsterland als Modellregion?

    Di., 31.07.2018

    Fahrzeuge mit Wasserstoffantrieb entwickeln

    Auf dem Gelände der Wasserstofftankstelle Münster-Amelsbüren (v. l:): Henrich Berkhoff (CDU), Jürgen Löchte (Westfalen AG), Thomas Kuhlmann (WestfalenAG), Robert Strübbe, Bernd Hugenstroth, Hannelore Dufhues (alle CDU), Helge Wego (WestfalenAG), Reiner Ropohl (WestfalenAG) und Guido Gutsche (CDU).

    Das Münsterland soll zur Modellregion werden, in der Fahrzeuge mit Wasserstoffantrieb entwickelt werden. Das schwebt der CDU-Kreistagsfraktion vor, die den Landrat bereits aufgefordert hat, in dieser Sache aktiv zu werden.