Hans Peter Wollseifer



Alles zur Person "Hans Peter Wollseifer"


  • Corona-Krise

    Do., 08.04.2021

    Viel Ärger und ein Damoklesschwert beim «Wirtschaftsgipfel»

    Peter Altmaier hat erneut Vertreter von mehr als 40 Verbänden zu digitalen Beratungen eingeladen.

    Wie viele Bürger weiß auch die Wirtschaft nicht, welche Maßnahmen die Politik nun treffen will in der Corona-Krise. Der Wirtschaftsminister muss sich wieder einiges anhören.

  • Unternehmen in der Krise

    Di., 06.04.2021

    Wirtschaft sieht sich bei Corona-Tests auf Kurs

    Gesundheitsschutz - ja. Konkrete Auflagen der Politik wollen die Unternehmen nach Möglichkeit aber umgehen. (Im Bild: Gesundheitszentrum des VW-Werks in Zwickau).

    Die Spitzenverbände der Wirtschaft stemmen sich gegen gesetzliche Auflagen bei Tests für Beschäftigte: Ein Aufruf an Unternehmen zeige Wirkung, heißt es in einem Bericht. Doch reicht das der Politik?

  • Arbeitsschutz

    Mo., 29.03.2021

    Corona-Tests in Firmen sorgen für Zoff

    Für Unternehmen, die nicht auf Homeoffice umstellen können, gibt es derzeit keine Pflicht, Beschäftigte regelmäßig zu testen.

    Können Sie sich in ihrem Betrieb schon auf das Coronavirus testen lassen, falls Sie vor Ort arbeiten? Falls nicht: Verbände haben mehr Anstrengungen angekündigt. Die Kanzlerin aber ist unzufrieden.

  • Corona-Treffen

    So., 14.02.2021

    Wirtschaft hofft auf klare Öffnungsstrategie

    Ein Zettel weist auf ein geschlossenes Geschäft hin.

    Der Unmut in der Wirtschaft über den Corona-Kurs ist groß. Für Dienstag hat Minister Altmaier nun mehr als 40 Verbände zu einem «Wirtschaftsgipfel» geladen. Die erwarten mehr als nur Trostpflaster.

  • Sorgen um die Zukunft

    Fr., 05.02.2021

    Ausbildung in der Krise: Droht eine «Generation Corona»?

    Im Bildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer zu Leipzig üben Auszubildende an Kunststoffköpfen verschiedene Haarschnitte.

    Viele Azubis lernen in der Corona-Krise im Ausnahmezustand. Befürchtet wird eine verlorene Generation - wenn Betriebe und Politik nichts tun.

  • Beschlüsse der Koalition

    Do., 04.02.2021

    Breite Kritik an Koalitionsbeschlüssen für Corona-Hilfen

    Die Spitzen von CDU/CSU und SPD vereinbarten eine milliardenschwere Unterstützung für Familien, Geringverdiener, Unternehmen, Gastronomie und Kultur.

    Die große Koalition sieht die Nöte der besonders von der Corona-Pandemie Betroffenen - und nimmt zum Ablindern etwa zehn Milliarden Euro in die Hand. Doch Beifall bekommen CDU/CSU und SPD dafür nicht. Im Gegenteil.

  • Geplante Steuererleichterungen

    Do., 04.02.2021

    Wirtschaft kritisiert neue Corona-Hilfen als «halbherzig»

    Aus und vorbei: Die Wirtschaft leidet unter Pandemie und Lockdown - und wirft der Politik vor, zu wenig zu tun.

    Die Koalition greift den Unternehmen in der Pandemie mit neuen Steuererleichterungen unter die Arme. Wirtschaftsverbänden geht das nicht weit genug: Sie sprechen von einer vertanen Chance.

  • Jahreswirtschaftsbericht

    Mi., 27.01.2021

    Der Aufschwung lässt auf sich warten

    Altmaier steht seit längerem in der Kritik von Wirtschaftsverbänden. Sie werfen ihm eine schleppende Umsetzung staatlicher Finanzhilfen für Unternehmen und zu viel Bürokratie vor.

    Die deutsche Wirtschaft brach 2020 wegen der Corona-Pandemie ein. Wann geht es wieder aufwärts - und wie schnell? Die Bundesregierung ist zurückhaltender geworden. Sie sichert weitere Hilfen zu. Die kommen aber bei vielen Firmen nicht schnell genug an.

  • Hoffnung auf Öffnungen

    Di., 26.01.2021

    Friseure senden finanziellen «Notruf» aus dem Lockdown

    Eine Kundin trägt im Frühjahr 2020 Mundschutz in einem Friseursalon. Vielen Betrieben droht im anhaltenden Corona-Lockdown das Aus.

    Im vergangenen Frühjahr mussten die Friseure schon einmal wegen der Corona-Pandemie schließen, seit Mitte Dezember sind die Salons erneut dicht. Es sieht düster aus, warnt die Branche.

  • Handwerk

    Di., 26.01.2021

    Friseure senden finanziellen «Notruf»: Hoffnung auf Öffnung

    Einer Kundin werden in einem Friseursalon die Haare frisiert.

    Im vergangenen Frühjahr mussten die Friseure schon einmal wegen der Corona-Pandemie schließen, seit Mitte Dezember sind die Salons erneut dicht. Es sieht düster aus, warnt die Branche.