Hans Peter Wollseifer



Alles zur Person "Hans Peter Wollseifer"


  • Handwerk

    Do., 10.10.2019

    Bundesregierung beschließt Meisterpflicht für zwölf Berufe

    Die schwarz-rote Koalition will in einigen Handwerksberufen wie Fliesenleger, Orgelbauer oder Raumausstatter die Meisterpflicht wieder einführen.

    Handwerksberufe bieten jungen Menschen großes Potenzial, Karriere zu machen. Wer in bestimmten Zweigen aufsteigen will, muss in Zukunft aber auf jeden Fall einen Meisterbrief erwerben.

  • «Bremse» im Grundgesetz

    Di., 01.10.2019

    Altmaier will Sozialabgaben bei 40 Prozent deckeln

    Die Sozialabgabenquote liegt derzeit für die Renten-, Arbeitslosen-, Kranken- und Pflegeversicherung zusammengenommen bei knapp unter 40 Prozent.

    Wirtschaftsverbände warnen seit langem vor weiter steigenden Sozialabgaben. Der Wirtschaftsminister will nun einen Deckel - über eine Änderung des Grundgesetzes.

  • «Bitte nehmt das Geld!»

    Sa., 28.09.2019

    Scholz will Abruf von Fördermilliarden erleichtern

    Finanzminister Scholz rief Länder, Kommunen und Investoren auf: «Bitte nehmt das Geld!».

    Seit Jahren wird über marode Schwimmbäder, kaputte Straßen und bröckelnden Putz in Schulen geredet. Dabei sei genug Geld da, sagt Finanzminister Scholz - es werde nur nicht abgerufen.

  • «Starkes Signal»

    Mo., 09.09.2019

    Handwerk: Meisterpflicht ab 2020 verspricht bessere Qualität

    Ab 2020 wird in zwölf Gewerken die Meisterpflicht wieder eingeführt.

    Seit langem kämpft der Handwerksverband dafür, dass es in viele Berufen wieder einen Meisterzwang gibt - weil es Marktverzerrungen gebe. Union und SPD hatten das im Koalitionsvertrag zugesagt und liefern nun.

  • Steuerzahlerbund unzufrieden

    Mi., 21.08.2019

    Kabinett beschließt Scholz' Soli-Pläne

    Der Schriftzug «Solidaritätszuschlag» auf einer Lohnabrechnung.

    Die meisten, die heute den Soli zahlen, sollen künftig verschont bleiben. Klingt gut? Von wegen, meinen Steuerzahlerbund und Wirtschaftsvertreter: Sparer und Mittelständler würden gerade nicht genügend entlastet.

  • Verteidigung

    Mo., 24.06.2019

    Handwerk kritisiert Bundeswehr-Kampagne

    Berlin (dpa) - Der Zentralverband des Deutschen Handwerks hat die aktuelle Werbekampagne der Bundeswehr kritisiert. Diese hat den Slogan «Gas, Wasser, Schießen». Damit sucht die Bundeswehr vor allem Handwerker. Diese Kampagne empfinde sein Verband als Geringschätzung gegenüber dem Handwerk, er finde den Werbespruch außerdem niveaulos, sagte Verbandspräsident Hans Peter Wollseifer den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Dass die Bundeswehr der Branche mit einer Abwerbekampagne das Leben schwermache, sei schon bemerkenswert. Er habe Verteidigungsministerin von der Leyen einen Brief geschrieben.

  • Handwerk

    So., 09.06.2019

    Handwerkspräsident beklagt «ausufernde Bürokratie»

    Berlin (dpa) - Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer hat die Bundesregierung zu deutlich größeren Anstrengungen für weniger Bürokratie aufgefordert. «Viele Handwerkerinnen und Handwerker haben die Sorge, wegen der ausufernden Bürokratie keine Zeit mehr für ihre Kunden und die eigentliche handwerkliche Tätigkeit zu haben», sagte Wollseifer der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Es kämen immer wieder neue Vorgaben aus Berlin und von der EU aus Brüssel. In der Bundesregierung laufen derzeit Verhandlungen über weniger Bürokratie.

  • Wenn die Konkurrenz abwirbt

    Mo., 03.06.2019

    Ablösesumme für Azubis?

    Auszubildende verursachen in den Handwerksbetrieben vor allem zu Beginn der Ausbildung hohe Kosten.

    Im Handwerk ist die Ausbildung von Lehrlingen besonders teuer – und Fachkräfte sind knapp. Deshalb werden jetzt Stimmen laut, die völlig neue Wege vorschlagen: zum Beispiel Ablösesummen für Auszubildende.

  • Wenn die Konkurrenz abwirbt

    Mo., 03.06.2019

    Handwerkspräsident schlägt Ablösesummen für Azubis vor

    Konkret könnte man regeln, dass Auszubildende in den ersten Jahren nach ihrer Lehre nur dann den Betrieb wechseln dürfen, wenn der neue Arbeitgeber einen Teil der Ausbildungskosten übernimmt, so Hans-Peter Wollseifer.

    Erst koste der Azubi viel Geld - und dann werde er nach der Lehre direkt abgeworben, kritisiert das Handwerk. Im Gespräch ist eine Lösung, die man so ähnlich schon vom Fußballplatz kennt.

  • Hohe Auslastung

    Mi., 15.05.2019

    Kunden warten immer länger auf Handwerker

    Ein Maler spachtelt die Wände eines Zimmers.

    Viele Aufträge, hohe Auslastung, Mangel an Fachkräften: Das führt zu immer längeren Wartezeiten für die Kunden von Handwerkern. Entspannung ist erst einmal nicht in Sicht.