Hans Schöler



Alles zur Person "Hans Schöler"


  • Die Putte für Stammzellforscher

    Di., 26.06.2018

    Hans Schöler erhält Preis der Salzstraßen-Kaufleute

    Prof. Dr. Hans Schöler (Mitte) wurde am Dienstagabend mit der Putte ausgezeichnet. Eingerahmt wird er von Matthias Lückertz (r.) und Andreas Freisfeld. Ganz links sitzt Prof. Dr. Thomas Sternberg, der die Verdienste Schölers würdigte.

    Die Kaufleute von der Salzstraße haben am Dienstagabend den münsterischen Stammzellforscher Hans Schöler mit der Putte ausgezeichnet. Der Preis, Nachbildung eines Engels, würdigt Münsteraner, die zur kulturellen Ausstrahlung der Stadt beitragen.

  • Idee des Stammzellforschers wanderte nach Bayern ab, er nicht

    Do., 18.05.2017

    Schöler ist und bleibt in Münster

    Hans Schöler bei der Konferenz des „Kompetenzzentrums Stammzellforschung NRW“ in der Halle Münsterland, die am Mittwoch zu Ende ging. 

    Seine Idee des Arzneimittelforschungsinstituts „Care“ wanderte wegen ausgebliebener Fördermittel aus NRW nach Bayern ab – der renommierte Stammzellforscher selbst arbeitet weiter in Münster.

  • Kongress für Stammzellforscher

    Mi., 17.05.2017

    Mini-Gehirne wachsen im Labor

    Prof. Hans Schöler (v.l.) mit den Nachwuchswissenschaftlern Henrik Reiner, Jan Bruder und Mandy Otto. Die drei forschen mit künstlich hergestellten Hirnzellen, wie der Alterungsprozess des Gehirn aufgehalten werden könnte.

    Die Stammzellforschung macht vieles möglich. Mittlerweile gedeihen selbst gezüchtete Miniorgane in den Labors. Die Fortschritte erörtern Wissenschaftler aus aller Welt seit Dienstag in der Halle Münsterland.

  • Laschet beim Neujahrsempfang der CDU

    Sa., 14.01.2017

    Schöler überrascht Laschet: Er ist noch in Münster

    Armin Laschet  bei seiner Rede vor der CDU beim Neujahrempfang. Der von ihm längst abgewandert geglaubte Top-Wissenschaftler Hans Schöler (l.) hörte ihm zu.

    Die CDU will im Fall eines Wahlsieges vieles in NRW anders machen – zum Beispiel auch die Wissenschaftspolitik.

  • Japanische Forscher stellen künstliche Eizelle her

    Fr., 21.10.2016

    Professor Schöler: Unverantwortlich beim Menschen

    Prof. Dr. Hans Schöler hat die Grundlagen für das jetzt Aufsehen erregende Experiment aus Japan gelegt. Er sieht darin keine Zeitenwende in der Reproduktionsmedizin

    Japanische Forscher haben erstmals künstlich eine Eizelle der Maus hergestellt – viele sehen darin eine Revolution der Fortpflanzungsmöglichkeiten auch beim Menschen. Der münsterische Stammzellforscher Hans Schöler ist skeptisch – er hat die Grundlage für das jetzt publizierte Experiment geschaffen.

  • Care-Institut

    Di., 26.04.2016

    Weiter Hick-Hack um Prestige-Projekt

    Stammzellforscher Prof. Hans Schöler wollte das Care-Institut in Münster ansiedeln. Nun treibt er das Projekt in München voran.

    Das ambitionierte Care-Projekt des münsterischen Stammzellforschers Hans Schöler ist nach Bayern gewandert. Der Streit darum will trotzdem kein Ende nehmen.

  • Export aus Münster

    Do., 21.04.2016

    Bayern gibt Startschuss für Schölers Care-Projekt

    Hans Schöler und Ministerin Ilse Aigner stellten das Care-Projekt in der Münchner Residenz vor.

    In NRW abgeblitzt. In Bayern genommen. Prof. Hans Schöler und Ilse Aigner stellen das Care-Projekt in München vor.

  • Stammzell-Projekt

    Sa., 26.09.2015

    Weiter Streit um „Care“

    Diese roten Blutkörperchen sind im Max-Planck-Institut aus induzierten pluripotenten Stammzellen (IPS) hergestellt worden. Die Technologie liegt dem „Care“-Projekt zugrunde: Kranke Zellen werden im Labor hergestellt, um an ihnen Wirkstoffe zu testen. Die Initiatoren sind Hans Schöler (kl. Bild v.l.) und Ulrich Gerth.

    Das Arzneimittelforschungsprojekt „Care“ des münsterischen Stammzellforschers Hans Schöler soll nach der Ablehnung in NRW nun in Bayern verwirklicht werden – und ist weiter politischer Zankapfel. Nun nehmen die Initiatoren von „Care“ Stellung.

  • Im Wortlaut

    Fr., 25.09.2015

    Stellungnahme von Hans Schöler und Ulrich Gerth zu „Care“

    Care-Initiator Hans Schöler und der Projekt-Verantwortliche Dr. Ulrich Gerth nehmen zu den Auseinandersetzungen um das in NRW abgelehnte Projekt folgendermaßen Stellung:

  • Abgelehnte Forschungsförderung

    Do., 03.09.2015

    Care: FDP fragt im Landtag

    Die vom Land abgelehnte Förderung des Medikamentenforschungsinstituts Care des münsterischen Stammzellforschers Hans Schöler sorgt weiter für Zündstoff in der Politik. FDP-Abgeordnete verlangen jetzt Aufklärung im Landtag.