Hans Stege



Alles zur Person "Hans Stege"


  • Konzert in der Agatha-Kirche

    Di., 18.12.2018

    Bewegende Momente

    Die Städtischen Musikvereine von Gronau und Rheine sowie das Symphonieorchester Rheine gestalteten das Konzert.

    Bach bewegt: Der Komponist bleibt ein Faszinosum. Ein Tonsetzer voller Schaffenskraft, dessen Werke eine innere musikalische Logik aufweisen und gleichzeitig eine große Spiritualität ausstrahlen. Ein großer Teil des Beifalls, der am Sonntagnachmittag in der St.-Agatha-Kirche erklang, galt dem Schöpfer der Kantate „Wachet, auf, ruft uns die Stimme“, die gerade verklungen war. Bach teilte sich den Beifall mit den Aufführenden: dem Symphonieorchester Rheine (SOM), den Städtischen Musikvereinen Gronau und Rheine und den beteiligten Solisten sowie Hans Stege, der in Nachfolge von Klaus Böwering die Musikvereine und als Gastdirigent das SOM leitete.

  • Konzert in St. Josef

    Di., 27.11.2018

    Besonderer Schlusspunkt am Ende des Kirchenjahrs

    Die Stadtkapelle Gronau lud am Sonntag gemeinsam mit dem Martini-Männerchor aus Losser und Hans Stege an der Orgel zu einem besinnlichen Konzert am Ende des Kirchenjahres ein.

    Festliche, besinnliche und sakrale Musikstücke standen auf dem Programm des Konzertes, zu dem die Stadtkapelle am Sonntag vor dem ersten Advent in die Pfarrkirche St. Josef eingeladen hatte.

  • Kirchenchor ehrt Marianne Buß

    Di., 20.11.2018

    50 Jahre Engagement nach Noten

    Während des Cäcilienfestes des Kirchenchores der Gemeinde St. Antonius Gronau haben Verantwortliche des Chores und Pfarrer Michael Vehlken Mitglied Marianne Buß (vorne rechts) für ihr 50-jähriges Wirken in der Chorgemeinschaft geehrt. Mit im Bild die Gratulanten (von links): Gertrud Klöpper, Pastor Michael Vehlken und Chorleiter Hans Stege.

    Der Kirchenchor der St.-Antonius-Kirchengemeinde feierte am Samstag sein Cäcilienfest, den Namenstag der Schutzpatronin der Kirchenmusik. Der Abend begann mit einer Messe in der St.-Josef-Kirche. Zur anschließenden Feier des Cäcilienfestes trafen sich die Chormitglieder und ihre Partner im Jugendzentrum an der Kaiserstiege, teilte jetzt der Chor mit.

  • „Bella Donna“-Konzert: Requiem von Gabriel Fauré

    Di., 20.11.2018

    Intensives Hörerlebnis

    „Bella Donna“ und die Solistinnen boten ein Konzert von beinahe betörender Innigkeit. Der Frauenchor trat am Sonntag in der St.-Agatha-Kirche auf.

    Der versierte und „nur“ zwölfköpfige Frauenchor „Bella Donna“ widmete sich am Sonntag mehr als verdienstvoll dem Requiem von Gabriel Fauré. Neben der aufmerksamen Dirigentin Marion Röber, die auch die Solo-Alt-Partien gestaltete, wurde das Frauenensemble von der klaren Sopranstimme von Martine Salomons und dem aufmerksamen Orgelspiel von Hans Stege unterstützt.

  • Chor „Bella Donna“

    Mo., 12.11.2018

    Ein intensives Hörerlebnis

    Zwölf Mitglieder zählt der Chor „Bella Donna“, geführt von Dirigentin Marion Röber (M.) und unterstützt von Martine Salomons (l.) sowie Organist Hans Stege.

    Das jüngste Novemberwochenende hielt in Ochtrup neben geschichtsträchtigen Erinnerungen, aufkommendem Karnevalsspaß, leuchtenden Martinsspielen und lästigem Nieselregen auch noch ein bemerkenswertes Konzert in der evangelischen Kirche bereit. Der versierte und „nur“ zwölfköpfige Frauenchor „Bella Donna“ aus Gronau widmete sich mehr als verdienstvoll dem Requiem von Gabriel Fauré.

  • Stadtkapelle Gronau, Martini-Chor Losser und Hans Stege geben Konzert in der Josefskirche

    Di., 06.11.2018

    Festliche und besinnliche Musik

    Die Stadtkapelle Gronau organisiert das Konzert am 25. November in der St.-Josef-Kirche.

    Die Stadtkapelle Gronau lädt am 25. November (Sonntag) zu einem festlichen und besinnlichen Kirchenkonzert unter Mitwirkung des Martini-Männerchors aus Losser und des Kirchenmusikers Hans Stege an der Orgel in die St.-Josef-Kirche ein. Die musikalischen Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren. Gert van Huizen, Dirigent der Stadtkapelle, hat ein klangvolles Programm für das Kirchenkonzert zusammengestellt. Der musikalische Reigen enthält festliche Werke wie „Eventide Fall“ von Alfred Bösendorfer oder „Elsas Zug zum Münster“ aus der Wagner-Oper „Lohengrin“. Sanfte Töne erklingen mit dem „Song of Hope“ von Peter Meechan oder „Bist du bei mir“ von Johann Sebastian Bach. Mit dem „Hallelujah“ von Leonard Cohen oder „The Sound of Silence“ von Paul Simon stimmen die Musiker der Stadtkapelle populäre Töne an.

  • Städtischer Musikverein nimmt Probenarbeit wieder auf

    Sa., 01.09.2018

    Bach-Kantate und Pauken-Messe auf dem Programm

    Der Städtische Musikverein Gronau nimmt am Montag (3. September) seine Probenarbeit wieder auf. Einstudiert wird die Kantate „Wachet auf, ruft uns die Stimme“, eines der bis heute populärsten Werke von Johann-Sebastian Bach. Aufgeführt wird sie beim Weihnachtskonzert am dritten Adventssonntag unter dem neuen Dirigenten Hans Stege in der St.-Agatha-Kirche in Epe. Außerdem geprobt wird die von dem bisherigen Dirigenten Klaus Böwering bearbeitete Fassung des bekannten Adventsliedes „Maria durch ein Dornwald ging“, die ebenfalls neben verschiedenen Darbietungen des Symphonieorchesters Rheine im Weihnachtskonzert zu hören ist.

  • Stadtkapelle Gronau

    Di., 28.11.2017

    Mächtige Klangbilder und eine kleine Provokation

    Die Stadtkapelle Gronau bei ihrem Konzert in der Josefskirche.

    Ein Konzert zum Ausklang des Kirchenjahres gab am Sonntagnachmittag die Stadtkapelle Gronau unter Leitung von Gert van Huizen in der Josefskirche. An der Orgel wurden die Musiker von Hans Stege unterstützt.

  • Werke von Purcell, Holst, Williams und Bach

    Sa., 25.11.2017

    Kirchenkonzert der Stadtkapelle

    Die Stadtkapelle Gronau gibt am Sonntag ein Kirchenkonzert.

    Die Stadtkapelle Gronau lädt am morgigen Sonntag zu einem festlichen und besinnlichen Kirchenkonzert in der Josefskirche ein. Die Zuhörer erwartet ein klangvolles Programm mit Werken von Henry Purcell, Gustav Holst, John Williams und dem großen Johann Sebastian Bach, die im Wechsel von der Stadtkapelle und Organist Hans Stege unter Gesamtleitung von Gert van Huizen vorgetragen werden.

  • Kulturpreis für Städtischen Musikverein

    Mi., 15.11.2017

    Singen macht glücklich

    Der Städtische Musikverein Gronau gemeinsam mit dem Schwesterchor aus Rhein, dem Symphonieorchester Rheine und Solisten bei einem Auftritt in der Eper Agatha-Kirche.

    Der Kulturpreis der Stadt Gronau geht in diesem Jahr an den Städtischen Musikverein. „Eine hohe Ehre für uns. Die Chorsängerinnen und -sänger sowie Dirigent Klaus Böwering freuen sich sehr darüber“, sagt die Vorsitzende des Vereins, Elisabeth Baudry.