Hans Zender



Alles zur Person "Hans Zender"


  • Tod mit 82 Jahren

    Do., 24.10.2019

    Dirigent und Komponist Hans Zender gestorben

    Hans Zender ist tot.

    Er war Leiter verschiedener Sinfonieorchester und Gastdirigent bei den Bayreuther Festspielen. Jetzt ist Hans Zender im Alter von 82 Jahren gestorben.

  • Interview mit Tenor Robert Sellier

    Mi., 10.04.2019

    Zwischen Wort, Gesang und Tanz

    Tenor Robert Sellier in der „Winterreise“, umgeben von den Tänzern des Tanztheaters.

    „Die Winterreise“, Franz Schuberts bekannter Liederzyklus, schildert in einer Reihe von Rückblicken die ziellose Reise eines von der Liebe enttäuschten Mannes durch eine erstarrte Winterlandschaft. Die vom Komponisten Hans Zender neu orchestrierte zeitgenössische Fassung, die Choreograf Hans Henning Paar zu einem Tanzabend inspiriert hat, stellt einen Sänger in den Mittelpunkt des Tanzensembles. Mit dem Tenor Robert Sellier, der die Gestaltung der Gesangspartie übernommen hat, sprach unser Redaktionsmitglied Gerd Heinrich Kock.

  • „Eine Winterreise“ im Theater Münster

    So., 20.01.2019

    Mit einem Grab im Schnee

    Einen Rückblick tanzen (v. l.) Charla Tuncdoruk, Elizabeth D. Towles und Matteo Mersi. Der Sänger Robert Sellier (kl, Bild) und sein Alter Ego Jason Franklin verkörpern Schuberts Wanderer.

    Hans Henning Paar choreografiert „Eine Winterreise“ nach Schubert und Zender. Dabei fügt er der musikalischen Komplexität weitere Dimensionen hinzu. Er interpretiert den Liederzyklus mit choreografischen Motiven, die nicht immer leicht zu entschlüsseln sind. Eine faszinierende Herausforderung.

  • Theater Münster stellt den Spielplan 2018/19 vor

    Mi., 28.02.2018

    Mit Mozart und Monstern

    Das Leitungsteam des Theaters Münster: (v. l. stehend) Schauspieldirektor Frank Behnke, Verwaltungsdirektorin Rita Feldmann, Intendant Dr. Ulrich Peters, Generalmusikdirektor Golo Berg sowie (v. l. sitzend) Tanztheaterchef Hans Henning Paar, Operndirektorin Susanne Ablaß und der neue Jugendtheater-Leiter Frank Röpke.

    „Es ist ein Musical-Klassiker, den ich mit Schauspielern inszeniere – was ich ja sonst nicht darf“, sagt Intendant Ulrich Peters lachend über seine geplante Inszenierung von „Manche mögen’s heiß“. Und erntet prompt die gewitzte Entgegnung von Schauspiel-Chef Frank Behnke: „Ich kriege ja auch keine Sänger!“

  • Festival „Mensch. Musik“: Stürmischer Applaus zum Abschluss

    Mo., 30.10.2017

    Schubert zwischen Melancholie und Stärke

    Schuberts Unvollendete zum Abschluss (v.l.): Götz Alsmann moderierte, Marion Wood dirigierte.

    Zwei Tage lang Schubert in der Musikhochschule – es hätten zwei Wochen sein können, denn das Oeuvre des Meisters ist so vielfältig, dass Langeweile kaum aufkommen würde. Beim Festival „Mensch. Musik“ mit dem Titel „Schubert reloaded“ ging es noch vielfältiger und bunter zu – „Schubert neu geladen“ oder „nachgeladen“ also.

  • Einklang-Philharmonie spielte „Winterreise“ in der Kunsthalle

    Di., 22.03.2016

    Von Winterreise hingerissen

    Joachim Harder (r.) und sein Solist Michael Mogl freuten sich in der Kunsthalle über den Applaus für ihre „Winterreise“.

    Die Einklang-Philharmonie präsentiert die „komponierte Interpretation“ von Schuberts Winterreise von Hans Zender in der Kunsthalle und wurde gefeiert.