Hans-Dieter Sauer



Alles zur Person "Hans-Dieter Sauer"


  • Erlebnis-Ausstellung in St. Petronilla

    Mi., 06.11.2019

    Erinnerung an Krieg und Frieden

    Dies ist ein Blick in den „Kriegsraum“, wo die Besucher per Kopfhörer Stimmen aus dem Krieg hören können. Das Bild entstand während einer Ausstellung im vergangenen März.

    Nicht erst seit der sogenannten Flüchtlingskrise von 2015 sind Krieg und Frieden wieder hochaktuelle Themen. In der St.-Petronilla-Kirche wird am 9. November eine Ausstellung zu diesem Thema eröffnet.

  • Abitur 2019: Gymnasium St. Mauritz Münster

    So., 07.07.2019

    Unterwegs zum „Neuland 2.0“

    In der Kulturhalle des Gymnasiums wurden im Rahmen des Festaktes die Abiturzeugnisse von Schulleiterin Anke Wilkens an die Abiturienten überreicht, hier an Luca Nonte.

    Am Samstag feierte die Abiturientia des Gymnasiums St. Mauritz ihren Abschluss. Die Überschrift dieser zu Feier lautete „Neuland 2.0 − Wir machen uns auf den Weg“ − ein Motto, mit dem die 85 Schülerinnen und Schüler betonten, wie offen und tatendurstig sie sich auch nach ihrem Abschied von der Schule durchs Leben bewegen wollen.

  • Gruppe aus St. Petronilla besucht Monika Bertels

    Do., 02.08.2018

    In Kleinkrantz den Alltag Südafrikas erleben

    Monika Bertels mit ihrer Familie in Kleinkrantz/Südafrika

    Seit 2006 wird in St. Petronilla für die Arbeit von Monika Bertels in Südafrika gesammelt. Nun fliegt zum ersten Mal eine Delegation aus Handorf ans Kap.

  • Gemeindefahrt nach Kleinkrantz

    Fr., 02.03.2018

    Blitzsaubere Räder für Südafrika

    Eine Fahrrad-Putzaktion wirbt am kommenden Samstag für die Fahrt nach Kleinkrantz.

    Eine Gruppe der Gemeinde St. Petronilla besucht im Sommer das Partnerprojekt in Südafrika. Als Werbeaktion gab es am Samstag eine kleine Putzwerkstatt. Dabei kamen 560 Euro an Spenden zusammen.

  • Die letzten Bewohner ziehen aus

    Di., 12.12.2017

    Flüchtlingsheim Kirschgarten: Das Provisorium hat ausgedient

    Die Wohn-Container am Kirschgarten werden derzeit freigeräumt, berichten Hans-Dieter Sauer von der Flüchtlingshilfe und Anne-Mieke Mergenthaler von der Diakonie. Wann sie endgültig abgebaut werden, steht noch nicht fest.

    Schneller als gedacht werden die provisorischen Flüchtlingsunterkünfte in Handorf aufgegeben. Doch nach wie vor leben Geflüchtete in Handorf, die Hilfe bei der Integration brauchen. Den ehrenamtlichen Helfern fehlen dafür nun die geeigneten Räume.

  • Engagierte Leute helfen den Flüchtlingen

    Fr., 13.01.2017

    Senioren bilden das Rückgrat

    Dr. Carl-Josef Leffers unterrichtet afghanische Mädchen. Die Elfjährigen lernen rasant und freuen sich über jede Minute Sprachunterricht.

    Münsters Flüchtlingshelfer haben Durchhaltevermögen. Über 80 Prozent engagieren sich seit mehr als sechs Monaten. Es sind vor allem Menschen über 40, die sich vorrangig in Sprachkursen oder in der Kinderbetreuung betätigen.

  • Förderung durch die Flüchtlingshilfe Münster-Ost

    Fr., 17.06.2016

    Flüchtlinge bestehen internationale Sprachprüfung

    Sprachprüfung bestanden: Rrahman Fejzullahu (2.v.r.) und Agron Pecaku (4.v.r.) sind stolz darauf. Mit ihnen freuen sich VHS-Fachstellenleiterin Heike Epping-Hellrung (r.), Hans-Dieter Sauer von der Flüchtlingshilfe Münster Ost (m.) und Patin Elisabeth Kühn (l.).

    Rrahman Fejzullahu und Agron Pecaku haben als erste Flüchtlinge den VHS-Sprachkursus bestanden. Die mehrwöchige Ausbildung wurde von der Füchtlingshilfe Münster-Ost gefördert.

  • Flüchtlings-Kita in der Lützow-Kaserne eröffnet

    Mi., 18.05.2016

    Kinder lernen schnell Deutsch

    Freuen sich mit den Flüchtlingskindern (v.l.): Martina Klimek, Britta Ludwig, Hans-Dieter Sauer, Anna Peters, Jens Heinemann, Maike Brike, Karolin Michel sowie Christina Mahler und Seda Maiwald.

    Am Mittwochvormittag eröffneten Flüchtlingshilfe, Ehrenamt, Verwaltung und Politik die erste Flüchtlingskita Münsters in der Flüchtlingsunterkunft in der Lützow-Kaserne in Handorf.

  • Flüchtlingshilfe rechnet mit Fluktuation

    Di., 21.07.2015

    Abschied vom Kirschgarten

    Die Bewohner der Flüchtlingseinrichtung am Kirschgarten stammen vom Balkan. Dass ihre Asylanträge bewilligt werden, gilt deshalb als unwahrscheinlich. Die erste Familie ist bereits in den Kosovo zurückgekehrt.

  • Unterkunft am Kirschgarten ist belegt

    Di., 24.02.2015

    Flüchtlinge: Jede Hilfe ist willkommen

    Die Liste der Helfer geht herum: Während sich im Hintergrund die Verantwortlichen der Flüchtlingshilfe Münster-Ost zum Foto aufstellen, wird vorne bereits intensiv diskutiert, wer wann und wie helfen kann.

    45 Personen – acht Familien – wohnen jetzt im neuen Flüchtlingsheim am Kirschgarten. Damit ist die für 50 Personen Unterkunft nach Auskunft von Sozialarbeiter Freddy Kika im Grunde belegt. Die Flüchtlingshilfe Münster-Ost organisiert materielle und ideelle Hilfe.