Hans-Heinrich Witt



Alles zur Person "Hans-Heinrich Witt"


  • Startschuss der Bauarbeiten an der Wischhausstraße

    Fr., 17.01.2020

    Erst rollen die kleinen Bagger

    Vertreter der Gemeinde trafen sich mit den Verantwortlichen der Stadtwerke, der Abwasserbetriebe, der bauleitenden Büros und des Bauunternehmens zum Startschuss der Maßnahmen an der Wischhausstraße. An der B 51 sowie an der L 830 sind Hinweistafeln für eine großräumige Umfahrung der Baumaßnahme aufgestellt worden (kleines Bild).

    Die Bauarbeiten für die Erschließung des zweiten Bauabschnitts des Baugebietes Wischhaustraße laufen. Dort entstehen nach der Erschließung 150 Wohneinheiten. Doch zunächst müssen unter anderem 850 Meter Schmutz- und Regenwasserkanäle verlegt werden.

  • Baugebiete Wischhausstraße/Loheide

    Fr., 03.01.2020

    Baumreihe vor ungewisser Zukunft

    Die Baumreihe auf der Grenze zwischen den Baugebieten Wischhausstraße und Loheide wird möglicherweise entfernt.

    Auf dem Grenzgebiet zwischen den Baugebieten Wischhausstraße und Loheide steht eine Baumreihe. Die Anwohner würden sich über eine Entfernung freuen, doch der Rat hat das letzte Wort noch nicht gesprochen.

  • Umzug ins neue Ostbeverner Rathaus

    Di., 19.11.2019

    Endlich vereint „Am Rathaus 1“

    Der Arbeitsalltag von Klaus Hüttmann und allen anderen Verwaltungsmitarbeitern in der Rathausnebenstelle spielt sich aktuell zwischen Umzugskartons ab.

    Rund 1400 Kartons werden gepackt, bevor die Verwaltung ins neue Rathaus einziehen kann. Den Auftakt machen die Kollegen in der Rathausnebenstelle an der Erbdrostenstraße 2 in dieser Woche. Die Kollegen, die im Übergangsrathaus arbeiten, sind eine Woche später dran.

  • Buntes Grün

    So., 03.11.2019

    Mehr Plan über alle Flächen

    Wenn es um eine ökologische Aufwertung von Grünflächen geht, können sich einige auch vorstellen, auf dem alten Friedhof Maßnahmen zu ergreifen. Am Nordring (kl. Bild) erfolgte schon eine Aufwertung, hier blühte es den Sommer über.

    Ostbeverns Politiker wollen eine Auflistung aller gemeindeeigenen Grünflächen. So soll besser geplant werden können, welche Flächen sich für eine ökologische Aufwertung anbieten.

  • Sitzung des Umwelt- und Planungsausschusses

    Mi., 30.10.2019

    Wie Verkehr und Gemüter beruhigen?

    Damit der Verkehr in Höhe des Spielplatzes im Kohkamp II gebremst wird, ist das Gebiet als verkehrsberuhigter Bereich ausgewiesen, und es gibt optische Hindernisse.

    Eine Diskussion um Spielstraßen nahm in der Sitzung des Umwelt- und Planungsausschusses breiten Raum ein.

  • Wasserspiel

    Sa., 14.09.2019

    In der Mitte entspringt ein Bach

    Der Rathausneubau schreitet mit großen Schritten voran. Noch in diesem Jahr soll im neuen Gebäude die Arbeit aufgenommen werden.

    Der Haupt- und Finanzausschuss Ostbeverns tagte und musste zu einer Entscheidung bezüglich des geplanten Wasserlaufs vor dem Rathausneubau eine Entscheidung treffen. Dafür hörten sich die Anwesenden eine Reihe von verschiedenen Vorschlägen an, um am Ende doch bei altbewährten zu bleiben.

  • Neubau des Feuerwehrgerätehauses in Brock

    Do., 18.10.2018

    Schadstoffe bereiten Sorgen

    Das bisherige Gerätehaus der Feuerwehr Brock am Sportplatz ist zu klein. In absehbarer Zeit soll die Löschgruppe ein neues Gebäude an der Ladbergener Straße erhalten, Die Umsetzung gestaltet sich allerdings schwieriger als erwartet.

    Ein mit Schadstoffen belastetes Grundstück für das neue Feuerwehrgerätehaus in Brock bereitet der Verwaltung Sorgen. Wenn die kontaminierten Bereiche fachgerecht überbaut werden, kann das schädliche Material laut Unterer Wasserbehörde im Boden bleiben. Der Neubau muss nun optimal und trotzdem platzsparend auf dem gemeindeeigenen Grundstück an der Ladbergener Straße geplant werden.

  • Sicher durch Ostbevern-Brock

    So., 23.09.2018

    Zum Schutz der Radfahrer

    Damit die Verkehrsteilnehmer auf der hinterliegenden Straße keinen Ball abkriegen, bekommt der Sportplatz in Brock einen Ballfangzaun.

    Am Bröcker Fußballplatz sollen Fangzäune errichtet werden.

  • Schwindelerregende Höhe

    So., 15.07.2018

    Baulandpreis lässt Atem stocken

    Glücklich können sich Bauherren schätzen, die bereits ein Grundstück haben. Im zukünftigen Baugebiet „Kohkamp III“ müssen Interessenten 245 Euro pro Quadratmeter – einschließlich Erschließung – zahlen.

    245 Euro pro Quadratmeter werden die Interessenten im Baugebiet „Kohkamp III“ auf den Tisch blättern müssen. Denn, das machte Bürgermeister Wolfgang Annen deutlich, „die Erschließungskosten sind der preistreibende Faktor“.

  • Mehr Licht auf dem Nordring

    Mi., 14.02.2018

    Für mehr lichte Momente

    Trügerische Ruhe auf dem Nordring? Wenn es nach dem Kreis geht, ist dieser Straßenabschnitt von besonderer Bedeutung für den Verkehr, weshalb eine Reduzierung des Tempolimits von 70 auf 50 nicht kommen wird.

    In der Angelegenheit um den Straßenabschnitt des Nordrings in Ostbevern, der zum Baugebiet Kohkamp II führt, gibt es eine neue Entwicklung. Um eine bessere Verkehrssicherheit gewährleisten zu können und den Charakter einer innerörtlichen Straße zu suggerieren, sollen nun Straßenlaternen errichtet werden.