Hans-Jürgen Janning



Alles zur Person "Hans-Jürgen Janning"


  • CO₂-Bepreisung verteuert ab Jahresbeginn Autofahren und Heizen

    Mo., 19.10.2020

    Einige Cent für den Klimaschutz

    Ab 1. Januar 2021 wird Tanken teuerer, weil der CO₂-Preis eingerechnet wird.

    Ab dem 1. Januar 2021 verursacht die Bepreisung von Kohlendioxid (CO²) zusätzliche Kosten fürs Autofahren und Heizen. Die Verbraucherberatungsstelle Rheine hat Musterrechnungen aufgemacht.

  • CO₂-Bepreisung verteuert Autofahren und Heizen

    Di., 13.10.2020

    Ein paar Cent für den Klimaschutz

    Ab 1. Januar 2021 wird Tanken teuerer, weil der CO₂-Preis eingerechnet wird.

    Ab dem 1. Januar 2021 verursacht die Bepreisung von Kohlendioxid (CO²) zusätzliche Kosten fürs Autofahren und Heizen. Die Verbraucherberatungsstelle Rheine hat Musterrechnungen aufgemacht.

  • Förderung für alte Anlagen läuft aus: Online-Seminar der Verbraucherzentrale

    Mo., 12.10.2020

    Photovoltaik nach der EEG-Vergütung

    Die garantierte EEG-Vergütung für Photovoltaikanlagen, die vor 2001 ans Netz gegangen sind, läuft Ende 2020 aus.

    Wer vor dem Jahr 2001 eine Photovoltaikanlage in Betrieb genommen hat, steht jetzt vor einer schweren Entscheidung: Was soll ab dem kommenden Jahr mit dem Strom passieren? Die garantierte EEG-Vergütung dafür läuft am 31. Dezember 2020 aus, der Netzbetreiber muss die Energie auch nicht mehr abnehmen. Eine Anschlussregelung gerade für kleine Ü20-Anlagen aber ist derzeit noch nicht beschlossen, sondern wird noch im Bundestag verhandelt. Trotzdem läuft eine Frist bis 30. November – spätestens dann muss der Netzbetreiber erfahren, in welcher Form 2021 weiter Strom eingespeist werden soll. Was also tun?

  • Verbraucherzentrale hilft mit wertvollen Hinweisen zum Energiesparen

    Fr., 18.09.2020

    Viele Möglichkeiten beim Dämmen

    Die Leiterin der Verbraucherzentrale Gronau, Elke Liening, und Energieberater Hans-Jürgen Janning haben Tipps für die Fassadendämmung.

    Einblicke in die Vielfalt umweltfreundlicher Dämmstoffe gibt die Verbraucherzentrale NRW in ihrer Aktion „(Keine) Zeit für (falsche) Entscheidungen“.

  • Hohe Zuschüsse für erneuerbare Energien im Heizungskeller

    Di., 11.02.2020

    Gut planen, aber nicht zögern

    Wer jetzt seine alte Heizung erneuert, kann mit hohen Zuschüssen rechen. Allerdings rät die Verbraucherberatung zu einer guten Planung vorab, um Überraschungen zu vermeiden.

    Wer seine alte Heizung ersetzt, kann seit Anfang des Jahres höhere Zuschüsse erhalten: Fast die Hälfte der Kosten fürs neue Heizsystem übernimmt der Staat im günstigsten Fall – der Höchstsatz liegt bei 45 Prozent. Die erhält allerdings nur, wer bislang mit Öl heizt und künftig komplett auf erneuerbare Energien setzt.

  • Interessiertes Publikum beim Fachvortrag Photovoltaik und E-Mobilität

    Fr., 25.10.2019

    Sonne im Tank: Das geht schon heute

    Hans-Jürgen Janning, E-Mobil-Experte der Verbraucherzentrale, informierte in seinem Vortrag über Möglichkeiten, Stromerzeugung auf dem eigenen Dach und E-Mobilität miteinander zu verbinden.

    Die direkte Einspeisung von Sonnenstrom aus eigener Produktion in den Akku eines Elektroautos ist schon heute keine Utopie mehr. Wie es funktioniert und wie sich Photovoltaik-Strom möglichst effizient nutzen lässt, erläuterte jetzt ein Experte im Alten Amtshaus.

  • Vortrag in Westerkappeln: Solarstrom und E-Mobilität

    Mi., 09.10.2019

    Unterwegs mit der Sonne im Tank

    Ob eine eigene Photovoltaikanlage in Kombination mit einem E-Auto rechnet, ist vor allem abhängig davon, wann und wie das Fahrzeug genutzt wird. Hans-Jürgen Janning informierte über die Verknüpfung von Solarstrom und E-Mobilität.

    Mit Solarstrom vom eigenen Dach das E-Auto betanken ist die klimafreundlichste Art, ein Elektrofahrzeug zu laden. Wie das funktioniert und für wen sich das lohnt, erfuhren Interessierte am Dienstagabend in Westerkappeln beim Vortrag „Sonne im Tank – Verknüpfung von Solarstrom und E-Mobilität“.

  • Kampagne der Verbraucherzentrale

    Mi., 02.10.2019

    (Keine) Zeit für (falsche) Entscheidungen

    Hans-Jürgen Janning und Elke Liening informieren zum Energiesparen und Energieerzeugung.

    Angesichts des Klimawandels fragen sich viele, welchen Beitrag sie selbst zum Klimaschutz leisten können. Immerhin verbraucht jeder Mensch Strom und Wärmeenergie. Die Verbraucherzentrale NRW weist im Rahmen ihrer Herbstkampagne „(Keine) Zeit für (falsche) Entscheidungen!“ auf Chancen hin – und macht auch auf Knackpunkte und mögliche falsche Entscheidungen aufmerksam. „Nur wer gut informiert handelt, holt das Beste für das Klima – und nebenher auch für das eigene Konto – raus“.

  • „energieland2050“-Vortragsreihe

    So., 15.09.2019

    Kosten und Nutzen von Photovoltaik-Anlagen

    Der Verein „energieland2050“ bietet zurzeit gemeinsam mit neun Städten und Gemeinden eine Vortragsreihe im Kreis Steinfurt an. Ziel ist ein stärkerer Ausbau der Solarenergie. Die Vorträge sind kostenlos und finden noch bis Ende Oktober in Emsdetten, Horstmar, Ladbergen, Laer, Lotte, Metelen, Steinfurt, Westerkappeln und Wettringen statt. Beginn ist jeweils um 19 Uhr.

  • Information der Verbraucherberatung

    Sa., 18.05.2019

    Sonne in den Tank bringen

    Immer wieder nutzten am Freitag Besucher des Wochenmarktes in Epe die Gelegenheit, mit den Experten der Verbraucherberatung ins Gespräch zu kommen.

    Wer die Kraft der Sonne nutzen will, der macht dies aus unterschiedlichen Motiven. Die Verbraucherzentrale erläuterte auf dem Markt in Epe, wie sie individuelle Unterstützung bei der Suche nach den passenden Lösungen anbieten kann.