Hans-Werner Kleindiek



Alles zur Person "Hans-Werner Kleindiek"


  • Zweiter Berufsparcours mit dem Verein Jugendhilfe direkt

    Mi., 04.03.2020

    Praktisches Tun statt Youtube

    Praktische Fähigkeiten waren beim Berufsparcours gefragt. Das sprach die Jugendlichen an.

    Ein Minipraktikum jagt das nächste. Gerade einmal zehn Minuten stehen für jeweils eine kleine Arbeitsprobe zur Verfügung, die typisch für den jeweiligen Beruf ist. Berufsparcours nennt sich die Veranstaltung, an der am Mittwochvormittag weit mehr als 300 Jugendliche teilnahmen.

  • „Jugendhilfe Direkt“ organisiert Berufsorientierungstraining

    Mo., 08.04.2019

    „Blind Date“ mit einem Beruf

    Einen Metallwürfel möglichst schnell zusammenbauen: Das war eine der Aufgaben beim Berufsorientierungstraining in der Stadthalle Hiltrup. Schülerinnen und Schüler der Haupt- und Realschule konnten auf diese Weise ihre praktischen Talente testen.

    Einen Metallwürfel möglichst schnell zusammenbauen: Das war eine der Aufgaben beim Berufsorientierungstraining in der Stadthalle Hiltrup. Schülerinnen und Schüler der Haupt- und Realschule konnten auf diese Weise ihre praktischen Talente testen.

  • Jugendhilfe direkt

    Di., 12.02.2019

    Für den besten Start in den Schultag

    Gina van der Pütten, Brigitte Schirmel, Christel Meierjürgen, Marina Kleff, Adelgunde Streitwolf, Margret Eggenhaus, Gisela Groll, Liesel Frie, hintere Reihe stehend: Sylvia Sendker, Susanne Lucas, Marlies Mai, Maria Wiedau. Es fehlen auf dem Foto die Mitarbeiterinnen Mathilde Dresemann, Monika Dröge, Birgit Kottmann und Maria Theißing.

    Für viele Schüler ist ein gemeinsames Frühstück nicht mehr selbstverständlich. Seit zehn Jahren springt der Verein Jugendhilfe direkt ein und bietet für Mädchen und Jungen der Hauptschule Hiltrup ein reichhaltiges Frühstück an.

  • Filmteam dokumentiert Arbeit der Jugendhilfe Direkt

    Mi., 10.05.2017

    Ganz nah an den Kindern dran

    Jugendliche in die Arbeitswelt einzugliedern – dabei hilft „Jugendhilfe Direkt“ mit seinem Vorsitzendem Hans-Werner Kleindiek (l.). Einen Film darüber haben Christian Brinkrolf und Nadine Malkemper vom Landwirtschaftsverlag produziert.

    Vier Mal in der Woche organisieren Ehrenamtliche ein Frühstück für die Hiltruper Hauptschüler. Gemeinsam eindecken, anschließend abräumen, sich unterhalten – das fördert die Sozialkompetenz der Schüler und ist nur eines der Projekte des Vereins Jugendhilfe Direkt. Doch eines Morgens war etwas anders als sonst: Ein Kamerateam stand auf der Matte und baute sein Equipment auf.

  • Ehrenamtliche Vielfalt

    Do., 15.12.2016

    21 Trägerinnen und Träger der Münster-Nadel trafen sich in der Bezirksverwaltung

    Zum ersten Mal trafen sich auf Einladung von Bezirksbürgermeister Joachim Schmidt die Münster-Nadel-Träger aus Hiltrup, Amelsbüren und Berg Fidel in der Bezirksverwaltung.

    21 Münster-Nadel-Träger allein aus dem Stadtbezirk Hiltrup trafen sich zu einer Gesprächsrunde. Unbezahlbar sei ihr Engagement, sagt Bezirksbürgermeister Schmidt.

  • Flüchtlinge

    Mi., 25.05.2016

    Neues Angebot für Flüchtlingskinder

    Ein erstes Treffen der Gruppe der ehrenamtlichen Helfer für die Über-Mittag-Betreuung von Flüchtlingskindern aus der Hiltruper Hauptschule gab es im evangelischen Jugendzentrum. Die Organisatoren vom Verein „Jugendhilfe Direkt“ baten darum, die Idee im Bekannten- und Freundeskreis zu verbreiten.

    Über-Mittag-Betreuung ist für Schulkinder ein gern angenommenes Angebot, gerade auch für Flüchtlingskinder. Eine neue Betreuungsgruppe entsteht nun in Hiltrup. Diese richtet sich an zwanzig Mädchen, die alle seit März an der Hauptschule sind. Die Gruppe bietet Mithilfe bei den Hausaufgaben und beim Deutschlernen in den Räumen des evangelischen Jugendzentrums an der Christuskirche. Von 12.30 bis 15 Uhr wird es dort von Montag bis Donnerstag ab dem 6. Juni dieses Angebot geben.

  • 60 Jahre Marinekameradschaft Hiltrup

    Fr., 30.08.2013

    Mit der Gorch Fock in New York

    Die Hiltruper besuchten das Geschwader in Neustadt, durften mit dem Schnellboot zur See fahren. Umgekehrt kam die Besatzung zu Gegenbesuchen nach Hiltrup. Erstmals war das 1957 der Fall. Die Marinekameradschaft Hiltrup blickt auf ihr 60-jähriges Bestehen zurück.

  • Hiltrup

    Mi., 27.10.2010

    Frisches zum Frühstück

  • Hiltrup

    Di., 12.05.2009

    Neue Perspektiven eröffnen

  • MS-Süd

    Fr., 13.02.2009

    Lobby für junge Arbeitslose

    Münster-Hiltrup - „Die Chancen der Jugendlichen auf dem Arbeitsmarkt haben sich in den vergangenen 25 Jahren kaum verändert“, behauptet Hans-Werner Kleindiek, Vorsitzender des Vereins „Jugendhilfe Direkt“...