Hans-Werner Scharf



Alles zur Person "Hans-Werner Scharf"


  • Neue Ausstellung im Kulturbahnhof eröffnet

    Di., 13.01.2015

    Schalk und Shakespeare

    Künstler unter sich (v.li.): Brigitte Ost, Harald Forst, Hans-Werner Scharf und Jürgen Brakowsky. Im Hintergrund das Gemälde zu dem weltberühmten 18. Sonett von Shakespeare: „Shall I compare thee to a summer‘s day?“

    Großer Andrang herrschte am Kulturbahnhof, als am Sonntagnachmittag die Ausstellung „Mine eye hath played the painter“ mit Bildern von Harald Forst zu den neuen Übersetzungen der Sonette Shakespeares von Hans-Werner Scharf im Rahmen einer Vernissage in fröhlicher Runde eröffnet wurde.