Hansi Rohmann



Alles zur Person "Hansi Rohmann"


  • Handball: Kreisliga

    Di., 09.04.2019

    HSG-Männer bezwingen Vizemeister

    Das ging ins Auge: Adler-Spieler Conrad Klöcker (l.) hat nicht nur HSG-Mann David Möllers (M.) im Griff, sondern auch seine Finger im Gesicht eines Mitspielers.

    Die heimischen Handball-Teams beendeten den Spieltag mit einer gemischten Bilanz. Während die Männer der HSG Ascheberg/Drensteinfurt einen Überraschungssieg landeten, verloren die Damen beim Favoriten der Warendorfer SU. Souverän wie zuletzt präsentierte sich die Damenmannschaft der SG Sendenhorst.

  • Handball

    Fr., 08.03.2019

    Sendenhorster Damen müssen gewinnen

    Hansi Rohmann und seine Handballerinnen der SG Sendenhorst bekommen es mit der HSG Gremmendorf/Angelmodde zutun.

    Personalnotstand in Sendenhorst! Nicht einmal eine Handvoll Spieler hätte Frank Stob-Schlögl am Wochenende zur Verfügung gehabt, das Spiel in Roxel fällt für die Bezirksliga-Herren sehr wahrscheinlich flach. Anders die Lage bei den weiblichen Pendants der SGS – die Truppe von Hansi Rohmann muss gewinnen. Und wird wohl auch gewinnen, jedenfalls wenn es nach dem Trainer geht.

  • Handball: Kreisliga

    Mo., 11.02.2019

    Ein Spieltag ohne Punktgewinn

    Traf sechs Mal gegen Münster 08 und war damit beste HSG-Werferin: Julia Bultmann.

    Vier Spiele, vier Niederlagen. Für die heimischen Handball-Kreisliga-Teams aus Sendenhorst und Drensteinfurt war es ein Spieltag zum abhaken.

  • Handball: Frauen-Kreisliga

    Mo., 21.01.2019

    Nachwuchs nimmt Heft in die Hand: Sendenhorst dreht Partie in Halbzeit zwei

    Die SG hatte in der Abwehr harte Arbeit zu verrichten.

    Durch ein deutlich besseres Auftreten in den zweiten 30 Minuten sicherten sich die Handballerinnen der SG Sendenhorst am Sonntagnachmittag den ersten Erfolg in der Meisterrunde. 21:15 (8:9) hieß es nach 60 Minuten gegen die Reservemannschaft des SC Greven 09.

  • Handball: Kreisliga Damen

    Do., 22.11.2018

    HSG Ascheberg/Drensteinfurt und SG Sendenhorst wollen oben mitmischen

    Die Handballerinnen der SG Sendenhorst (weißes Trikot) haben sich für die Meisterrunde in der Kreisliga qualifiziert.

    Sowohl die Handballerinnen der SG Sendenhorst als auch die der HSG Ascheberg/Drensteinfurt haben sich für die Meisterrunde in der Kreisliga qualifiziert. Karl-Heinz Kock sprach mit den Trainern Hansi Rohmann (SG) und Heinz Huhnhold über die Vorrunde und die Aussichten für Saisonteil zwei.

  • Handball: Kreisliga

    Mo., 01.10.2018

    Die Damen machen es vor: Sendenhorst und Drensteinfurt im Gleichschritt

    Bis zum 20:20 ließen die Handballerinnen der SG Sendenhorst die Gäste aus Telgte mitspielen – dann packten Michelle Nowak (links) und Sarah Barthel zu. Den Gästen aus Telgte gelangen fortan nur noch vier Tore.

    Die Frauen-Teams der SG Sendenhorst und HSG Ascheberg/Drensteinfurt mischen die Kreisliga auf. Nach zwei Niederlagen zum Saisonauftakt feierte der Bezirksliga-Absteiger zwei Siege. Auch die SG-Damen sind nach ihrer Derby-Niederlage am vergangenen Spieltag wieder in der Spur – mit 6:2 Punkten bleiben sie Spitzenreiter Hiltrup weiter auf den Fersen. Allein die beiden Herren-Teams blieben am Wochenende ohne Erfolgserlebnis.

  • Handball: Kreisliga

    Mo., 24.09.2018

    Derby-Sieg für HSG-Frauen

    Die SG-Herren hatten Probleme, die wuchtigen TSV-Angriffe zu unterbinden.

    Während die heimischen Männer-Teams nach dem Wochenende mit leeren Händen dastehen, jubelte bei den Frauen zumindest eine Mannschaft: Die HSG Ascheberg/Drensteinfurt feierte einen 20:17-Sieg im Derby gegen Spitzenreiter SG Sendenhorst.

  • Handball: Kreisliga

    Mo., 17.09.2018

    Nur Sendenhorsts Frauen siegreich – Niederlagen für HSG und SG-Reserve

    Sarah Rohmann war mit elf Treffern erfolgreichste SG-Akteurin.

    Es war ein durchwachsenes Wochenende für die heimischen Kreisliga-Teams. Während die Frauen der SG Sendenhorst erneut überzeugend auftraten und die Tabellenführung verteidigten, hagelte es Niederlagen für die beiden Mannschaften der HSG Ascheberg/Drensteinfurt wie auch für die Reserve der Sendenhorster Männer.

  • Handball: Kreispokal

    So., 25.03.2018

    Doppeltes Aus: Teams aus Sendenhorst scheitern in der Vorrunde

    Nur ein Sieg aus drei Vorrundenspielen reichten den Sendenhorster Handballerinnen nicht, um im Kreispokal ins Final Four einzuziehen. Auch den Herren gelang nur ein Erfolg – zu wenig für ein Weiterkommen.

    Für die Sendenhorster Handball-Teams war in der Vorrunde des Kreispokals Endstation. Die Damen ebenso wie die Herren beendeten ihre Gruppen jeweils auf Rang drei – nur die ersten beiden Teams schaffen den Sprung ins Halbfinale.

  • Handball: Kreispokal-Vorrunde

    Do., 22.03.2018

    Können und ein bisschen Glück: Schafft Gastgeber Sendenhorst Endrunden-Einzug?

    SG-Trainer Hansi Rohmann.

    Normalerweise müssen die Handballerinnen der SG Sendenhorst ihre Kräfte auf 60 Minuten verteilen. Am kommenden Samstag (24. März) hingegen sollten sie tunlichst ihre Sprintfertigkeiten unter Beweis stellen: In der Kreispokal-Vorrunde, die in der St.-Martin-Halle ausgetragen wird, stehen ihnen nur 20 Minuten Spielzeit zur Verfügung, um sich durchzusetzen.