Harald Friedrich



Alles zur Person "Harald Friedrich"


  • Stärkere Erdabsenkungen im Amtsvenn

    Sa., 06.12.2014

    Aber: "Kein Öl im Grundwasser"

    Nach dem Ölaustritt im Amtsvenn wurden Tausende Kubikmeter Öl-Wasser-Gemisch abgesaugt und umfangreiche Wasser- und Bodenproben veranlasst.

    Im Eper Amtsvenn ist nach dem Ölschaden im Frühjahr weiter Geduld gefragt: Eine für Dezember avisierte Sitzung der Koordinierungsgruppe mit Vertretern verschiedener Behörden und Institutionen, der SGW und Gutachtern, wurde auf Anfang Januar vertagt. Das bestätigte am Freitag auf Anfrage der WN der Sprecher der Abteilung Bergbau und Energie der Bezirksregierung Arnsberg, Andreas Nörthen.

  • Wirtschaft

    Mi., 03.04.2013

    Hersteller hoffen auf Abwrackprämie für Elektrogeräte

    München/Berlin (dpa) - Die Forderung von Herstellern und Verbraucherschützern nach einer «Abwrackprämie» für alte Kühlschränke oder Waschmaschinen kommt bei der Bundesregierung nicht gut an. «Wir unterstützen solche Vorschläge nicht», sagte eine Sprecherin des Umweltministeriums in Berlin.

  • NRW

    Do., 07.02.2013

    Streit um Gutachten im Prozess um Umweltgift PFT

    NRW : Streit um Gutachten im Prozess um Umweltgift PFT

    Paderborn (dpa/lnw) - In dem Prozess um die Verseuchung von Wasser und Böden mit dem Umweltgift PFT gibt es Streit um die Ergebnisse von Gutachten. Der frühere Abteilungsleiter im NRW-Umweltministerium, Harald Friedrich, zweifelt daran, dass der 2006 bekanntgewordene Umweltskandal allein von einem Acker bei Brilon-Scharfenberg ausging. Das aber behauptet der Gutachter Dietmar Barowski vom Bielefelder Institut für Umweltanalyse. Beide lieferten sich am Donnerstag vor dem Landgericht Paderborn eine verbalen Schlagabtausch. Seit mehr als einem Jahr versucht das Gericht, die Hintergründe der damaligen PFT- Verschmutzung zu klären. Angeklagt sind ein Borchener Unternehmer, der Betriebsleiter sowie mehrere Geschäftspartner aus Belgien.