Hartwig Hübner



Alles zur Person "Hartwig Hübner"


  • Lkw-Anhänger in Flammen

    Mi., 03.07.2019

    Brennende Bierkisten auf Autobahn-Rastplatz

    Auf dem Rastplatz Buddenkuhle in Lengerich löschte die Feuerwehr am Mittwoch einen brennenden Lkw-Anhänger.

    Ein brennender Lkw-Anhänger hat am Mittwochmorgen zur Sperrung des Autobahn-Rastplatzes Buddenkuhle geführt. Geistesgegenwärtig verhinderte der Lkw-Fahrer Schlimmeres.

  • Unfall in Engpass

    Fr., 10.05.2019

    Tödlicher Brand - abgestellte Autos behinderten Feuerwehr

    An der Ecke Goethestraße/Uhlandstraße wurde es am Mittwochmorgen während einer Einsatzfahrt für den Gelenkmastwagen der Feuerwehr sehr eng. Beim Rangieren kam es zum Zusammenstoß mit einem Pkw, der zu nahe an der Kreuzung abgestellt worden war.

    Es war so eng, dass der Gelenkmastwagen mehrfach vor - und zurücksetzen musste, um endlich um die Kurve zu kommen. Dabei passierte es: Während eines Einsatzes an der Münsterstraße – bei dem Wohnungsbrand kam ein Mensch ums Leben – ist das Fahrzeug der Lengericher Feuerwehr in einen Verkehrsunfall verwickelt worden.

  • Wohnungsbrand in Lengericher Innenstadt

    Mi., 08.05.2019

    Mann bei Wohnungsbrand ums Leben gekommen

    Bei dem Brand im ersten Obergeschoss des Hauses ist ein Mann ums Leben gekommen. Zwei weitere Personen konnten sich rechtzeitig aus dem Gebäude retten.

    Dramatischer Rettungseinsatz in der Innenstadt von Lengerich: Bei Löscharbeiten in einem brennenden Zimmer fanden Feuerwehrleute einen Toten.

  • Feuerwehrchef über frustrierende Bagatelleinsätze und knappes Personal

    Sa., 06.04.2019

    Alarmfahrten wegen Kleinkram

    Hartwig Hübner ist seit 40 Jahren bei der Feuerwehr.

    Offenbar könnte Hartwig Hübner manchmal der Kragen platzen. Das ist bei dem Chef der Lengericher Feuer- und Rettungswache dann der Fall, wenn er und seine Kollegen wegen Kleinigkeiten alarmiert werden. Er sagt im WN-Interview, dass das immer öfter passiere.

  • Jahreshauptversammlung der Feuerwehr

    So., 24.03.2019

    Viele Unwetter- und Bagatelleinsätze

    Stellvertretender Kreisbrandmeister Werner Henrichsmann (kleines Bild) lobte das Engagement der gesamten Wehr. Das große Bild zeigt die Beförderten und Geehrten.

    Mittlerweile mehr als 300 Feuerwehreinsätze jährlich, immer mehr nichtige Rettungsdiensteinsätze mit Blaulicht und einen unmittelbar bevorstehenden Generationenwechsel in der gesamten Führungsmannschaft: Der Freiwilligen Feuerwehr mangelt es nicht an Herausforderungen und Themen. Das wurde am Freitagabend bei der 138. Jahreshauptversammlung deutlich.

  • Haus wird Raub der Flammen

    Di., 18.12.2018

    Dichter Rauch erschwert Einsatz

    Nur unter Atemschutz konnten sich die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr dem Brand in einem Wohn- und Geschäftshaus in der Bahnhofstraße 56 nähern. Im Erdgeschoss des Hauses war ein Laden für Elektrogeräte und -reparaturen untergebracht (Bild rechts).

    Großeinsatz für die Lengericher Feuerwehr: Aus bislang noch ungeklärter Ursache war am Dienstagnachmittag im Erdgeschoss eines Wohn- und Geschäftshauses in der Bahnhofstraße 56 ein Brand ausgebrochen, der sich rasend schnell auf die gesamte Etage ausbreitete.

  • Viel Lob nach Großveranstaltung

    Di., 08.05.2018

    Das war Feuerwehr zum Anfassen

    Einen simulierten Brandeinsatz aus der Nähe zu betrachten, war eines der Highlights beim gut besuchten Kreisfeuerwehrtag.

    Ob die Veranstaltung bleibenden Eindruck in Form neuer Mitglieder hinterlassen wird, wird erst die Zukunft zeigen. Doch für die Organisatoren des Kreisfeuerwehrtages in Lengerich steht so oder so fest: Es war ein „ganz tolles Gemeinschaftsprojekt“.

  • Kreisfeuerwehrtag in Lengerich

    So., 06.05.2018

    Beste Werbung in eigener Sache

    Egal ob die Simulation eines Brandeinsatzes oder die Höhenrettung: Das war Feuerwehr zum Anfassen.

    Die Bandbreite ihrer Aufgaben und Einsatzmöglichkeiten demonstrierten die Feuerwehren aus dem Kreis Steinfurt am Sonntag in Lengerich. Der Kreisfeuerwehrtag stieß auf großes Besucherinteresse.

  • Kreisfeuerwehrtag am 6. Mai in Lengerich

    Do., 26.04.2018

    Brandschützer zeigen, wie und wo sie helfen

    Während des Kreisfeuerwehrtages am 6. Mai (Sonntag) in Lengerich wollen die Brandschützer zeigen, wo ihre Einsatzgebiete liegen. Helmut Heuing (Leiter Ordnungsamt Kreis Steinfurt), Kreisdirektor Dr. Martin Sommer, Manfred Kleine Niesse (Vorsitzender Kreisfeuerwehrverband), Hartwig Hübner (Leiter Feuerwehr Lengerich) und Werner Henrichsmann (stellvertretender Kreisbrandmeister) haben das Programm gestern vorgestellt.

    Mit einem bunten Mix aus Informationen, Präsentationen, Ausstellungen und Unterhaltung präsentieren sich die 26 im Kreisfeuerwehrverband zusammengeschlossenen Feuerwehren am 6. Mai (Sonntag) der Öffentlichkeit beim Kreisfeuerwehrtag. Er findet auf dem Gempt-Gelände in Lengerich statt.

  • Feuer- und Rettungswache

    Fr., 23.03.2018

    „Die Belastung ist grenzwertig“

    Die Einsatzzahlen für Notarztfahrzeug und Rettungswagen sind 2017 zurückgegangen, die Einsatzdauer ist aber gestiegen.

    Die absolute Zahl der Rettungsfahrten ist im Jahr 2017 gegenüber dem Jahr zuvor gesunken. Aber die Einsätze dauern länger. Eine Belastung für die hauptamtlichen Kräfte der Feuer- und Rettungswache, die deren Leiter Hartwig Hübner als „grenzwertig“ bezeichnet.