Heiko Wehner



Alles zur Person "Heiko Wehner"


  • Textil-Unternehmen Setex

    Fr., 12.07.2019

    Strickerei wird aufgegeben - Geschäftsführer Heiko Wehner freigestellt

    Die Strickerei des Unternehmens Setex wird geschlossen. 35 bis 40 Arbeiter verlieren ihren Arbeitsplatz, können aber teilweise in anderen Bereichen des Unternehmens weiter arbeiten.

    Das Textil-Unternehmen Setex schließt die Strickerei. Damit verlieren bis zu 40 beschäftigte ihren Arbeitsplatz, können aber teilweise an anderer Stelle im Betrieb weiter eingesetzt werden. Außerdem wurde Geschäftsführer Heiko Wehner freigestellt, wie Setex-Chef Konrad Schröer bestätigte.

  • Setex arbeitet erneut mit Christo zusammen

    Mo., 15.04.2019

    Grevener Stoff für den Triumphbogen

    Für Setex-CEO Heiko Wehner und sein Team ist das Projekt Herausforderung und Auszeichnung zugleich.

    Wenn Christo im kommenden Frühjahr den Pariser Triumphbogen verhüllt, wird erneut das Grevener Textilunternehmen Setex den dafür nötigen Stoff liefern. Letzte Absprachen müssen allerdings noch getroffen werden. 

  • Setex-Umsiedlung

    Mi., 23.01.2019

    Vorkaufsrecht nicht genutzt

    Setex-CEO Heiko Wehner hatte gegenüber unserer Zeitung betont, nach wie vor einen Umzug nach Reckenfeld anzustreben. Ob es tatsächlich dazu kommt, ist jedoch offener denn je zuvor.

    Widersprüchliche Angaben. Aus Sicht der Stadt ist das Vorkaufsrecht von Setex in Reckenfeld erloschen.

  • Setex wächst und setzt auf neue Märkte

    Mo., 16.07.2018

    Hightech auf engstem Raum

    Einkaufsleiter Carsten Potsch überprüft die Produktion an einer Webmaschine.

    Eng ist es. Die Produktion bei Setex an den Emswiesen läuft auf Volltouren. Die Jahr der Mitarbeiter stieg in einem Jahr von 180 auf 220. Lange war in der Öffentlichkeit nichts zu hören. Aber: Mit der Stadt wird immer noch über Unterstützung für einen Umzug nach Reckenfeld diskutiert.

  • Setex-Streit mit der Stadt

    Do., 28.09.2017

    Zurück an den Verhandlungstisch?

    Für neue Maschinen im produzierenden Textil-Gewerbe werden schnell siebenstellige Summen fällig. Die Setex-Leitung wägt ab, ob sie diese Summen in Greven investieren will.

    Das womöglich Wichtigste vorweg: Es gab Anfang der Woche ein Telefonat mit dem Bürgermeister, weitere Gespräche sollen folgen. Die Tür ist also noch nicht ganz zu. Setex und Stadt haben – trotz der Eskalation des offen ausgetragenen Streites – die Hoffnung noch nicht ganz begraben, zu einer Einigung zu kommen.

  • Setex-Streit um Grundstück und Zuschuss

    Di., 26.09.2017

    Vorschläge – keine Forderungen

    Der alte Standort hemmt die Unternehmensentwicklung von Setex (vormals Anton Cramer). Ein Neubau soll Abhilfe schaffen. Über die Rahmenbedingungen gibt es Streit. Heiko Wehner  beurteilt die Situation anders als Politik und Verwaltung.

    Die Stadtvertreter sprachen von Erpressung. Setex-Geschäftsführer Heiko Wehner spricht von Vorschlägen. Verschiedene Perspektiven im Streit um Grundstücke, Umzug und Millionen in Greven.

  • Chance für Setex in Greven

    Di., 04.04.2017

    „Das kriegen wir hin“

    Mehr textile Rohstoffe werden künftig am Standort Greven zur Oberbekleidung verarbeitet.

    Die gute Nachricht für Greven ist zugleich eine Hiobsbotschaft für die knapp 100 Mitarbeiter der Roessing Textilveredlung in Rhede. Das ebenfalls zur Setex-Gruppe zählende Werk schließt seine Tore zum 30. Juni. Profitieren wird davon der Standort in Greven. „Für 25 Mitarbeiter werden in Greven neue Arbeitsplätze entstehen“, informiert Heiko Wehner, Geschäftsführer von Setex Greven.

  • Neustart bei Setex

    Mi., 10.08.2016

    „Gewehr bei Fuß“

    Neue Männer, neue Methoden: Setex-Geschäftsführer Heiko Wehner arbeitet mit „Shopfloortafeln“ – gut sichtbar für alle Mitarbeiter werden aus allen Geschäftsbereichen die wichtigsten Unternehmenszahlen kommuniziert. Tag für Tag, Woche für Woche, Monat für Monat.

    Durchwachsene Zahlen nach dem Neustart, Wechsel in der Geschäftsführung und die Pläne zur Umsiedlung nach Reckenfeld. Das Textilwerk, das noch an der B 219 produziert, ist mitten in der Re-Organisation. Über die Aussichten, Chancen am Markt und die Pläne informierte jetzt der neue Geschäftsführer Heiko Wehner.

  • Firma Setex beliefert Künstler Christo

    Di., 01.03.2016

    Hier entsteht „Kunst“-Stoff

    Diana Göcke zeigt den „Floating“-Stoff.

    Manchmal haben auch außergewöhnliche Verbindungen einen eher unspektakulären Anfang. Derart unspektakulär, dass man sich im Nachhinein darüber wundert, dass das überhaupt klappen konnte. Im Fall des Verhüllungskünstlers Christo und des Textilunternehmens Setex aus Greven ist das so.