Heiner Farwick



Alles zur Person "Heiner Farwick"


  • Bebauung des Bahnhofshügels

    Di., 04.02.2020

    Rund 60 Einfamilienhäuser geplant

    Im Bürgerhaus fand eine gemeinsame Sitzung des Bau- und Planungsausschusses sowie des Umwelt-, Energie- und Verkehrsausschusses statt. Im Mittelpunkt standen die Entwürfe zur Bebauung des Bahnhofhügels.

    Zahlreiche Kommunalpolitiker diskutierten im Bürgerhaus über die Pläne zur Bebauung des Bahnhofhügels.

  • Bahnhofshügel

    Di., 26.11.2019

    Mit „Weitblick“ entworfen

    Der Bahnhofshügel soll das neue Wohnquartier in Altenberge werden. Im gemeinsam tagenden Bau- und Planungsausschuss sowie Umwelt-, Energie- und Verkehrsausschuss wurden drei Vorentwürfe von drei Planungsbüros vorgestellt.

    Drei Planungsbüros aus Ahaus, Osnabrück und Steinfurt stellten im gemeinsam tagenden Bau- und Planungsausschuss sowie Umwelt-, Energie- und Verkehrsausschuss (UEVA) ihre städtebaulichen Vorentwürfe für das Areal „Bahnhofshügel“ vor.

  • Grundschul-Zusammenlegung Thema im Ausschuss

    Di., 19.11.2019

    Kinder sollen sich wohl fühlen

    Die Ludgeri-Hauptschule muss umgebaut werden, um dort künftig Grundschüler zu unterrichten. Derzeit stehen noch die Planungen im Mittelpunkt.

    Die künftige gemeinsame Grundschule nimmt weiter Konturen an. Über den Stand der aktuellen Diskussion informierte Architekt Heiner Farwick. Läuft alles nach Plan, sollen im Frühjahr 2020 erste Vorentwürfe vorgestellt werden. Bis dahin müssen aber noch zahlreiche Details des künftigen Schulkonzeptes erarbeitet werden.

  • Improvisierter Spatenstich

    Mi., 12.06.2019

    Baustart für Mathilde-Anneke-Gesamtschule

    Ungewöhnliches Szenario für den ersten Spatenstich der Mathilde-Anneke-Gesamtschule: Vertreter von Stadt, Schule, Politik und Architekturbüro gaben am Mittwoch den symbolischen Startschuss für die Bauarbeiten. 

    Die bisherige Planung der sechszügigen Mathilde-Anneke-Gesamtschule im Ostviertel hatte bislang schon etliche Hindernisse zu überwinden. Auch der für Mittwoch endlich angesetzte erste Spatenstich erwies sich als Herausforderung.

  • BDA-Bürgermeistertreffen

    Mi., 14.11.2018

    Austausch über Grenzen hinweg

    Sprachen beim siebten Bürgermeistertreffen des BDA über die Potenziale von Stadtentwicklung (v.l.): Roland Bondzio, Martin Behet und Peter Bastian (alle BDA), Steinfurts Bürgermeisterin Claudia Bögel-Hoyer, Prof. Dr. Klaus Töpfer und BDA-Präsident Heiner Farwick.

    „Mittlerweile gehört das Kirchturmdenken im Münsterland der Vergangenheit an“, freute sich Heiner Farwick, Präsident des Bund Deutscher Architekten jetzt vor 60 Gästen in der Konzertgalerie Bagno. Zum siebten Mal hatte der Bund Deutscher Architekten Münster-Münsterland (BDA) Bürgermeister und Stadtbauräte zum Austausch über Stadtentwicklung und Baukultur eingeladen – dieses Mal in die Konzertgalerie Bagno in Steinfurt.

  • Kreis investiert in Berufsschulen in Ibbenbüren

    Di., 23.05.2017

    Millionen für die Bildung

    „Wie zwei Geschwister“ sollen „Alt“- und „Neu“bau der Berufsschule Tecklenburger Land durch eine neue Fassadengestaltung näher zusammenrücken. 26,8 Millionen Euro will der Kreis Steinfurt in die Sanierung des Standortes in Ibbenbüren investieren.

    Der Beton bröckelt. Es zieht durch die Fenster. Das Dach ist feucht und nicht mehr dicht. Die Heizung verbraucht zu viel Energie. Die Elektrik ist veraltet. Der Brandschutz erfüllt nicht mehr aktuelle Auflagen. Die Liste mit baulichen Mängeln der Beruflichen Schule Tecklenburger Land in Ibbenbüren ließe sich noch fortsetzen, was den Kreis Steinfurt als Schulträger jetzt zwingt, zu handeln.

  • Anlieger sind mit der Parksituation unzufrieden

    Do., 09.02.2017

    Erste Ideen für die Wallstraße

    Der Durchgangsverkehr auf der Wallstraße soll ganz weichen. Das sieht eine erste Planung der Stadtverwaltung vor. Derzeit ist die Verkehrssituation auf der Wallstraße relativ unübersichtlich.

    Die Wallstraße soll neu gestaltet werden: weniger Verkehr, mehr Aufenthaltsqualität. Erste Ideen hat die Verwaltung rund 200 Zuhörern im Kulturquadrat vorgestellt.

  • Gesamtschule Münster-Ost

    Di., 30.08.2016

    Architektur folgt der Pädagogik

    Heiner Farwick und Dagmar Grote mit dem Modell ihres Sieger-Entwurfs für die Gesamtschule Ost.  Das zweiflügelige Zentralgebäude mit Eingang findet sich an der Ecke Andreas-Hofer-/Manfred-von-Richthofen-Straße.

    Die neue Gesamtschule Münster Ost wird nach Plänen des Ahauser Architekturbüros „farwick + grote“ gebaut – aus Holz.

  • 40 Jahre Rathaus Gronau

    Sa., 23.04.2016

    „Gerechten Platz in der Architekturgeschichte geben“

    Der Bürgerverein Dinkelaue

    Mit verhaltenem Applaus kommentierten Mitglieder des Bürgervereins Dinkelaue Gronau und Epe am Mittwochabend im Ratssaal die Entscheidung, das Gebäude in die Denkmalliste einzutragen.

  • Rahmenplanung „final“:

    Fr., 26.06.2015

    In drei Phasen zur neuen Innenstadt

    So könnte sich der Bereich um Hertie in Phase I verändern. Die rot umrandeten Flächen sind alle im Besitz der Stadt.

    Innenstadtentwicklung in drei Phasen – unter diesem Leitgedanken stellte der Ahauser Architekt und Stadtplaner Heiner Farwick die finale Version der Rahmenplanung für den Bereich Hertie/Schumacher-Platz/„Brücke“ im Bauausschuss vor.