Heinrich Ahlers-Kremer



Alles zur Person "Heinrich Ahlers-Kremer"


  • Fahrsport: Lehrgang beim ZRFV Lienen

    Mo., 06.01.2020

    Nach guter Vorbereitung mit Bravour bestanden

    Alle zwölf Teilnehmer absolvierten den Fahrabzeichenlehrgang mit Bravour.

    Die Fahrabteilung des ZRFV Lienen hat im vierten Quartal 2019 einen Fahrabzeichenlehrgang durchgeführt. Die Resonanz hinterließ sehr zufriedene Gesichter bei den Organisatoren Rolf Barkmann, Levin Giermann, Uli Hengemühl und Andreas Pues-Tillkamp.

  • Beratungsstelle Sucht

    Mo., 15.07.2019

    Das Wohl der Klienten im Blick

    Heinrich Ahlers-Kremer (Mitte) freute sich über die Glückwünsche seiner Nachfolgerin Ulla Voß-Joubert sowie von Stefan Zimmermann, Pfarrer Jürgen Nass und Pfarrerin Ulrike Wortmann-Rotthoff (von links).

    Nach 26 Jahren in der Beratungsstelle Sucht, zuletzt als deren Leiter, hat das Diakonische Werk Heinrich Ahlers-Kremer in den Ruhestand verabschiedet. Seine Nachfolgerin wird Ulla Voß-Joubert.

  • Beratungsstelle Sucht zum Verhalten Jugendlicher

    Mi., 12.06.2019

    Weniger Interesse an Alkohol

    „Alkohol? Weniger ist besser!“ war das Motto der Aktionswoche Alkohol 2019, an der sich die Suchtberatungsstelle der Diakonie mit Ulla Voß-Joubert, Heinrich Ahlers-Kremer und Inga Fuhrmann (von links) beteiligt hat.

    Alkoholkonsum scheint bei Jugendlichen nicht mehr so hoch im Kurs zu stehen wie noch vor wenigen Jahren. Dafür sieht sich die Suchtberatungsstelle Lengerich der Diakonie mit einem neuen Phänomen konfrontiert: 65-Jährige und ältere trinken mehr Alkohol.

  • Beratungsstelle Sucht der Diakonie

    Fr., 17.05.2019

    Weniger Interesse an Alkohol

    „Alkohol? Weniger ist besser!“ ist Motto der Aktionswoche Alkohol 2019, an der sich die Suchtberatungsstelle der Diakonie mit Ulla Voß-Joubert, Heinrich Ahlers-Kremer und Inga Fuhrmann (von links) vom 18. bis 24. Mai beteiligen wird. Ein Angebot sind Info-Stände auf Wochenmärkten.

    Alkoholkonsum scheint bei Jugendlichen nicht mehr so hoch im Kurs zu stehen wie noch vor wenigen Jahren. Dafür sieht sich die Suchtberatungsstelle Lengerich der Diakonie mit einem neuen Phänomen konfrontiert: 65-Jährige und ältere trinken mehr Alkohol.

  • Diakonie-Beratungszentrum zieht Bilanz nach Umzug

    Do., 25.05.2017

    Vorteile für alle Beteiligten

    Unter einem Dach sind seit gut einem Jahr die Beratungsangebote des Diakonischen Werkes im ehemaligen Gesundheitsamt in Lengerich untergebracht. Positiv finden das Gisela Friede, Heinrich Ahlers-Kremer und Friedrich Thoss (von links).

    Vor gut einem Jahr hat das Diakonische Werk seine Beratungsangebote unter einem Dach zusammengefasst. Ein Schritt, der sich nach Ansicht der Mitarbeiter bewährt hat. Am 23. Juni soll gefeiert werden. Das Beratungszentrum ist auch für Westerkappeln und Lotte zuständig.

  • Diakonie Beratungszentrum Lengerich

    Sa., 20.05.2017

    Vorteile für alle Beteiligten

    Unter einem Dach sind seit gut einem Jahr die Beratungsangebote des Diakonischen Werkes im ehemaligen Gesundheitsamt in Lengerich untergebracht. Positiv finden das Gisela Friede, Heinrich Ahlers-Kremer und Friedrich Thoss (von links).

    Vor gut einem Jahr hat das Diakonische Werk seine Beratungsangebote unter einem Dach zusammengefasst. Ein Schritt, der sich nach Ansicht der Mitarbeiter bewährt hat. Am 23. Juni soll gefeiert werden.

  • LWL-Klinik stellt suchtmedizinischen Bereich neu auf

    Do., 05.11.2015

    Hilfe soll verbessert werden

    Oft sind es Ehepartner, die ein Alkoholproblem als erstes zur Sprache bringen.

    Heinrich Ahlers-Kremer benennt die Größenordnung, um die es im Ganzen geht. „Rund fünf Prozent der Bevölkerung sind vom Thema Suchtmittelmissbrauch betroffen“, sagt der Leiter der Beratungsstelle Sucht des Diakonischen Werkes Tecklenburg. Ein großes Thema ist gerade in den Selbsthilfegruppen, die zusammen mit der Beratungsstelle einen Arbeitskreis bilden, aktuell die LWL-Klinik. Umstrukturierungen sind dort im Gange.

  • Westerkappeln

    Sa., 10.10.2015

    Außensprechstunden in Westerkappeln, Lotte und Wersen

    Alkoholsucht ist ein Schwerpunkt in den Beratungen von Heinrich Ahlers-Kremer. Beraten wird aber auch zu Fragen im Umgang mit Tabak, Medikamenten, illegalen Drogen, Essstörungen sowie zu Glücks- und Computerspielen. Die Sprechstunde ist ein offenes Angebot, zu dem interessierte und betroffene Menschen ohne Termin kommen können. Es ist aber auch eine Terminvergabe möglich.

  • Beratungsangebot für Betroffene und Angehörige

    Sa., 10.10.2015

    Wenn aus Genuss Sucht wird

    Zuhören und helfen – dafür steht Heinrich Ahlers-Kremer von der Beratungsstelle Sucht.

    Alkoholsucht ist ein Schwerpunkt in den Beratungen von Heinrich-Ahlers Kremer. Der Diplom-Sozialpädagoge von der Beratungsstelle Sucht bietet neuerdings eine Außensprechstunde für die Kommunen Westerkappeln und Lotte an.

  • Westerkappeln

    Sa., 10.10.2015

    Außensprechstunden

    Alkoholsucht ist ein Schwerpunkt in den Beratungen von Heinrich Ahlers-Kremer. Beraten wird aber auch zu Fragen im Umgang mit Tabak, Medikamenten, illegalen Drogen, Essstörungen sowie zu Glücks- und Computerspielen. Die Sprechstunde ist ein offenes Angebot, zu dem interessierte und betroffene Menschen ohne Termin kommen können. Es ist aber auch eine Terminvergabe möglich.