Heinrich Heine



Alles zur Person "Heinrich Heine"


  • «Poetische Eleganz»

    Mo., 09.11.2020

    Monika Maron wechselt zu Hoffmann und Campe

    Monika Maron hat einen neuen Verlag.

    Ihre Kontroverse mit dem S. Fischer Verlag hatte viel Aufsehen erregt. Nun hat Monika Maron eine neue literarische Heimat gefunden.

  • Im Ziel geirrt

    Do., 17.09.2020

    Reumütige Hacker nach Todesfall: Cyber-Krimi um Uni-Klinik

    Der IT-Ausfall an der Düsseldorfer Uni-Klinik beruht nach Angaben der Landesregierung auf einem Hacker-Angriff mit Erpressung.

    Cyber-Kriminelle verschaffen sich Zugang zum System der Düsseldorfer Uni-Klinik, verschlüsseln die Daten und schicken ein Erpresserschreiben. Als sie merken, dass sie die falsche Institution erwischt haben, rudern sie zurück. Doch eine Frau ist tot.

  • Auszeichnungen

    Mo., 13.07.2020

    Rachel Salamander erhält Düsseldorfer Heine-Preis

    Rachel Salamander steht am Pult.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Publizistin Rachel Salamander (71) erhält den mit 50 000 Euro dotierten Heine-Preis der Landeshauptstadt Düsseldorf. Die Literaturwissenschaftlerin habe «couragiert maßgeblich zum Wiederaufbau des jüdischen intellektuellen Lebens nach dem Zweiten Weltkrieg in Deutschland beigetragen», teilte die Stadt am Montag zur Begründung der Jury mit. Mit ihren Buchhandlungen habe sie die jüdischen Autoren, deren Bücher einst verbrannt worden waren, in den Kanon deutscher Literatur zurückgeholt.

  • Fontane, Goethe und Co.

    Do., 18.06.2020

    Wandertour auf den Spuren von Dichtern und Denkern

    Die Landschaft der Sächsischen Schweiz begeisterte viele Künstler - ihren Spuren folgen Wanderer heutzutage auf dem Malerweg.

    Wo Fontane einst frohlockte und Goethe die Natur genoss, kann es so schlimm nicht sein. Im Gegenteil: Viele Wanderrouten auf den Spuren deutscher Geistesgrößen sind überaus sehenswert. Eine Auswahl.

  • Epidemie-Gesetz im Landtag

    Mo., 06.04.2020

    Staatsrechtler halten Zwangsverpflichtung für verfassungswidrig

    Der Nordrhein-Westfälische Landtag in Düsseldorf.

    Ihr Epidemie-Gesetz wird für die NRW-Regierung zur schwierigen Mission. Staatsrechtler sehen gravierende Rechte verletzt oder mindestens berührt: Verfassung, Gewaltenteilung, Oppositionsrechte, Verhältnismäßigkeit. Wie viel Macht rechtfertigt ein Notstand?

  • „Lauschsalon“ über Heinrich Heine

    Di., 14.01.2020

    Im Kopf tun sich Welten auf

    Leben, Werk und Zeit Heinrich Heines brachte Anja Bilabel, unterstützt von Harfenistin Verena Volkmer, bei der KuKiS näher.

    Leben, Werk und Zeit Heinrich Heines brachte Anja Bilabel den Gästen in der Friedenskapelle der KuKiS näher. Begleitet wurde das Kopfkino von Verena Volkmer an der Harfe.

  • Reformationskantate in der Stadtkirche

    Fr., 01.11.2019

    Höhepunkt des Bachschen Schaffens

    Motettenchor und Kourion-Orchester sangen und spielten unter der Leitung von Christoph Henzelmann.

    Mit der Reformationskantate von Johann Sebastian Bach ist am Donnerstag der Reformationstag in der Stadtkirche gefeiert worden. Das Kourion-Orchester aus Münster spielte, es sangen der Motettenchor und die Solisten Annette Walaschewski und Nils Miegel.

  • Rebellisches Epos

    Di., 24.09.2019

    175 Jahre «Deutschland. Ein Wintermärchen»

    Die Büste von Heinrich Heine in der Walhalla.

    Die deutsche Heimat ist für Heinrich Heine ein Sehnsuchtsort. Dem «Liebhaber der Freiheit», wie ihn Joachim Gauck nennt, liegt patriotischer Nationalismus allerdings fern - nicht nur wegen eines obszönen Nachttopfs.

  • Schriftsteller

    So., 22.09.2019

    Günter Kunert im Alter von 90 Jahren gestorben

    Günter Kunert starb im Alter von 90 Jahren.

    Günter Kunert, einer der großen Dichter der Gegenwart, ist tot. Sein Leben berührte viele Epochen - von der Weimarer Republik über die Nazizeit, die DDR bis zum wiedervereinigten Deutschland. Traumata haben den Dichter belastet.

  • Heinrich-Heine-Brunnen

    Sa., 06.07.2019

    Die Loreley der Bronx

    Vor 120 Jahren kam die Loreley in die Bronx.

    Mitten in der New Yorker Bronx steht ein Loreley-Brunnen, der an den gebürtigen Düsseldorfer Heinrich Heine erinnert - und das jetzt schon seit 120 Jahren. Ein skurriles Kapitel deutsch-amerikanischer Geschichte.