Heinrich Köhler



Alles zur Person "Heinrich Köhler"


  • Auktion

    Sa., 08.06.2019

    1,26 Millionen Euro für Briefmarke von Ex-Tengelmann-Chef

    Ein Brief mit der Briefmarke «Baden-Fehldruck 9 Kreuzer» ist zu sehen.

    Der frühere Tengelmann-Chef Erivan Haub starb vor etwas mehr als einem Jahr. Nun wird seine bedeutende Briefmarken-Sammlungen. Eine Rarität sorgte für ein enormes Gebot.

  • Auktion

    Sa., 08.06.2019

    Briefmarke für 1,26 Millionen Euro versteigert

    Wiesbaden (dpa) - Ein anonymer Bieter hat in Wiesbaden für 1,26 Millionen Euro die Briefmarke «Baden-Fehldruck 9 Kreuzer» aus der Sammlung des ehemaligen Tengelmann-Chefs Erivan Haub ersteigert. Beim Druck der Marke aus dem Jahr 1851 sei versehentlich zu grünem statt rosafarbenem Papier gegriffen und damit eine philatelistische Berühmtheit geschaffen worden, teilte das Heinrich Köhler Auktionshaus mit. Gestartet war die Auktion, an der sich zwei Bieter im Saal und zwei weitere Bieter am Telefon beteiligten, mit einem Einstiegsgebot von 800 000 Euro.

  • Auktion

    Sa., 08.06.2019

    Briefmarkensammlung von Ex-Tengelmann-Chef wird versteigert

    Karl-Erivan Haub, der damalige Chef der Unternehmensgruppe Tengelmann.

    Wiesbaden/Mülheim (dpa/lnw) - Ein Teil der größten und bedeutendsten Briefmarkensammlung aus Deutschland wird heute versteigert: Zu den herausragenden Losen aus dem Besitz des ehemaligen Tengelmann-Chefs Erivan Haub zählt der «Baden-Fehldruck 9 Kreuzer» mit einem Startgebot von 800 000 Euro, wie das Heinrich Köhler Auktionshaus in Wiesbaden mitteilte. Diese Briefmarke soll kurz nach dem Start der Auktion in Wiesbaden aufgerufen werden.

  • Viele Vereine und Gruppen beteiligt

    Do., 16.05.2019

    Ein Gemeinschaftswerk – damals wie heute

    Goldmedaille beim Bundeswettbewerb: (v.l.) Bundespräsident Gustav Heinemann, Graf Lennart Bernadotte, Landwirtschaftsminister Josef Ertl,Bürgermeister Heinrich Köhler und Stadtdirektor Peter Bröhl in Bad Godesberg.

    1969 gab es für Seppenrade sowohl auf Landes- als auch auf Bundesebene die höchste Auszeichnung im Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“. Das ist jetzt 50 Jahre her und wird am Sonntag (19. Mai) gefeiert. Ein Blick zurück auf das damalige Geschehen:

  • Vor 40 Jahren wurde die Kommunale Neugliederung vollzogen:

    Fr., 02.01.2015

    Verbrüderung auf der Kanalbrücke

    Die Antwort kam wie aus der Pistole geschossen. „Ich stand auf der Brücke. Es war der Tag, an dem die kommunale Neugliederung vollzogen wurde“, erinnert sich Siegbert Benker. „Wo waren Sie am 1. Januar 1975?“ wollten die Westfälischen Nachrichten von einigen Zeitzeugen wissen. Nicht nur Benker konnte sich ziemlich genau an den Tag erinnern, an dem die Neugliederung in die Tat umgesetzt wurde. Auch das WN-Archiv sprudelte. Und so finden sich in der heutigen WN-Ausgabe genau die Fotos wieder, die auf den Tag genau vor 40 Jahren in der ersten Ausgabe des Jahres 1975 zu sehen waren.

  • Vor 40 Jahren wurde der Grundstein für das evangelische Gemeindezentrum gelegt

    Di., 24.12.2013

    Aufbruchstimmung und Sorgen

    Für die evangelischen Christen in Lüdinghausen ist der 24. Dezember 1973 ein denkwürdiger Tag. Damals wurde der Grundstein für das neue Gemeindezentrum am Stephanusweg gelegt.

  • Seppenrader Rosengarten besteht seit 40 Jahren / Ehrenamtliche Helfer ermöglichen das Kleinod

    Sa., 12.05.2012

    Engagement ohne Beispiel

    Seppenrader Rosengarten besteht seit 40 Jahren / Ehrenamtliche Helfer ermöglichen das Kleinod : Engagement ohne Beispiel

    „Wie können wir das Gold vermehren, mit dem wir für den Sieg beim Bundeswettbewerb ,Unser Dorf soll schöner werden‘ ausgezeichnet wurden?“, fragten sich schon wenige Wochen nach der Ernennung im Sommer 1969 die Verantwortlichen der Gemeinde und des Heimatvereins.

  • Lüdinghausen

    Do., 24.09.2009

    Goldrausch in Seppenrade