Heinrich Mussinghoff



Alles zur Person "Heinrich Mussinghoff"


  • Goldenes Weihejubiläum

    Fr., 22.06.2018

    Halbes Jahrhundert für Gott und die Menschen

    Im Priesterseminar Borromaeum in Münster feierte Bischof Dr. Felix Genn (Mitte) mit 15 Priestern das Goldene Weihejubiläum. Mit dabei LWL-Krankenhauspfarrer Gerhard Ernst (l.) aus Havixbeck und der ehemalige Leiter des Martinistiftes, Pfarrer Karl-Bernhard Wensink (oben, li.) aus Nottuln.

    Krankenhauspfarrer Gerhard Ernst aus Havixbeck und der ehemalige Leiter des Martinistiftes, Pfarrer em. Karl-Bernhard Wensink aus Nottuln, feierten mit anderen Priestern ihr Goldenes Weihejubiläum.

  • Kirche

    Fr., 23.09.2016

    Trierer Weihbischof Dieser wird neuer Bischof in Aachen

    Der Trierer Weihbischof Helmut Dieser.

    Auf dem Aachener Bischofsstuhl nimmt ein neuer Kirchenmann Platz: Helmut Dieser tritt die Nachfolge von Heinrich Mussinghoff an. Aktuell ist er noch Weihbischof in Trier. Sein neues Bistum will er aber bald schon besuchen.

  • In den Kommissionen der Deutschen Bischofskonferenz

    Di., 20.09.2016

    Münsteraner übernehmen führende Aufgaben

    Weihbischof Dr. Christoph Hegge neuer Vorsitzender der Kommission für Wissenschaft und Kultur in der Deutschen Bischofskonferenz.

    Weihbischof Dr. Christoph Hegge (54) ist neuer Vorsitzender der Kommission für Wissenschaft und Kultur in der Deutschen Bischofskonferenz.

  • Migration

    Mo., 07.09.2015

    Aachener Bistum nach Papstaufruf: sind aktiv

    Aachen (dpa/lnw) - Nach dem Papst-Aufruf zu mehr Solidarität mit Flüchtlingen hat das Bistum Aachen am Montag auf seine Initiativen verwiesen. Bischof Heinrich Mussinghoff appelliere bei jeder Gelegenheit, Wohnraum für Flüchtlinge zur Verfügung zu stellen. Außerdem habe das Bistum in diesem Jahr zusätzlich 3,6 Millionen Euro für Flüchtlingshilfe zur Verfügung gestellt. Davon könnten die Pfarrgemeinden eine Million in Anspruch nehmen, um geeigneten Wohnraum zur Unterbringung von Flüchtlingen zu schaffen.

  • Kirche

    Mi., 21.05.2014

    Aachen erwartet 100 000 Pilger zur Heiligtumsfahrt

    Alle 7 Jahre ist Aachener Heiligtumsfahrt. Foto: Fredrik von Erichsen/Archiv

    Aachen (dpa/lnw) - Zur großen Aachener Wallfahrt, der Heiligtumsfahrt (20.-29.6.), erwartet das Bistum Aachen im Karlsjahr 100 000 Pilger. Die Wallfahrt finde unter dem Motto «Glaube in Bewegung» statt, teilte das Bistum am Mittwoch mit. Bei der alle sieben Jahre stattfindenden Wallfahrt werden die ansonsten verschlossenen vier Aachener Heiligtümer gezeigt: das Kleid Marias, die Windeln und das Lendentuch Jesu, sowie das Enthauptungstuch Johannes des Täufers. Vieles weise auf die Echtheit der Stoffreliquien hin, sagte Bischof Heinrich Mussinghoff. Aber wissenschaftlich sei sie nicht mit letzter Sicherheit zu beweisen. Wichtig sei, aus dem Glauben heraus eine geistige Verbindung zu Jesus, Maria und Johannes den Täufer zu schaffen.

  • Geschichte

    So., 26.01.2014

    Karlsjahr hat in Aachen begonnen

    Die Büste Karls des Großen. Foto: Oliver Berg

    Aachen (dpa) - Die Kaiserstadt Aachen hat am Wochenende das Jubiläumsjahr zum 1200. Todestag Karls des Großen mit feierlichen Gottesdiensten eröffnet. Der Frankenherrscher starb am 28. Januar 814 in seiner Lieblingspfalz Aachen.

  • Bischof Genn zelebriert Pontifikalrequiem

    Do., 08.11.2012

    Weihbischof Demming beigesetzt

    Bischof Genn zelebriert Pontifikalrequiem : Weihbischof Demming beigesetzt

    Münster - In einem Pontifikalrequiem in der Überwasserkirche hat das Bistum Münster am Donnerstag Abschied von Weihbischof Alfons Demming genommen. Der frühere Regionalbischof der Bistumsregion Steinfurt/Borken fand seine letzte Ruhestätte auf dem Domherrenfriedhof neben dem 2001 verstorbenen Domkapitular Paul Wesemann. Demming war am 31. Oktober im Alter von 84 Jahren verstorben.

  • NRW

    Mo., 02.07.2012

    50 Jahre Polizeipfarrer - Festgottesdienst

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Vor 50 Jahren, am 2. Juli 1962, wurde die Polizeiseelsorge in Nordrhein-Westfalen aus der Taufe gehoben. Vertreter der Landesregierung sowie der Kirchen unterzeichneten damals die «Vereinbarung über die Polizeiseelsorge». Heute wird das Jubiläum in Düsseldorf mit einem ökumenischen Festgottesdienst gefeiert. Präses Nikolaus Schneider nimmt als Vertreter der evangelischen Kirche teil, der Aachener Bischof Heinrich Mussinghoff kommt für die katholischen Bischöfe. Auch Innenminister Ralf Jäger (SPD) ist dabei. Zuvor ziehen Jäger und Kirchenvertreter beider Konfessionen bei einer Pressekonferenz Bilanz. In NRW arbeiten 50 Pfarrer im Haupt- und Nebenamt als Seelsorger für 40 000 Polizisten.

  • Politik

    Mi., 27.06.2012

    Scharfe Kritik an Urteil gegen religiöse Beschneidungen

    Politik : Scharfe Kritik an Urteil gegen religiöse Beschneidungen

    Berlin/Stuttgart (dpa) - Eingriff in die Religionsfreiheit oder Schutz vor Körperverletzung - das Urteil des Kölner Landgerichts gegen die Beschneidung von Jungen aus religiösen Gründen hat heftige Kritik von Juden, Muslimen und Katholiken ausgelöst.

  • NRW

    Mi., 27.06.2012

    Bischöfe: Urteil zu Beschneidungen gefährdet Religionsfreiheit

    Bonn (dpa/lnw) - Das Urteil zur Strafbarkeit von Beschneidungen gefährdet nach Ansicht der katholischen Deutschen Bischofskonferenz die Religionsfreiheit der Juden und Muslime in Deutschland. Die Bischofskonferenz kritisierte die Entscheidung am Mittwoch in Bonn als «äußerst befremdlich», und bezeichnete das Verbot als schwerwiegenden Eingriff in die Religionsfreiheit und das Erziehungsrecht der Eltern. Das Urteil habe erhebliche Unruhe in der jüdischen und islamischen Gemeinschaft ausgelöst. «Viele fragen sich mit Sorge, ob sie zukünftig ungehindert ihren religiösen Pflichten in unserem Land nachkommen können», so der Vorsitzende der Unterkommission für die religiösen Beziehungen zum Judentum, Bischof Heinrich Mussinghoff.