Heinrich von Kleist



Alles zur Person "Heinrich von Kleist"


  • „Little Joe“

    Fr., 10.01.2020

    Nur die Blume ist Zeuge

    Neulich bei der Genforschung: Wissenschaftlerin Alice (Emily Beecham) pflegt ihre

    Wissenschaftlerin Alice hat eine purpurrote Blume namens „Little Joe“ erschaffen, die angeblich Menschen durch ihren Duft glücklich macht. Heimlich nimmt sie eine für ihren Sohn mit nach Hause. Doch wieso verändert er sich so plötzlich?

  • Kleists „Penthesilea“

    So., 08.12.2019

    Die Amazone und der Kriegsgott: Szenische Lesung mit Sandra Hüller und Jens Harzer

    Sandra Hüller und Jens Harzer gestalten ihre Lesung im Kleinen Haus als großes Drama.

    Zwei gefeierte Schauspieler und ein Trauerspiel von Kleist, das zum erregenden Rededuell wird: Die „Penthesilea“-Lesung im Kleinen Haus.

  • Wiener Burgtheater

    Fr., 29.11.2019

    Martin Kusej: Schwieriger Start mit düsterer Inszenierung

    Keine Jubelstürme bei Martin Kusejs erster Inszenierung als Burgtheater-Chef.

    Martin Kusej steht für Irritation und Aufregung. Seine erste Inszenierung als neuer Direktor des Wiener Burgtheaters ist in erster Linie eine Warnung vor Lügnern und Populisten.

  • Weverinck-Management mit der neuen Reihe „Meister des Wortes“

    Mi., 21.08.2019

    Von Berkel bis Barbara Wussow

    Das Weverinck-Management setzt bereits seit 1986 in seiner Literaturreihe „Meister des Wortes“, die sich weit über Münsters Grenzen hinaus einen Namen gemacht hat, auf das „Who‘s Who“ der deutschsprachigen Schauspielerelite. Das neue Programm:

  • Klangvolle Namen und ambitionierte Programme bei Weverinck

    Fr., 26.07.2019

    Der rockige „Jedermann“ kommt auch

    Klangvolle Namen und ambitionierte Programme bei Weverinck: Der rockige „Jedermann“ kommt auch

    Weverinck-Management bemüht sich stets mit Erfolg darum, prominente Gesichter aus der Kultur- und Politszene für Lesungen, Rezitationen und Vorträge nach Münster zu holen, die bislang noch nicht in der Reihe „Meister des Wortes“ aufgetreten sind. Allein vier sind es in der neuen Saison 2019/20. Das wird spannend.

  • Iffland-Ringträger

    Do., 09.05.2019

    Jens Harzer als Amphitryon im Thalia Theater

    Der Schauspieler Jens Harzer steht auf der Bühne des Thalia Theaters in Hamburg.

    Jens Harzer ist der Publikumsliebling am Hamburger Thalia Theater. Am Samstag spielt der neue Iffland-Ringträger die Hauptrolle in Kleists Tragikomödie «Amphitryon». Es inszeniert Leander Haußmann.

  • Matthias Habich las bei Weverinck „Michael Kohlhaas“

    So., 28.04.2019

    Das Geschäft der Rache

    Mit kleinen Gesten unterstreicht Matthias Habich seine Kleist-Lesung in Münster.

    „Darf ich den Satz noch einmal lesen?“ Ganz unerwartet tritt Matthias Habich aus seiner Vorleser-Rolle heraus und wendet sich ans Publikum. Er wolle die Aufmerksamkeit auf Heinrich von Kleists Sprache lenken, sagt der Schauspieler im voll besetzten Kleinen Haus, und trägt dann abermals eines der verschlungenen Sprachgebilde aus der Novelle „Michael Kohlhaas“ vor: einen Satz aus 119 Wörtern.

  • Die Spielzeit 2019/2020 in Münsters Musiktheater und Schauspiel

    Mi., 06.03.2019

    Auch die Klassiker sind aktuell

    Münsters Generalintendant Dr. Ulrich Peters (l.) und seine engsten Mitstreiter (v. l.) Operndirektorin Susanne Ablaß, Tanztheaterchef Hans Henning Paar, Verwaltungsdirektorin Rita Feldmann, Schauspieldirektor Frank Behnke, Generalmusikdirektor Golo Berg und Jugendtheater-Leiter Frank Röpke.

    „Mit der Verdi-Oper sind wir das einzige Mal im 19. Jahrhundert“, skizziert Intendant Ulrich Peters die kommende Saison, „ansonsten stammen alle Stücke aus dem 20. Jahrhundert – was angesichts der Musiktheatergewohnheiten schon mutig ist.“ 

  • Kleists Novelle im Wolfgang-Borchert-Theater

    Fr., 25.01.2019

    Marquise in Rage

    Rosana Cleve als Marquise von O. ist keine still vor sich hinleidende Heldin.

    Es geht um Vergewaltigung und gesellschaftliche Ächtung: Kein Wunder, dass bei der Inszenierung der „Marquise von O.“ von Tanja Weidner der Bezug zu #MeToo auftaucht. Heinrich von Kleists Novelle wird im Wolfgang-Borchert-Theater zu einer zeitgemäßen Geschichte, die den Zuschauer herausfordert. Vor allem weil ein entscheidendes Detail aus Kleists Fassung fehlt.

  • Kampf der Geschlechter

    Mo., 30.07.2018

    Kleists «Penthesilea» in Salzburg

    Sandra Hüller als Penthesilea und Jens Harzer als Achilles bei der Fotoprobe des Theaterstücks "Penthesilea".

    Der holländische Regisseur Johan Simons verdichtet Heinrich von Kleists «Penthesilea» zum Zweipersonenstück. Ein schauspielerischer Kraftakt für die großartigen Protagonisten Jens Harzer und Sandra Hüller.