Heinz Böer



Alles zur Person "Heinz Böer"


  • „Mayors for Peace“-Flagge vor dem Rathaus gehisst

    Fr., 10.07.2020

    Sichtbares Zeichen gegen Atomwaffen

    Bürgermeisterin Manuela Mahnke und FI-Mitglied Heinz Böer hissten gemeinsam vor dem Rathaus im Beisein vieler FI-Mitglieder die Flagge.

    Bürgermeisterin Manuela Mahnke hisste am Donnerstag gemeinsam mit FI-Mitglied Heinz Böer vor dem Rathaus die Flagge des weltweiten Bündnisses „Mayors for Peace“.

  • Friedensinitiative

    Mo., 06.04.2020

    „Geflüchteten Kindern helfen!“

    Flüchtlingskinder stehen vor einem Zelt im Dorf Petra auf der nordöstlichen Ägäisinsel Lesbos.

    Die Nottulner FI hat an den Bundestagsabgeordneten Marc Henrichmann geschrieben. Dieser möge sich in Berlin dafür einsetzen, dass die Bundesregierung ihre Zusage, 1600 Menschen aus den griechischen Flüchtlingslagern nach Deutschland zu holen, jetzt wahr macht.

  • Zerstreuung für den Corona-Alltag

    Di., 24.03.2020

    Mathematische Knobeleien vom Profi

    Mathematikprofi Heinz Böer hat für die Leserinnen und Leser wieder mathematische Knobeleien konzipiert.

    Was tun, wenn einem daheim wegen Corona die Langeweile fest im Griff hat? Heinz Böer kennt ein gutes Mittel dagegen: Mathematische Knobeleien können helfen.

  • Friedensinitiative Nottuln

    Mo., 13.01.2020

    Neue Dimension militärischer Aktivitäten

    Tobias Pflüger, Militärexperte und Mitglied des Deutschen Bundestages, wird eine Einschätzung der gegenwärtigen Sicherheitspolitik geben.

    Die Friedensinitiative beginnt ihr Veranstaltungsprogramm im neuen Jahr mit einer aktuellen Lageeinschätzung der Friedens- und Sicherheitspolitik. Dafür hat sie einen Bundestagsabgeordneten der Linksfraktion als Referenten eingeladen.

  • Hartnäckig

    Fr., 11.10.2019

    Friedensinitiative gibt nicht auf

    Nottuln gehört dem Bündnis „Bürgermeister für den Frieden“ an. 

    Die Nottulner Friedensinitiative bleibt hartnäckig. Erneut hat sie einen Antrag zum Thema „Verbot von Atomwaffen“ gestellt. Einen ersten Antrag hat der Gemeinderat wegen rechtlicher Bedenken abgelehnt.

  • CDU-Diskussionsabend

    Di., 08.10.2019

    „Wir sind alle mitverantwortlich“

    Sie diskutierten am Montagabend über den Klimaaufbruch in Nottuln (v.l.): Petra Bunzel (Klimaschutzbeauftragte der Gemeinde Nottuln), Moderator Martin Gesmann (CDU), Heinz Böer (Friedensinitiative Nottuln), Richard Mannwald (Fridays for Future, Ortsgruppe Nottuln), Birgit Schlütter (Initiative „Nottuln nachhaltig“), Dr. Thomas Wenning (Vorsitzender Umwelt- und Klimaausschuss Kreis Coesfeld), Marc Henrichmann (Bundestagsabgeordneter der CDU) und Moderator Dirk Mannwald (CDU-Gemeindeverbandsvorsitzender).

    Ja zum Klimaaufbruch – darüber gab es am Montagabend bei der Diskussionsveranstaltung des CDU-Gemeindeverbands keine zwei Meinungen. Bei den Wegen zum Ziel gab es indes verschiedene Ansätze.

  • Klimadebatte

    Mi., 26.06.2019

    Ja zum „Klimaschutzaufbruch“

    Die Fridays for Future-Bewegung mahnt die Politik zu handeln.

    Die Gemeinde Nottuln wird den „Klimanotstand“ nicht ausrufen. Eine Mehrheit des Ausschusses für Gemeindeentwicklung hat dieses Ansinnen der SPD abgelehnt. Stattdessen fand eine andere Formulierung Zustimmung.

  • FI-Aktion

    Fr., 07.06.2019

    Böer rechnet und beeindruckt

    Heinz Böer, Mathematiker, rechnete öffentlich auf dem Markt vor, dass die Rüstungsausgaben nach dem Willen von Nato und Bundesregierung enorm steigen sollen. „Gevatter Tod“ freute sich.

    Die Friedensinitiative auf dem Wochenmarkt – das hat Aufmerksamkeit erregt. Und dies nicht nur, weil der Sensenmann anwesend war . . .

  • Europawahl

    Di., 21.05.2019

    „Wir wollen für Europa werben“

    Die Friedensinitiative Nottuln hatte zum Infoabend zur Europawahl geladen. Auf dem Podium (v.l.): Richard Dammann (Grüne), Markus Lunau (CDU), Manfred Kunstlewe (SPD), Dr. Gernod Röken (Linke), Helmut Walter (FDP) und Moderator Heinz Böer.

    Wie bringt man das Projekt Europa voran und in welche Richtung soll es gehen? Die Friedensinitiative hatte dazu Politiker von fünf Parteien eingeladen.

  • Münsterlandschule Tilbeck

    Mo., 08.04.2019

    Elftklässler hinterfragen DNA-Analyse

    Mathestunde mit Bundestagsabgeordnetem: Marc Henrichmann (l.) diskutierte mit Elftklässlern der Münsterlandschule über eine geplante Gesetzesänderung zu DNA-Analysen.

    Mathematik und Politik lassen sich gut verbinden. Das bewiesen Elftklässler der Münsterlandschule, die sich mit dem erweiterten DNA-Test in der Strafverfolgung beschäftigt hatten. Bundestagsabgeordneter Marc Henrichmann hörte genau zu.