Heinz Lagemann



Alles zur Person "Heinz Lagemann"


  • Plattdeutsch-Unterricht startet an der Grundschule

    Di., 05.11.2019

    Auf den Spuren der Vorfahren

    Das Interesse an der plattdeutschen Sprache ist groß: Die Aushilfslehrer des Heimatvereins werden die 23 Dritt- und Viertklässler in den nächsten Monaten für den plattdeutschen Lesewettbewerb fit machen – sehr zur Freude von Schulleiterin Dr. Ulrike Itze-Helsper (hinten links) und Heimatvereins-Vorsitzendem Heinz Lagemann (hinten rechts).

    Als Reinhard Kemper loslegt, steht einigen Schülern das Fragezeichen förmlich ins Gesicht geschrieben. Noch können die Dritt- und Viertklässler mit dem, was der pensionierte Lehrer da auf Plattdeutsch erzählt, nicht allzu viel anfangen. Aber das wird schon. Schließlich haben die 23 Grundschüler am Montag ja erst damit begonnen, die Umgangssprache ihrer Vorfahren kennenzulernen.

  • Veranstaltung des Heimatvereins lockt mehrere Hundert Besucher an

    Mo., 26.08.2019

    Viele Holsken und 60 Kilo Kartoffeln

    Kartoffeln aus dem Kuchel, dazu Specksoße und Brathering: Aus dem Arme-Leute-Essen ist der Klassiker beim Holskenball geworden.

    Es ging heiß her beim Holskenball auf dem Hof Maneke am Sonntag – und das nicht nur wegen der hochsommerlichen Temperaturen. Auch am Kuchel, dem unverzichtbaren Kochtopf jener Traditionsveranstaltung des Heimatvereins, kamen alle Beteiligten gehörig ins Schwitzen. Was aber nichts daran änderte, dass die heißen Kartoffeln, die zusammen mit Specksoße und Brathering serviert werden, bei den Gästen ausgesprochen gut ankamen. Und die kamen in Scharen.

  • Vorbereitung auf 25. Holskenball am Sonntag: 30 Helfer im Einsatz

    Mo., 19.08.2019

    Quetschkommode – das war einmal

    Blick zurück auf den 20. Holskenball. Die Schlepperfreunde präsentierten ihre Fahrzeuge und die Ehrenabteilung der Freiwilligen Feuerwehr zog einen Löschangriff mit historischem Fahrzeug durch (Bild rechts).

    Holzschuhe, die auf den Steinen einer Tenne klappern. Musik aus einer „Quetschkomode“. Ab und zu einen Schnaps gekippt – als Holskenball ist das nicht bezeichnet worden. Damals, kurz vor dem Ersten Weltkrieg. „Es war für Knechte und Mägde einfach eine Gelegenheit zum Feiern“, sagt Heinz Lagemann. Eine andere Möglichkeit des Zeitvertreibs habe es, auch angesichts der vielen Arbeit, kaum gegeben.

  • „Freunde der motorisierten Zweiräder“

    Fr., 12.07.2019

    Gemütlich über das Land juckeln

    Treffen sich regelmäßig zu Ausfahrten in die Umgebung: die „Freunde der motorisierten Zweiräder“.

    Hier geht es nicht um Windschnittigkeit, rasante Beschleunigung oder hohe Drehzahl: Bei den Ausfahrten der „Freunde der motorisierten Zweiräder“, wie sich die Gruppe nennt, zählen in erster Linie die alten Motorräder, mit denen sich die Fahrer fortbewegen. Ebenso wichtig sind ihnen die Gemeinschaft und die abwechslungsreichen Touren.

  • Heimatverein richtet Gedenkstein her

    Mi., 03.07.2019

    Gedenkstein kommt neu zur Geltung

    Heimatverein richtet Gedenkstein her: Gedenkstein kommt neu zur Geltung

    Der Gedenkstein am innerörtlichen Kreisel war kaum jemanden bekannt. Auch, weil er hinten vielen Pflanzen und Kräutern kaum zu sehen war. Der Heimatverein hat das jetzt von einem Fachmann ändern lassen – und mit Unterstützung des Heimatministeriums.

  • Umfrage zur Europawahl

    Sa., 25.05.2019

    Frei reisen und handeln

     

    Von Grenzposten kontrolliert zu werden, kurz hinter der Grenze Geld zu wechseln – das kennen junge Europäer gar nicht mehr. Im Vorfeld der Europawahl am Sonntag hat Redakteurin Mareike Stratmann Menschen, die in Ladbergen leben oder arbeiten, gefragt, was diese mit Europa verbindet, welche Entwicklung kritisch gesehen wird und welche Bedeutung sie der morgigen Wahl beimessen.

  • Heimatverein

    So., 28.04.2019

    Viele Hände binden das Schmuckstück

    Ja, jetzt wird wieder in die Hände gespuckt, werden sich die tatkräftigen Mitglieder des Heimatvereins im Bezug auf den Maibaum gedacht haben.

    Dank vieler fleißiger Helfer war das Binden des Maikranzes kein Hexenwerk für die Mitglieder des Heimatvereins. Zum 30. Mal haben sie Strohgarben und bunte Bänder an das Rad gebunden.

  • Heimatverein bindet den Maikranz

    Do., 25.04.2019

    Schmuckstück aus Stroh und bunten Bändern

    Am Ende des heutigen Abends soll der Kranz für den Maibaum fertig sein, so wie vor einem Jahr (Bild).

    Sorgfältig gearbeitet haben sie immer. Das wird am Freitagabend, wenn der 30. Maikranz gebunden wird, nicht anders sein. Auf dem Hof von Heinz Lagemann werden rund ein Dutzend Heimatfreunde das Stroh um das Gerüst wickeln. Am Dienstag wird die Maikrone, verziert mit bunten Bändern, den Maibaum im Ortskern schmücken.

  • Handballveteranen des TSV

    Do., 25.04.2019

    Höhepunkt: Team des Tages

    In Erinnerungen schwelgten die Handball-Veteranen des TSV bei ihrem jüngsten Treffen auf dem Museumshof Jasper-Hildebrand.

    In Erinnerungen schwelgten die Handball-Veteranen des TSV Ladbergen bei ihrem Treffen. Erinnert wurde an Erfolge und Misserfolge sowie den Höhepunkt im Vereinsleben, die Teilnahme der A-Jugend am Finale um den Meistertitel in Niedersachsen.

  • Heimatfreunde backen Eiserkuchen aus 18 Kilogramm Teig

    So., 17.02.2019

    Gold-gelbe Gaumenfreuden

    Bei frisch gebackenen Eiserkuchen (Bild rechts) ließen es sich die Besucher im Heimatmuseum gutgehen.

    Knusprig dürfen sie sein, aber auch weich und aufgebläht kennt man sie. Gemeint sind die Eiserkuchen, die man in Ladbergen seit einigen Jahrhunderten backt und die somit zweifelsohne dem kulturellen Erbe des Heidedorfes zugerechnet werden dürfen. Örtliche Vereine sorgen dafür, dass diese Backtradition nicht vergessen wird. Allen voran der Heimatverein, der am Freitag wieder zum traditionellen Eiserkuchenbacken eingeladen hatte.