Heinz Schmidt



Alles zur Person "Heinz Schmidt"


  • 14. ADAC-Kiepenkerl-Klassik

    Sa., 14.09.2019

    50 Oldtimer-Teams rollen 168 Kilometer durchs Münsterland

    14. ADAC-Kiepenkerl-Klassik: 50 Oldtimer-Teams rollen 168 Kilometer durchs Münsterland

    „Wer einen Engländer fährt, kommt auch mit Regen klar. Aber Sonnenschein über dem ganzen Münsterland ist natürlich viel schöner für so eine Tour“, sagt Manfred Breyer, der mit seiner Frau Marita und einem Morgan 4-4 Le Mans-Roadster von 1938 am Samstag aus Selm nach Amelsbüren zum Start der 14. ADAC-Kiepenkerl-Klassik gekommen ist.

  • 14. ADAC-Kiepenkerl-Klassik am 14. September ab Amelsbüren

    Mi., 17.07.2019

    Alte Fahrzeuge auf neuer Route

    Ein Maserati GT 1957, ziert das aktuelle Plakat zur 14. Kiepenkerl-Klassik. Vor einem BMW V 8 (1955) und einem Citroën 11 CV (1953) Fahrtleiter Heinz Schmidt (r.) und Vorsitzender Wolfgang Husch (3.v.l.).

    Rund 80 historische Fahrzeuge werden am 14. September bei der 14. Auflage der ADAC-Kiepenkerl-Klassik an den Start gehen. Die tourensportliche Veranstaltung findet erstmals an einem Samstag statt und startet in Amelsbüren.

  • Großveranstaltung am Sonntag

    Mi., 19.09.2018

    „Rollendes Automuseum“

    Das Organisationsteam der 13. Kiepenkerl-Klassik freut sich auf den Sonntag (v.l.): Fahrtleiter Heinz Schmidt, Egbert Tieskötter, Automobil-Club-Chef Wolfgang Husch, Georg Lütke-Uphues und Andreas Liebetreu vor einem VW-Käfer von 1979 und einem Ford T, Baujahr 1924.

    Die Oldtimer-Szene trifft sich am kommenden Sonntag (23. September) zur 13. Kiepenkerl-Klassik. Rund 70 historische Fahrzeuge gehen an den Start, am Mittag werden die Autos auf dem Domplatz präsentiert.

  • Automobile aus 80 Jahren

    Mi., 06.09.2017

    Über 90 Oldtimer beim 12. „Kiepenkerl-Klassik“

    Sponsor Michael Rüschendorf sowie Wolfgang Husch, Sylvia Brauer und Heinz Schmidt (v.l.) vom Automobil-Club fiebern dem „Kiepenkerl-Klassik“ entgegen.

    Echte Schätze werden am 17. September wieder durch das Münsterland rollen. Über 90 Oldtimer werden beim 12. „Kiepenkerl Klassik“ antreten. Die Mittagspause für die Fahrer findet auf dem Domplatz statt.

  • Löwen-Absturz

    Sa., 03.06.2017

    1860 probt Aufstand gegen Ismaik - Investor will klagen

    Löwen-Absturz : 1860 probt Aufstand gegen Ismaik - Investor will klagen

    Finanzier Ismaik wollte 1860 München für eine Drittliga-Lizenz erpressen. Der Plan scheiterte, der Traditionsverein verabschiedete sich in den Amateurfußball. Dort wittern die Vereinsbosse ihre Chance, den Investor zu zermürben. Doch dieser droht nun mit Klage.

  • Fußball

    Di., 27.10.2015

    1860 München: Cassalette Kandidat für Präsidentenamt

    Der TSV 1860 München wählt bei der Mitgliederversammlung am 15. November einen neuen Präsidenten.

    München (dpa) - Peter Cassalette ist zum Kandidaten für das Präsidentenamt bei Fußball-Zweitligist TSV 1860 München auserkoren. Wie die «Löwen» mitteilten, schlägt der Verwaltungsrat nach «nach einem intensiven Auswahlprozess» Cassalette vor.

  • ADAC Kiepenkerl-Klassik auf dem Domplatz

    So., 05.07.2015

    Oldtimertour bei Blitz und Donner

    Hingucker bei der ADAC-Kiepenkerl-Klassik: Ein Bentley Open Tourer aus den 1930er-Jahren auf dem Domplatz.

    Blitz und Donner machten auch den Veranstaltern der Oldtimertour zu schaffen. Bei der elften Auflage der Münsterland-Rundfahrt mit historischen Fahrzeugen gingen nur 65 Wagen an den Start.

  • Oldtimerfestival am 5. Juli

    Sa., 20.06.2015

    80 historische Fahrzeuge am Start

    Der Citroën CV 4 ist das aktuelle Symbolauto. Links Clubchef Wolfgang Husch, rechts Orgaleiter Heinz Schmidt.

    Rund 80 historische Fahrzeuge gehen bei der 11. ADAC-Kiepenkerl-Klassik auf die Reise durch das Münsterland. Ein Höhepunkt ist die Oldie-Parade auf dem Domplatz.

  • Feuerwehr Lengerich

    So., 23.12.2012

    Feuriger Abschied für Heinz Schmidt

    Heinz Schmidt (links) ist mit einem Fackelzug zur Feuerwache verabschiedet worden. Neben ihm Wehrführer Hartwig Hübner.

    Lengerich. Mit einem Fackelzug haben die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Heinz Schmidt zum Gerätehaus geleitet. Der 60-jährige stellvertretende Wehrführer wechselt in die Altersabteilung. Seine Nachfolge tritt zum 1. Januar Thorsten Budzinski an.

  • Abschied von Heinz Schmidt

    Sa., 22.12.2012

    Faszination Feuerwehr

    Heinz Schmidt öffnet die Tür zum Einsatzfahrzeug. Gestern Abend ist der stellvertretende Wehrführer nach über 40 Jahren im Dienst der Feuerwehr in den Ruhestand verabschiedet worden.

    Lengerich. Über 40 Jahre ist Heinz Schmidt bei der Lengericher Wehr aktiv gewesen. Jetzt haben die Blauröcke den stellvertretenden Wehrführer in den Ruhestand verabschiedet. Über 6000 Mal, so schätzt der 60-Jährige, ist er ausgerückt, um Menschen in Not zu helfen.