Heinz-Dieter Sellenriek



Alles zur Person "Heinz-Dieter Sellenriek"


  • Haushaltsjahr 2017 beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe

    Do., 26.07.2018

    LWL gibt 97,4 Millionen Euro für Menschen mit Behinderung aus

    Insgesamt 4,6 Milliarden Euro hat der LWL in Westfalen-Lippe ausgegeben.

    Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) hat im Haushaltsjahr 2017 rund 186,6 Millionen Euro (Zahlen in Klammern 2016: 157,2 Millionen Euro) in Münster ausgegeben. Die Stadt Münster zahlte im selben Jahr einen Mitgliedsbeitrag von 83,3 Millionen Euro (74,8 Millionen Euro) an den Kommunalverband.

  • Schultheiß ein letztes Mal im Planungsausschuss

    Sa., 24.09.2016

    „Parkhaus-Dezernent“

    Stadtdirektor Hartwig Schultheiß in seinem Büro im Rathaus  

    Der Zufall wollte es so, dass der scheidende Stadtdirektor Hartwig Schultheiß in seiner letzten Sitzung im Planungsausschuss am Donnerstagabend ausgerechnet neben dem Grünen Jörn Möltgen saß.

  • 157,2 Millionen Euro in Münster ausgegeben

    Mi., 31.08.2016

    Bergeweise Arbeit für LWL

    Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) stellte die Ausgaben für das Haushaltsjahr 2015 vor.

    Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) hat im Haushaltsjahr 2015 rund 157,2 Millionen Euro (2014: 155 Millionen Euro) in Münster ausgegeben. 58,3 Millionen Euro davon stammen aus Bundes- und Landesmitteln sowie der Ausgleichsabgabe, heißt es in einer Pressemitteilung.

  • CDU stellt bei Bürgerversammlung ihre Forderungen für die Entwicklung Gievenbecks vor

    Do., 13.03.2014

    Schule, Kitas und Parkplätze

    Die Teilnehmer der Bürgerversammlung im Fachwerk beteiligten sich insbesondere bei Nahverkehrsfragen lebhaft an der Debatte.

    Eine neue Grundschule oder den Ausbau der vorhandenen Grundschulen sowie bis zu drei neue Kitas fordert die CDU für Gievenbeck. Und: mehr Angebote für Jugendliche. 50 Zuhörer erfuhren am Mittwochabend bei einer Bürgerversammlung samt Diskussion über die wohnungspolitische Entwicklung des Stadtteils im Fachwerk, wie die CDU diese Anliegen begründet.

  • Ortsunion blickt bei Neujahrsempfang zurück und voraus

    Mo., 13.01.2014

    Konzept für Stadtteil-Zentrum hat für CDU Priorität

    Für ihre Treue wurden Gisela Große Erdmann (2.v.l.) und Gebhard Schuck (2.v.r.) beim Neujahrsempfang der CDU von Heinz-Dieter Sellenriek (l.), Alfons Neuhaus (Mitte) und Josef Rickfelder (r.) geehrt.

    Auf ein anstrengendes und turbulentes, aber erfolgreiches erstes Jahr als Vorsitzender der CDU-Ortsunion blickte Alfons Neuhaus beim Neujahrsempfang im Stadtteilhaus Fachwerk zurück.

  • Planungsprozess soll kommen

    Sa., 14.12.2013

    Neue Ideen fürs alte Zentrum

    Rund um die Michaelkirche hat sich in den vergangenen Jahren kaum etwas getan. Das soll sich mit einem neuen Planungsprozess ändern.

    Im Zentrum Gievenbecks rund um die Michaelkirche herrscht schon seit Langem weitgehend Stillstand. Das soll sich ändern: Der Hauptausschuss der Stadt Münster stimmte jetzt einem Planungsprozess prinzipiell zu, der neue Ideen für die alte Ortsmitte liefern soll.

  • CDU Gievenbeck kürt neue Kandidaten für die Kommunalwahl 2014

    Fr., 15.11.2013

    Westrup und Sellenriek treten ab

    Seit zehn Jahren ist Elisabeth Westrup Bezirksbürgermeisterin im Stadtwesten. In naher Zukunft aber will sie sich aus der Politik zurückziehen – ebenso wie der amtierende Ratsherr und langjährige Vorsitzende der CDU-Ratsfraktion, Heinz-Dieter Sellenriek.

  • Verkauf der Briten-Immobilien: CDU fordert bessere Gestaltungsmöglichkeiten

    Di., 20.08.2013

    Größere Freiräume für Hauskäufer

    Wer demnächst eines der freigewordenen Häuser der abgezogenen britischen Streitkräfte erwirbt, soll mehr Gestaltungsfreiheiten erhalten als bislang von der Stadt vorgesehen. Dafür setzen sich die Mecklenbecker Christdemokraten ein.

  • Gievenbecker CDU-Vertreter besuchten Standorte mit Briten-Wohnungen

    Di., 09.07.2013

    „Zu wenige Freiheiten für Käufer“

    Zu wenig Spielraum für zusätzlichen Wohnraum hatten potenzielle Käufer von Britenwohnungen bei der Bürgeranhörung angemahnt. Ins gleiche Horn blasen nun CDU-Politiker aus Gievenbeck: „Wir haben den Eindruck, dass den Käufern zu wenige Freiheiten gelassen werden sollen“, sagt CDU-Ratsherr Heinz-Dieter Sellenriek.

  • CDU-Ratsherr hakte bei Verwaltung nach

    So., 30.06.2013

    Gievenbecker Reihe: Kein weiteres Areal verkauft

    CDU-Ratsherr Heinz-Dieter Sellenriek wollte Klarheit in Sachen Gievenbecker Reihe.  

    Die Gerüchteküche in Sachen Gievenbecker Reihe brodelt. Das zumindest hat der Gievenbecker CDU-Ratsherr Heinz-Dieter Sellenriek festgestellt. Deshalb habe er das Fachamt um Auskunft gebeten.