Helga Ausländer



Alles zur Person "Helga Ausländer"


  • Neues VHS-Programm

    Do., 14.01.2021

    Motto: Bildung schafft Perspektiven

    Wenn die Pandemie Bildung in der Gruppe unmöglich macht, können digitale Angebote eine Alternative darstellen.

    „Bildung schafft Perspektiven“ – so lautet das Motto der Euregio-VHS im aktuellen Semester. Gerade in Zeiten der Pandemie – möchte man hinzufügen.

  • Kursprogramm der Euregio-Volkshochschule

    Mo., 06.07.2020

    Neugierig bleiben!

    Das Team der VHS mit den neuen Programmheften (v.l.) Dr. Anne Terglane-Fuhrer, Helga Ausländer, Claudia Wiegmink, Anne Kammholz und Birgit Böck (es fehlt Agnes Sandkamp).

    Sie werden flexibel bleiben, die Verantwortlichen der Euregio-Volkshochschule. Doch es wird fest damit gerechnet, dass die Präsenzkurs im neuen Semester wieder beginnen können. Das aktuelle Programmheft macht schon mal Appetit auf die Wissensangebote.

  • VHS und FBS setzen auf Begegnung von Menschen

    So., 29.03.2020

    Stärke wird derzeit zur Schwäche

    Die Mitarbeiter von Familienbildungsstätte und VHS stehen momentan vor besonderen Herausforderungen.

    „Unsere Stärke ist jetzt unsere Schwäche.“ Für Gerd Büscher, Leiter der Familienbildungsstätte (FBS) in Gronau besteht eine große Aufgabe seines Hauses darin, Menschen zusammenzubringen.

  • „Lange Nacht“ der Volkshochschulen

    So., 22.09.2019

    Tanz, Theater und Kalligrafie

    Line-Dance in der Stadtbücherei: Auch diese VHS-Gruppe stellte sich vor.

    Ungewöhnliche Einblicke in das fast 300 Kurse umfassende Programm gaben am Freitagabend Mitarbeiter, Dozenten und Kursteilnehmer der Euregio-Volkshochschule. Der Anlass: „Die Lange Nacht der Volkshochschulen“, zu der die Bildungseinrichtungen für Erwachsene bundesweit aus Anlass ihres 100. Geburtstages eingeladen hatten.

  • Euregio-Volkshochschule stellt Jubiläumsprogramm vor

    Mi., 17.07.2019

    100 Jahre Wissen teilen

    Zusammenleben. Zusammenhalten. So lautet das Motto für das aktuelle VHS-Programm. Auf dem Titelbild (r.) greifen zwei Hände ineinander. Auch das VHS-Team hält fürs Foto zusammen – dank des großen Spiegels im „Spiegelsaal“ unter dem Dach des Eper Amtshauses sogar in doppelter Personalstärke.

    Stellen Sie sich das Wartezimmer einer Tierarztpraxis vor. Nur dass die Wartenden hier keine tierischen Patienten dabeihaben, sondern Smartphones und Tablets. Ein VHS-Kursleiter macht die Tür zum Besprechungszimmer auf und sagt: „Der Nächste, bitte.“ . . . So könnte es zugehen, wenn im Herbst die Einzelberatung für Tablet und Smartphone als neues Angebot bei der VHS startet. Die druckfrischen Programmhefte liegen ab sofort an den bekannten Stellen aus.

  • Fotoausstellung in der Stadtbücherei

    Do., 06.06.2019

    Die Natur vor der eigenen Haustür

    Ralf Oude Lansink neben einem großformatigen Foto eines Blaukehlchen-Männchens.

    Auf die vielfältige Tierwelt vor Ort aufmerksam machen und für den sorgsamen Umgang mit der Natur sensibilisieren – das sind Ziele einer Fotoausstellung der VHS, die am Mittwoch in der Stadtbücherei eröffnet wurde. Gezeigt werden Fotos des Hobbyornithologen und -fotografen Ralf Oude Lansink.

  • VHS-Programm für das erste Halbjahr

    Fr., 11.01.2019

    Begegnungen mit Menschen und Natur

    Begegnungen – ein Themenschwerpunkt des VHS-Angebots – kommen auch immer bei der Programmvorstellung für die Presse zustande, wenn das gesamte VHS-Team sich zum Fototermin trifft.

    Die Situation ist fast schon paradox: In der Stadtbücherei sitzt eine Handvoll Gronauer bei Knabbergebäck recht gemütlich zusammen, ist aber gleichzeitig an einer bundesweiten Diskussion beteiligt. Das Internet macht’s möglich.

  • Vortrag über Synagogen

    Do., 13.09.2018

    Stätte des Gebets für alle Völker

    Heinz Krabbe (links), Vorsitzender des Förderkreises „Alte Synagoge Epe“, und die Leiterin der Volkshochschule Gronau, Helga Ausländer, bedankten sich bei Thomas Ridder für den Vortag.

    Einen facettenreichen Vortrag über Synagogen – von der Antike bis zur Gegenwart – hielt am Montag Thomas Ridder. Der wissenschaftliche Mitarbeiter und Kurator im Jüdischen Museum Westfalen in Dorsten betonte: Eine Synagoge ist ein Raum von Laien für Laien.

  • VHS-Programm für das zweite Halbjahr

    Sa., 14.07.2018

    Zeichen stehen auf Europa

    Fünf Frauen vor dem VHS-Gebäude in Epe. Wie sich die Wimpelkette mit den Flaggen der EU-Länder durch die Reihen des VHS-Teams zieht, so zieht sich das Thema Europa durch das aktuelle VHS-Programm.

    Schon die Titelseite weist den Weg: Über markanten Gronauer Gebäuden liegen die Umrisse Europas. Und auch in Innern des knapp 150 Seiten starken VHS-Programms für die zweite Jahreshälfte taucht das Thema Europa immer wieder auf. „Es gibt viele Anknüpfungspunkte, um sich mehr mit Europa zu beschäftigen“, sagt Helga Ausländer, Leiterin der Euregio-Volkshochschule.

  • Viel gemeinsames Kulturgut

    Mi., 27.06.2018

    Auf den Spuren regionaler Historie

    In der Großen Kirche in Almelo fällt besonders die wunderschöne barocke Orgel dem Besucher ins Auge. Hier stellten sich die Teilnehmer der Exkursion zur Gruppenaufnahme auf (vorne von r.n.l.) die Leiterin der VHS Gronau, Helga Ausländer, die Vorsitzende des Heimatvereins Gronau, Anke Rehorst, der Vorsitzende des Heimatvereins Epe, Wilhelm Kemper. In der Mitte des Fotos die Historikerin Dr. Maria Wiegman-Morselt aus Almelo.

    Auf den Spuren spannender verbindender regionaler Geschichte in Twente und im Westmünsterland entdeckten historisch Interessierte allerhand Unbekanntes, aber auch viele Anknüpfungspunkte. Die Euregio-Volkshochschule hatte in Kooperation mit dem Heimatverein Epe ein Tagesprogramm erarbeitet.