Helga Wemhöner



Alles zur Person "Helga Wemhöner"


  • Langjähriger Vertreter Dr. Christian Plate soll Pfarrstelle in der evangelischen Gemeinde Wolbeck antreten

    Mo., 08.01.2018

    Der „Neue“ ist schon bekannt

    Nach dem Probegottesdienst: Dr. Christian Plate (Mitte), mit den Presbytern (v.r.) Dirk Wittkamp, Monika Wittig, Susanne Walter-Fritzen und Hans-Georg Klose.

    Drei Jahre war die Pfarrstelle der evangelischen Kirchengemeinde Wolbeck/Albersloh vakant. Nun bewarb sich Dr. Christian Plate um die Nachfolge von Pfarrerin Helga Wemhöner, die im Sommer 2014 beruflich zu neuen Ufern aufgebrochen war. Neu ist Plate den evangelischen Christen jedoch wahrlich nicht: Als „Pastor im Entsendedienst“ ist er in der Gemeinde bereits seit 2014 tätig.

  • Christuskirche feiert 50. Geburtstag

    So., 05.07.2015

    Beachtliches Angebot trotz Hitze

    Ein großes Angebot für Augen und Ohren gab es um die Christuskirche in Wolbeck. Hier die Fahnenabordnungen Wolbecker Vereine.

    Hitze um die 40 Grad und ein Termin in den Sommerferien, die traditionelle Familien in den Urlaub ziehen, machten am Samstag dem Fest zum 50. Geburtstag der evangelischen Christuskirche zu schaffen. Es war eher schwach besucht, obwohl das Angebot beachtlich groß: Schon im Gottesdienst zeugten Abordnungen der St. Achatius-Nikolai-Bruderschaft Wolbeck, der Pfadfinder, der Kolpingsfamilie und der kfd mit ihren Fahnen von breitem Engagement auch der katholischen Christen für die Schwestergemeinde. Am Termin hatte man festgehalten, da sich exakt am 5. Juli die Geburtsstunde der Christuskirche jährt.

  • Pfarrhaus der evangelischen Kirchengemeinde

    Fr., 16.01.2015

    Die Türen stehen weit offen

    Flüchtlingsfamilien wird das Pfarrhaus in Kürze ein Zuhause bieten. Pfarrer Dr. Christian Plate (l.) und der Kreiskirchliche Pfarrer Dr.Jens Dechow wollen sie willkommen heißen.

    In das Pfarrhaus der evangelischen Kirchengemeinde in Wolbeck werden in Kürze Flüchtlingsfamilien einziehen.

  • Evangelische Gemeinde:

    So., 28.09.2014

    Neue Perspektiven und Fragen

    Dr. Jens Dechow  (l.) vom Bevollmächtigtenausschuss stellt der Gemeinde das Konzept für die evangelische Gemeinde in Wolbeck und Albersloh vor.

    Mit neuen Perspektiven und einigen Überraschungen wartete der Bevollmächtigtenausschuss (BVA) auf.

  • Ein Kaleidoskop zum Abschied

    Mo., 01.09.2014

    Geschenke und Worte der Wertschätzung für Pfarrerin Wemhöner, die nach zehn Jahren Wolbeck verlässt

    Viele herzliche Abschiede  gab es für Pfarrerin Helga Wemhöner mit Jung und Alt – hier im Bild u.a. mit der ehemaligen Küsterin aus Albersloh, Dora Hallmann. Auch ein Grußbuch wurde ausgelegt (l.)

    Zehn Jahre des Wirkens spiegelten sich am Samstag im Gottesdienst und Empfang zur Verabschiedung von Pfarrerin Helga Wemhöner. So lange war sie Pfarrerin in der Evangelischen Gemeinde Wolbeck mit den Gemeindeteilen Albersloh, Angelmodde und Wolbeck. Superintendentin Meike Friedrich verabschiedete sie in einem Gottesdienst mit viel Musik aus ihrem Amt. „Ich verliere eine Pfarrerin, die nicht zuletzt zu meiner Vertretung gewählt war“. Wemhöner sei eine profilierte Theologien, ausgebildet auch in Supervision und Trauerbegleitung. „Glück und Unglück, das sind ihre Themen.“

  • „Evangelisch längs der Werse“ bei Sonnenschein gefeiert / Abschied und Finanz-Optimismus

    Mo., 25.08.2014

    Das einigende Band

    Evangelisch längs der Werse“ feierte die Gemeinde Wolbeck diesmal noch mit Helga Wemhöner.

    Die Idee des einigenden Bandes zwischen Menschen durchzog am Sonntag den Gottesdienst der evangelischen Kirchengemeinde Wolbeck mit ihren Teilen Wolbeck, Angelmodde und Albersloh an einem ungewöhnlichen Ort: einer Wiese auf Gut Berl. Im Gemeindebeirat sei „die Idee vor einem Jahr entstanden, in der Mitte der Gemeinde zu feiern“, erläuterte zu Beginn des Gottesdienstes die scheidende Pfarrerin Helga Wemhöner. Und diese Mitte sei hier, auf Gut Berl.

  • Pfarrerin Helga Wemhöner verlässt Ende August die evangelische Kirchengemeinde Wolbeck

    Do., 14.08.2014

    „Dinge mit Gottvertrauen angehen“

    Abschied von der evangelischen Kirchengemeinde Wolbeck nimmt Pfarrerin Helga Wemhöner Endes dieses Monats. Ihren letzten Gottesdienst mit der Gemeinde feiert sie am 30. August in der Christuskirche.

    „Wolbeckerin“ steht auf dem Schlüsselanhänger von Pfarrerin Helga Wemhöner von der evangelischen Kirchengemeinde Wolbeck. Doch ihre Tage als Wolbeckerin sind gezählt. Nach gut zehn Jahren wird sie Ende des Monats die Gemeinde verlassen.Mit einem Gottesdienst am 30. August um 16.15 Uhr in der Christuskirche in Wolbeck wird Pfarrerin Helga Wemhöner verabschiedet. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit bei einem Empfang im Gemeindezentrum persönlich Abschied zu nehmen. Pfarrerin Wemhöner weist darauf hin, dass sie sich anstelle von Geschenken über eine Unterstützung für Menschen, die von der Unwetterkatastrophe in Münster betroffen sind, freuen würde. „Ich werde eine Spendenbox aufstellen.“

  • Pfarrerin Helga Wemhöner verlässt Ende August die evangelische Kirchengemeinde Wolbeck/Albersloh

    Do., 14.08.2014

    „Dinge mit Gottvertrauen angehen“

    Abschied von der evangelischen Kirchengemeinde Wolbeck nimmt Pfarrerin Helga Wemhöner Endes dieses Monats. Ihren letzten Gottesdienst mit der Gemeinde feiert sie am 30. August in der Christuskirche.

    „Wolbeckerin“ steht auf dem Schlüsselanhänger von Pfarrerin Helga Wemhöner von der evangelischen Kirchengemeinde Wolbeck. Doch ihre Tage als Wolbeckerin sind gezählt. Nach gut zehn Jahren wird sie Ende des Monats die Gemeinde verlassen. In Wolbeck hatte sie ihre erste feste Pfarrstelle mit einer eigenen Gemeinde Pfarrerin war Helga Wemhöner nicht nur für Wolbeck, sondern auch für die Ortsteile Albersloh und Angelmodde-Dorf.

  • Evangelische Kirchengemeinde

    Sa., 14.06.2014

    Pfarrerin Wemhöner geht

    Die Aktion „Plus-Minus-Null“ gehörten zu den von Pfarrerin Helga Wemhöner (r.) initiierten Versuchen, die schlechte Finanzlage ihrer Kirchengemeinde durch Spenden aufzubessern. Hier steht sie mit Presbyterin Marita Nover am Spendenbarometer.

    Helga Wemhöner, Pfarrerin der evangelischen Kirchengemeinde Wolbeck, wechselt zu einem kirchlichem Aus-, Fort- und Weiterbildungsinstitut . Auf eine schnelle Neubesetzung der Stelle besteht kaum Aussicht.

  • Evangelische Kirchengemeinde

    Sa., 14.06.2014

    Pfarrerin Helga Wemhöner geht

    Helga Wemhöner, Pfarrerin der evangelischen Kirchengemeinde Wolbeck, wechselt zu einem kirchlichem Aus-, Fort- und Weiterbildungsinstitut . Auf eine schnelle Neubesetzung der Stelle besteht kaum Aussicht.