Helge Braun



Alles zur Person "Helge Braun"


  • Corona-Krise

    Fr., 26.02.2021

    Spahn: «Noch liegt zu viel Impfstoff im Kühlschrank»

    Lisa Federle, Lothar H. Wieler und Jens Spahn beantworten Fragen von Journalisten zur Corona-Lage.

    Elf Millionen Dosen Corona-Impfstoff sollen bis Ende nächster Woche hierzulande verteilt sein, verspricht der Gesundheitsminister. Kanzleramtschef Braun hofft durch breites Testen auf «eine Menge Öffnungsperspektiven».

  • Lockerungen

    Di., 23.02.2021

    Laschet rechnet mit Öffnungsstrategie in der nächsten Woche

    Lockerungen: Laschet rechnet mit Öffnungsstrategie in der nächsten Woche

    Nordrhein-Westfalens Regierungschef Armin Laschet erwartet von der Ministerpräsidentenkonferenz in der kommenden Woche Öffnungsperspektiven in der Corona-Pandemie. Eine neue App soll dabei helfen.

  • Infektionszahlen steigen

    Mo., 22.02.2021

    Merkel will Paketlösung für Öffnungen

    Bundeskanzlerin Angela Merkel plädiert in Sachen Corona-Lockerungen für eine vorsichtige Vorgehensweise.

    Schritte, Stufen, Pakete - die Politik überlegt fieberhaft, wie der Corona-Lockdown weiter gelockert werden kann. Allen Hoffnungen stehen aber wieder steigende Infektionszahlen entgegen. Auch bei einem anderen wichtigen Baustein gibt es einen Rückschlag.

  • Insektenschutzgesetz verhindern: Höner schreibt an Merkel

    Sa., 06.02.2021

    Bärendienst für den Naturschutz

    Markus Höner – hier mit Bianca Winkelmann. Landtagsabgeordnete und Fachpolitische Sprecherin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz

    Das geplante Insektenschutzgesetz schadet den Landwirten, aber auch der Natur. Davon ist Markus Höner überzeugt – und wendet sich an die Bundeskanzlerin.

  • Kosten der Corona-Pandemie

    So., 31.01.2021

    Altmaier-Vorstoß: Tafelsilber des Bundes zu Geld machen?

    Nach Ansicht von Wirtschaftsminister Altmaier «sollten wir prüfen, welche staatlichen Beteiligungen zurückgefahren werden können».

    Corona kostet viel Geld. Wie geht es weiter mit den Staatsfinanzen: neue Schulden, Steuererhöhungen oder Ausgabenkürzungen? Nun taucht eine weitere Überlegung auf.

  • Kritik an der Corona-Warn-App

    Fr., 29.01.2021

    Reformbedürftig

    Niedriges Risiko: An der von der Bundesregierung gelobten Corona-Warn-App gibt es scharfe Kritik.

    Sie wurde als „beste Corona-App der Welt“ angekündigt. Doch leider hilft sie den Gesundheitsämtern bei der Kontaktverfolgung kaum weiter und ist dringend reformbedürftig. Ein Kommentar.

  • Neue Strategie

    Mi., 27.01.2021

    Bundesregierung will mehr Nutzen aus Daten ziehen

    Die Bundesregierung will im globalen Wettbewerb mit den USA und China eine bessere Nutzung von Daten für digitale Geschäftsmodelle erreichen.

    Im schwarz-roten Koalitionsvertrag hatten sich Union und SPD vorgenommen, eine gemeinsame Datenstrategie zu formulieren. Mit über einem halben Jahr Verspätung liegt das Papier nun vor. Die Wirtschaft wird unterdessen ungeduldig.

  • Seit 2009 im Grundgesetz

    Di., 26.01.2021

    Löst Corona die Schuldenbremse?

    Die Schuldenbremse kann nach Einschätzung von Kanzleramtschef Helge Braun in den kommenden Jahren nicht eingehalten werden - der CDU-Politiker plädiert für eine Grundgesetzänderung.

    Für die CDU ist sie heilig, zumindest dachte man das bisher. Jetzt steht die Schuldenbremse plötzlich zur Debatte. In der Union bemüht man sich, einen Vorstoß des Kanzleramtsministers wieder einzufangen.

  • «Sehr ernsthafte Gefahr»

    Mo., 25.01.2021

    Regierung warnt vor Ausbreitung der Corona-Varianten

    Die Bundesregierung zeigt sich in hohem Maße alarmiert von der Ausbreitung der in Großbritannien verbreiteten Corona-Mutation in Deutschland.

    Noch steht sie am Anfang - doch die Ausbreitung der hochansteckenden Corona-Varianten in Deutschland droht sich rasant zu beschleunigen. Der Kampf gegen ein Hochschnellen der Infektionen wird zum Wettlauf gegen die Zeit.

  • Gesundheit

    Mo., 25.01.2021

    Laschet: Nicht die Zeit für Lockerungen der Corona-Auflagen

    Armin Laschet, CDU-Bundesvorsitzender und Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen.

    Berlin (dpa) - Der CDU-Vorsitzende Armin Laschet hat Diskussionen über eine Lockerung des coronabedingten Lockdowns in Deutschland eine klare Absage erteilt. «Derzeit ist für Öffnungsdiskussion kein Raum», sagte er am Montag in Berlin nach den ersten Online-Sitzungen der neu gewählten CDU-Führungsgremien. «Wenn Infektionszahlen nachhaltig und deutlich sinken, muss man Grundrechtseingriffe auch wieder zurücknehmen, muss man Schulen und Kitas wieder öffnen. Nur wir sind in dieser Phase jetzt nicht», betonte der NRW-Ministerpräsident. «Die Zahlen sinken zwar, aber das unkalkulierbare mutierte Virus kann jeden Moment auch bei uns in Deutschland seine Wirkung zeigen.»