Helge Schneider



Alles zur Person "Helge Schneider"


  • Nach Brief an Olaf Scholz

    Sa., 31.10.2020

    Helge Schneider freut sich über Coronahilfe

    Der Musiker und Komiker Helge Schneider ist mit dem Resultat seines Vorschlags zufrieden.

    Helge Schneider hat an den Bundesfinanzminister einen Brief geschrieben. Darin forderte der Entertainer, die Berechnung der Corona-Hilfe für Soloselbstständige zu optimieren. Mit dem Ergebnis ist er zufrieden.

  • Nach Brief an Olaf Scholz

    Sa., 31.10.2020

    Helge Schneider freut sich über Coronahilfe

    Helge Schneider hat an Olaf Scholz einen Brief geschrieben. Das Finanzministerium hat umgehend reagiert.

    Der Musiker Helge Schneider hat Finanzminister Scholz um eine Korrektur der Corona-Finanzhilfe im November gebeten. Tatsächlich hat das Ministerium ihm geantwortet.

  • Kultur

    Fr., 30.10.2020

    Nach Brief: Helge Schneider freut sich über Coronahilfe

    Der Musiker und Komiker Helge Schneider sitzt mit einem Megafon in der Hand auf der Terrasse.

    Mülheim/Ruhr (dpa) - Komiker Helge Schneider (65, «Katzeklo») freut sich darüber, dass sein Coronahilfen-Vorschlag prompt vom Bundesfinanzministerium aufgenommen wurde. «Ich freue mich über das Resultat meines einfachen Vorschlags. Ich denke, gute Ideen sind immer hilfreich», erklärte Schneider am Freitag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur dpa. «So kann es natürlich nicht immer funktionieren, deshalb freu ich mich besonders.»

  • Corona-Hilfe nach Lockdown

    Do., 29.10.2020

    Helge Schneider bittet Scholz um Korrektur der Finanzhilfe

    Der Musiker und Komiker Helge Schneider.

    Der Musiker bittet den Bundesfinanzminister um eine Korrektur der Corona-Finanzhilfe im November.

  • Kultur

    Do., 29.10.2020

    Helge Schneider bittet Scholz um Korrektur der Novemberhilfe

    Der Musiker und Komiker Helge Schneider mit einem Megafon.

    Mülheim/Ruhr/Berlin (dpa) - Der Musiker Helge Schneider (65, «Katzeklo») hat Finanzminister Olaf Scholz (SPD) aufgefordert, bei der Berechnung der Corona-Hilfe nicht den Monat November des Vorjahres, sondern einen Durchschnittswert heranzuziehen. Schneider veröffentlichte am Donnerstag auf Facebook das Foto eines mit Schreibmaschine geschriebenen Briefes an Scholz: «Bei der Untertützung für Künstler ist Dir ein Fehler unterlaufen: Ich habe im November 2019 gar kein Geld verdient, also kann man dafür ja auch keine 75 % ausrechnen. Bitte mache das anders. Zum Beispiel nehme den JAHRES-MONATSDURCHSCHNITT. Danke!»

  • Grüne Papageien und Lichten

    Fr., 09.10.2020

    Deutschpop mit Anspruch: Maxim und lilabungalow

    Maxim hat die Freude an der Musik zurückgewonnen.

    Der ambitionierte Deutschpop boomt: Neben Knyphausen, Frevert oder Wilking profilieren sich jetzt auch zwei noch weniger bekannte Singer-Songwriter aus Köln und Erfurt.

  • Back to live

    Mo., 07.09.2020

    Gute Laune trotz Corona: Helge Schneider in Berlin

    Helge Schneider fährt mit dem Gitarrist Henrik Freischlader auf dem Fahrrad auf die Bühne. Am Schlagzeug sitzt sein Sohn Charly.

    Das Multitalent lockte tausende Fans in die Berliner Waldbühne. Allerdings gab es nur maximal 6000 Plätze wegen der Abstandsregeln während der Pandemie.

  • Im September

    Di., 01.09.2020

    Picknick-Konzerte gehen in Runde zwei

    Im September: Picknick-Konzerte gehen in Runde zwei

    Hinter dem Erfolg des ersten Wochenendes mit Picknick-Konzerten standen noch viele Fragezeichen. Nun hat Veranstalter weitere Picknick-Konzerte für den September angekündigt. Gelingen konnte das nur, weil sich die Besucher bei der Premiere vorbildlich an die Corona-Auflagen hielten.

  • «Singende Herrentorte»

    So., 30.08.2020

    Promi-Geburtstag vom 30. August 2020: Helge Schneider

    Der Musiker und Komiker Helge Schneider in seinem Studio am Klavier.

    Wie genau Helge Schneider als «Musikclown» (Eigenbezeichnung) vielen Menschen Freude bereitet, ist kaum zu beschreiben. Dass er es mit großem Erfolg tut, ist seit über einem Vierteljahrhundert unbestritten. Vor 65 Jahren wurde er im Ruhrgebiet geboren.

  • Leute

    Sa., 29.08.2020

    Helge Schneider findet Ruhris «irgendwie cool»

    Helge Schneider sitzt mit einem Megafon in der Hand auf seiner Terrasse.

    Mülheim/Ruhr (dpa/lnw) - Unterhaltungskünstler Helge Schneider («Katzeklo») schätzt die Bewohner des Ruhrpotts. «Ich finde die Menschen einfach klasse hier. Die sind irgendwie so cool, nicht so aufgeregt», sagte der Jazzmusiker in einem Interview mit der Deutschen Presse-Agentur. Besonders möge er deren Selbstironie - «dass man nicht alles so ernst nimmt und dass man sich selber nicht so ernst nimmt.» Schneider wurde in Mülheim geboren. Er lebt nach wie vor in der Ruhrgebietsstadt. An diesem Sonntag wird der «Musikclown» (Eigenbezeichnung) 65 Jahre alt.