Helmut Dedy



Alles zur Person "Helmut Dedy"


  • Kommunen

    Sa., 08.06.2019

    Städtetag fordert Geld für geduldete Flüchtlinge

    Berlin (dpa) - Der Deutsche Städtetag hat erleichtert auf die Zusage des Bundes reagiert, sich in Zukunft doch stärker als geplant an den Kosten für Flüchtlinge zu beteiligen. Das sagte Städtetags-Hauptgeschäftsführer Helmut Dedy der »Neuen Osnabrücker Zeitung». Derzeit gebe es rund 180 000 Geduldete in Deutschland, also Menschen, deren Abschiebung aus verschiedenen Gründen ausgesetzt ist. Der Bund zahle den Kommunen für diese Menschen keinen Cent. «Diese Lücke werden jetzt die Länder ausgleichen müssen.»

  • Ausbau von Radwegen

    Do., 16.05.2019

    Wie sich die Städte auf E-Tretroller vorbereiten

    Nach der Zulassung von E-Tretrollern wollen die Städte wollen ein Chaos auf den Gehwegen vermeiden.

    Die einen freuen sich auf Flitzer mit E-Motor, anderen graut es vor Gedränge auf Radwegen und Stolperfallen auf Gehwegen. Vor der erwarteten Entscheidung über eine Zulassung von E-Scootern steht fest: Die Städte wollen aus der Vergangenheit lernen.

  • Verkehr

    Do., 16.05.2019

    Städte wollen Chaos mit Miet-E-Rollern vermeiden

    Berlin (dpa) - Bunte Miet-Fahrräder auf Bürgersteigen und Radwegen haben in vielen Städten für Frust gesorgt - das soll aus Sicht des Deutschen Städtetags mit elektrischen Tretrollen anders laufen. Städtetags-Hauptgeschäftsführer Helmut Dedy sagte der dpa, aus Erfahrungen mit flexiblen Fahrrad-Verleihsystemen hätten die Städte gelernt. Wo öffentlicher Platz knapp sei, werde ein Bündeln der Miet-Fahrzeuge, wie E-Roller, von unterschiedlichen Anbietern unumgänglich. Dafür könnten Städte Sondergenehmigungen für öffentliche Parkflächen aussprechen.

  • Hilfe beim Klimaschutz

    Sa., 04.05.2019

    Kommunen fordern bundesweiten «Masterplan Klimaschutz»

    Eine Hochspannungsleitung mit Windrädern am Horizont führt durch blühende Rapsfelder im Landkreis Hildesheim.

    Berlin (dpa) - Die Kommunen fordern vom Bund, aber auch von den Ländern mehr Hilfe beim Klimaschutz. «Notwendig ist ein deutschlandweiter «Masterplan Klimaschutz»», sagte der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebunds, Gerd Landsberg, den Zeitungen der Neuen Berliner Redaktionsgesellschaft (Samstag).

  • Beharren auf eigenen Regeln

    Fr., 03.05.2019

    Städtetag kritisiert Bayerns Blockade bei Grundsteuer-Reform

    In der Bundesregierung gibt es seit einiger Zeit Streit, wie die Grundsteuer künftig geregelt sein soll.

    Die Reform der Grundsteuer bewegt Mieter und Hausbesitzer zugleich. Bayern will die Sache selbst regeln - doch ist das verfassungskonform?

  • Haushalt

    Fr., 03.05.2019

    Städtetag kritisiert Bayerns Blockade bei Grundsteuer-Reform

    Berlin (dpa) - Der Deutsche Städtetag hat das Beharren der bayerischen Landesregierung auf eigenen Regeln für die künftige Grundsteuer kritisiert. «Alleingänge, wie von Bayern verlangt, helfen nicht weiter», sagte Hauptgeschäftsführer Helmut Dedy der Zeitung «Welt». «Wir brauchen eine bundeseinheitliche Regelung für die Grundsteuer.» In der Bundesregierung gibt es seit einiger Zeit Streit, wie die Grundsteuer künftig geregelt sein soll. Das Bundesverfassungsgericht verlangt wegen völlig veralteter Bemessungsgrundlagen eine Neuregelung der Grundsteuer bis Ende 2019.

  • Haushalt

    Fr., 03.05.2019

    Städtetag kritisiert Bayern Blockade bei Grundsteuer-Reform

    Berlin (dpa) - Der Deutsche Städtetag hat das Beharren der bayerischen Landesregierung auf eigenen Regeln für die künftige Grundsteuer kritisiert. «Alleingänge, wie von Bayern verlangt, helfen nicht weiter», sagte Hauptgeschäftsführer Helmut Dedy der «Welt». Man brauche eine bundeseinheitliche Regelung für die Grundsteuer. Außerdem verhindere eine einheitliche Regelung, dass die Bundesländer in einen unfairen Steuerwettbewerb über die Bewertung von Grundstücken eintreten.

  • Stau, Abgase und Verkehrslärm

    Do., 25.04.2019

    Städtetag offen für Tests mit City-Maut

    Abendlicher Berufsverkehr in Berlin. Der Deutsche Städtetag hat sich dafür ausgesprochen, in interessierten Kommunen eine City-Maut zu erproben.

    Lärm und schlechte Luft, verstopfte Straßen und Gefahr für Radfahrer und Fußgänger: In vielen Innenstädten macht der Autoverkehr den Menschen zu schaffen. Die Berliner Verkehrssenatorin hat eine Debatte über eine City-Maut losgetreten. Es gibt aber auch ganz andere Ideen.

  • Falschparker anschwärzen

    Mi., 10.04.2019

    Wie Fußgänger um den Gehweg kämpfen

    Es wird eng auf Deutschlands Gehwegen. Jetzt wehren sich die, die da hingehören: Fußgänger.

    Falschparker, Hundehaufen, Werbetafeln, Imbiss-Tische - und bald auch noch E-Roller? Es wird eng auf Deutschlands Gehwegen. Jetzt wehren sich die, die dort hingehören - notfalls auch mit Petzer-App.

  • Verkehr

    Mo., 08.04.2019

    Der Kampf um den Gehweg - Jetzt wehren sich die Fußgänger

    In Karlsruhe fahren Fahrradfahrer an Autos vorbei, die auf einem Parkstreifen stehen.

    Falschparker, Hundehaufen, Werbetafeln, Imbiss-Tische - und bald auch noch E-Roller? Es wird eng auf Deutschlands Gehwegen. Jetzt wehren sich die, die dort hingehören - notfalls auch mit Petzer-App.