Helmut Seifen



Alles zur Person "Helmut Seifen"


  • Nach chaotischem Parteitag

    Di., 09.07.2019

    Bundesvorstand stellt NRW-AfD Ultimatum

    Nach chaotischem Parteitag: Bundesvorstand stellt NRW-AfD Ultimatum

    Düsseldorf (dpa) - Nach dem Chaos-Parteitag der nordrhein-westfälischen AfD kommt es zur Machtprobe des Restvorstands mit der Bundesspitze der Partei.

  • Parteien

    Di., 09.07.2019

    Bundesvorstand stellt NRW-AfD Ultimatum: Röckemann zögert

    Bundesvorstand stellt NRW-AfD Ultimatum: Röckemann zögert.

    Chaostage bei der AfD in NRW - jetzt will der Bundesvorstand durchgreifen und die Führungskrise beenden. Er stellte dem NRW-Restvorstand ein Ultimatum. Doch der zeigt sich unwillig.

  • Co-Vorsitzender des AfD-Landesverbands

    So., 07.07.2019

    Helmut Seifen tritt zurück

    Helmut Seifen ist als Co-Vorsitzender des AfD-Landesverbands zurückgetreten.

    Nach einem erbitterten Richtungsstreit ist der Co-Vorsitzende der nordrhein-westfälischen AfD, der Gronauer Helmut Seifen, am Samstag mit einem Großteil des zwölfköpfigen Landesvorstandes zurückgetreten.

  • «Flügel»-Kampf

    So., 07.07.2019

    Chaos in der NRW-AfD: Führung der Partei zerfällt

    Helmut Seifen, Landesvorsitzender der NRW-AfD.

    Die tief gespaltene NRW-AfD versinkt im einem Machtkampf. Von zwölf Vorstandsmitgliedern treten im Minutentakt bei einem Parteitag neun zurück. Übrig bleiben im Vorstand nur noch drei Hardliner.

  • Parteien

    Sa., 06.07.2019

    Machtkampf in NRW-AfD eskaliert

    Warburg (dpa) - Der Machtkampf in der nordrhein-westfälischen AfD hat einen neuen Höhepunkt erreicht. Nach einem erbitterten Führungsstreit trat der als gemäßigt geltende Co-Vorsitzende Helmut Seifen mit einem Großteil des zwölfköpfigen Landesvorstandes zurück. Der zweite Vorsitzende Thomas Röckemann und zwei weitere Vorstandsmitglieder bleiben vorerst im Amt. Mehrere Anträge auf ihre Abwahl erreichten beim vorgezogenen Parteitag in Warburg nicht die notwendige Zweidrittelmehrheit. Röckemann gilt als Sympathisant des «Flügels» um den Thüringer Rechtsaußen Björn Höcke.

  • Landesparteitag in Warburg

    Sa., 06.07.2019

    Machtkampf in NRW-AfD eskaliert - Führung zerfällt

    Helmut Seifen und ein Großteil des zwölfköpfigen AfD-Landesvorstandes in NRW sind zurückgetreten.

    Die NRW-AfD hat nur noch eine Rumpfführung. Von 12 Vorstandsmitgliedern treten bei einem Parteitag im Minutentakt neun zurück. Übrig bleiben im Vorstand nur noch drei Hardliner.

  • EU

    Di., 21.05.2019

    NRW-AfD befürchtet Folgen des Skandals um FPÖ für Europawahl

    Helmut Seifen (AfD) spricht auf einer Pressekonferenz im Landtag.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Video-Affäre in Österreich um den inzwischen zurückgetretenen FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache kann nach Ansicht der nordrhein-westfälischen AfD Auswirkungen auf die Europawahl haben. «Das ist ein menschliches Totalversagen», sagte AfD-Landeschef Helmut Seifen am Dienstag in Düsseldorf über Strache. «Das ist traurig für ihn selbst, aber auch schade für uns, weil unsere politischen Gegner die Situation jetzt ausnutzen.»

  • Gesellschaft

    Mi., 17.04.2019

    Bundesjugendspiele: Keine eigene Leistungskategorie «divers»

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Bei Bundesjugendspielen und im Sportunterricht wird es in Nordrhein-Westfalen zunächst keine eigene Leistungskategorie für das dritte Geschlecht «divers» geben. Darüber hinaus plant die Landesregierung nicht, «für diverse Schüler eine Betreuung durch diverse Lehrkräfte auf Klassenfahrten sicherzustellen». Das geht aus einer am Mittwoch veröffentlichten Antwort der NRW-Ministerien für Schulen und für Kinder auf eine AfD-Anfrage hervor.

  • Parteien

    Mi., 13.03.2019

    AfD-NRW will «Nazi-Sprech» ahnden

    Helmut Seifen spricht am 09.12.2017 in Kalkar während des Landes-Parteitages zu den Delegierten.

    Die AfD in NRW will nicht länger mit «Nazi-Sprech» und braunen Parolen in Verbindung gebracht werden. Der Landesvorstand zieht jetzt die Reißleine und möchte erste personelle Konsequenzen durchsetzen.

  • Parteien

    Mi., 06.03.2019

    Krisensitzung der AfD NRW

    Helmut Seifen, spricht in Kalkar (Nordrhein-Westfalen) während des Landes-Parteitages zu den Delegierten.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Nationalistische Parolen von Parteimitgliedern führen die ohnehin zerstrittene nordrhein-westfälische AfD in eine Zerreißprobe. Bei einer Landesvorstandssitzung soll deswegen am Dienstag in Düsseldorf auch über Parteiausschlüsse beraten werden. «Uns ist daran gelegen, den Mitgliedern und der Öffentlichkeit zu signalisieren, dass wir solche Umtriebe stärker bekämpfen werden», sagte der Sprecher der AfD NRW, Martin Schiller, am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur in Düsseldorf. Zuvor hatte die Funke-Mediengruppe über die anstehende Krisensitzung berichtet.