Helmut Sunderhaus



Alles zur Person "Helmut Sunderhaus"


  • Austausch im Rathaus

    Sa., 06.03.2021

    Waldmann fordert Bundesmittel für den Ganztag

    Beim Austausch im Rathaus waren Volker Brümmer, Helmut Sunderhaus, Thomas Stohldreier und Johannes Waldmann dabei.

    Bürgermeister Thomas Stohldreier und Johannes Waldmann, Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion und Bundestagskandidat, haben sich jetzt zu verschiedenen Themen in der Gemeinde ausgetauscht

  • Bericht im Ausschuss

    Fr., 05.03.2021

    688 iPads werden in Ascheberger Schulen genutzt

    iPad in der Profilschule

    Die Schulen in der Gemeinde Ascheberg sind digital gut unterwegs. Das belegte Fachbereichsleiter Helmut Sunderhaus am Donnerstag im Bildungs- und Kulturausschuss mit Zahlen.

  • Sieben offene Stellen im Rathaus

    So., 17.01.2021

    Verstärkung in Verwaltung ist dringend gesucht

    Sieben Stellen im Ascheberger Rathaus sind zurzeit offen. Die Bewerbungsfrist für die Stohldreier-Nachfolge ist ausgelaufen.

    Die Personallage der Ascheberger Verwaltung ist auf Kante genäht – sieben Stellen im Rathaus sind derzeit vakant.

  • „Das Gute findet Innenstadt“

    So., 29.11.2020

    Bürgermeister wirbt für lokale Einkäufe

    Thomas Stohldreier und Helmut Sunderhaus werben fürs lokale Einkaufen.

    Aschebergs Bürgermeister Thomas Stohldreier und der Wirtschaftsförderer Helmut Sunderhaus unterstützen die Kampagne „Das Gute findet Innenstadt“ eines regionalen Bündnisses.

  • Fördergelder aus Digitalpakt

    Do., 17.09.2020

    Gemeinde stattet alle Lehrer mit iPads aus

    Bürgermeister Dr. Bert Risthaus (4.v.l.) übergab die iPads für die Lehrer an die Schulen in Ascheberg. Charlotte Bücker (Lambertusschule), Regine Langendorf, Jens Dunkel, Marcel Hake (alle Profilschule)und Sabine Küter (Marienschule) (v.l.) bedankten sich dafür auch bei Fachbereichsleiter Helmut Sunderhaus (2.v.r.) und Thomas Frye (r.) von der Gemeindeverwaltung.

    Im Rahmen des Digitalpaktes hatte die Gemeindeverwaltung als Schulträger bereits früh Fördermittel für die Digitalisierung der Schulen beantragt. Mit den Geldern des Landes Nordrhein-Westfalen hat die Verwaltung nun insgesamt 105 iPads für die Lehrer aller Schulen in Ascheberg angeschafft.

  • Neue Hinweise sind ausgewählt

    Do., 20.08.2020

    Schilderwald wird erneuert

    Die alten Schilder im Gewerbegebiet Nord sind bald Geschichte, neue Hinweise auf den Weg gebracht.

    „Was lange währt, wird endlich gut“, kommentierte Josef Reher (CDU), Vorsitzender des Wirtschaftsförderungsausschusses, einen Bericht von Fachbereichsleiter Helmut Sunderhaus.

  • Hilfe für heimische Unternehmen

    Do., 26.03.2020

    Wirtschaftsförderer informieren

    Helmut Sunderhaus und Simone Böhnisch tauschen sich auch im Videogespräch im Homeoffice aus und sind für die Unternehmen erreichbar.

    Die Wirtschaft erlebt aktuell aufgrund der Corona-Krise einen tief greifenden Umbruch – auch in Ascheberg. Die gemeindlichen Wirtschaftsförderer bieten Hilfe an.

  • Schulgelände wird als Fallbeispiel genutzt

    Fr., 13.03.2020

    Naturnahe Ideenbörse für den Umzug

    Die Teilnehmer des Seminars diskutierten am Nachmittag die Ergebnisse. Für Schulleiterin Sabine Küter und ÜBI-Leiterin Christine Gesenhoff gab es die Ideen frei Haus.

    Wo jetzt Profilschüler ihre Pausen und unterrichtsfreie Zeit verbringen, werden in einigen Jahren Herberner Grundschüler nach Abwechslung suchen. Ein Seminar der Natur- und Umweltschutzakademie des Landes Nordrhein-Westfalen lieferte Ideen.

  • Neue Schilder im Gewerbegebiet

    Fr., 28.02.2020

    Lokaler Anbieter ist abgesprungen

    Die Schilder im Gewerbegebiet Nord sind in die Jahre gekommen. Das Erneuern gestaltet sich langwierig.

    Ernsthaft weitergekommen sind die Gemeinde Ascheberg und Gewerbetreibende bei der Installation eines Gewerbeleitsystems noch nicht.

  • Zwei Betriebe gehen den gleichen Weg

    Fr., 12.04.2019

    Vom Bauernhof ins Gewerbegebiet

    Zwei Betriebe besuchte die Gemeinde Delegation. Oben (v.l.): Simone Böhnisch, Dr. Bert Risthaus, Manuel Verhoeven-Manai, Brahim Manai, Theo Schröer, Aaliyah Manai, Helmut Sunder­haus.

    Sie kommen vom Bauernhof und ziehen ins Gewerbegebiet. Zwei neue Betriebe bauen am Steenrohr.